tq120_160
Neues aus der Szene

Aus cleanmobile wird TQ, neue Bedieneinheit und Display

tq120
Hochleistungsantrieb TQ 120 S aus dem Hause TQ

Die TQ-Group, ein High-Tech-Unternehmen mit Schwerpunkten in der Antriebstechnik, der Luft- und Raumfahrttechnik, der Medizintechnik und der Industrieelektronik, bietet ihre leistungsstarken Mittelmotoren für E-Bikes und Lasten-E-Bikes zukünftig unter der Dachmarke TQ an. Der bisherige Markenname cleanmobile wird nicht mehr verwendet.

Dr. Christian Becker, Leiter des Geschäftsfeldes E-Mobilität bei TQ-Drives, erklärt die Gründe: „Für uns ist die Namensänderung der nächste logische Schritt, um unseren Antrieb beziehungsweise die mit ihm verbundene Außenwirkung stärker an unser Mutterunternehmen zu binden. TQ steht für ‚Technologie und Qualität’, und genau das vereint auch unser Antrieb. Wir haben uns deshalb entschlossen, die Kraft der Dachmarke noch stärker einzusetzen.“ Zudem sprechen viele technische Gründe für den Verzicht auf den bisherigen Namen. Dr. Becker: „Das TQ-Antriebssystem hat sich in den letzten zwei Jahren unglaublich weiterentwickelt und ist mit dem ursprünglichen cleanmobile-Antrieb nicht mehr zu vergleichen.“

Auch der Markt habe die bisherige Abgrenzung zur TQ-Group oft nicht nachvollziehen können, so Dr. Becker: „Unsere Kunden und die Medien sprachen schon lange vom ‚TQ-Motor’, wenn sie eigentlich den ‚cleanmobile-Antrieb’ meinten.“

Zur Fahrradmesse Eurobike in Friedrichshafen (31.8. – 4.9.2016) präsentiert die TQ-Group die neuesten Modelle ihrer Referenz-Mittelmotoren TQ 120 S (für den Sportbereich) und TQ 120 C (für den Cargobike-Markt) mit zahlreichen Veränderungen, unter anderem neuen Lösungen für Connectivity und Design-Integration.

Neue Bedieneinheit und Display

tq_remote
Der neue Remote-Controller (Klicken zum Vergrößern).

Ebenfalls auf der Eurobike wird die TQ-Group die modernste Generation ihrer Display- und Bedienteillösungen für den Mittelmotor TQ120S und ihre Cargo-Bike-Variation TQ120C präsentieren: eine autark funktionierende Remote-Einheit sowie ein übersichtliches Vierfarbdisplay mit einer Vielzahl von Funktionen. Mit diesen beiden Neuheiten fährt TQ schon jetzt mit Volldampf in Richtung E-Bike-Connectivity 4.0.

Remotecontroller Comfort

Die Bedieneinheit mit kleinem Joystick kann am Lenker wahlweise rechts oder links montiert werden. Sie verfügt über ein beleuchtetes DOT-Matrixdisplay und zeigt Geschwindigkeit, Ladezustand und Unterstützungsstufe an, ein separates Display zur Steuerung des TQ120 ist also nicht zwingend erforderlich. Darüber hinaus verfügt der Remotecontroller über eine Bluetooth-Schnittstelle und Lademöglichkeit für USB-Endgeräte via Micro-USB und ist nach Schutzklasse IP65 zertifiziert.

Display Premium

tq_disyplay
Das neue, abnehmbare Display. (Klicken zum Vergrößern)

Das abnehmbare Display verfügt ebenfalls über vielfältige Funktionen:

  • vollfarbiges 3.5“ TFT-Display in transflektiver Ausführung (das heißt, die Anzeige ist auch bei starkem Umgebungslicht sehr gut lesbar)
  • integrierter LI-Ion-Akku für Funktionalität auch im abgenommenen Zustand
  • integrierter Umgebungslichtsensor
  • kompatibel mit Remotecontroller Comfort
  • Mirroring-Funktion in Verbindung mit Smartphone zur Anzeige von Navigationshinweisen, kompatibel mit Naviki-Fahrrad-App für iOS und Android
  • Anzeigemöglichkeiten: Geschwindigkeit, Unterstützungsstufe, Lichtsymbol, Schiebehilfe, Schalt-Empfehlung, Fahrdaten total/Trip, Reichweite und reichweitenabhängige Navigation
  • Cardio-Funktion
  • Smartphone-Benachrichtigung (Mirroring, Anzeige von Nachrichten und auch Navigationssymbolen), Statusinformationen, Uhrzeit, Stoppuhr
  • Schutzklasse IP65.

Der Remotecontroller Comfort und das optionale Display Premium kommen ab der Eurobike 2016 in den Mittelmotoren TQ120S und TQ120C (ehemals cleanmobile PIN120) zum Einsatz. Beide sind mit 120 Nm Drehmoment und einer Maximalleistung von rund 920 Watt die derzeit stärksten Serien-Mittelmotoren für E-Bikes (Pedelecs, S-Pedelecs und Race-Pedelecs). Das beeindruckende Drehmoment macht den Antrieb besonders auch für Lastenpedelec interessant.

Mit der Mirroring-Funktion, also dem „Spiegeln“ der Smartphone-Anzeige auf das Display bietet das Premium-Display auch eine interessante Alternative zu COBI.

[Fotos: tq-group.com ]

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.