sram_automatix_vanmoof_electrified_160
Neues aus der Szene

Das Ende eine Ära: SRAM stellt Produktion aller Schaltnaben ein

sram_automatix_vanmoof_electrified[at] Ende April stellt SRAM die Produktion der Schaltnaben-Serien Automatix, I-Motion 3 und Dual Drive ein. Die Produktion aller anderen Schaltnaben wie T3, P5, S7, G8, I-Motion 9 und E-Matic wurde bereits eingestellt.

Die OEM wurden bereits vorab informiert und darum gebeten, die letzten Bestellungen zu platzieren, die intern auf Erfüllbarkeit geprüft würden. Ersatzteile für bisher verkaufte Naben stünden noch zur Verfügung, so lange der Vorrat reiche.

Ehemals Fichtel & Sachs

Mit dem Produktionsstop aller SRAM-Schaltnaben geht eine Ära in der Geschichte der Nabenschaltungen zu Ende:  Fichtel & Sachs startete 1907 in Schweinfurt mit der Herstellung von Schaltnaben. Die legendäre „Torpedo“-Schaltnabe schrieb weltweite Fahrradgeschichte. Im Jahr 1997 kaufte SRAM die in Schweinfurt verbliebene Fahrrad-Abteilung von Sachs auf, und verlagerte die Prosuktion ab 2010 Schritt für Schritt nach Taiwan.

Fokus: High-End-Komponenten

Insbesondere der Markt an preisgünstigen Schaltnaben unterliegt einem rapiden Preisverfall. Heutzutage sind Massenprodukte mit 3-Gang-Naben bereits ab 199€ zu bekommen. Offensichtlich ist dies kein Markt, in dem SRAM für sich noch eine Zukunft sieht. Brancheninsider berichten, SRAM würde sich nun auf die Weiterentwicklung und Produktion von High-End-Komponenten konzentrieren. Insbesondere die drahtlose „e-tab“-Technologie für den Straßen- und die „Eagle“-Schaltung für den MTB-Bereich profitierten nun von den frei werdenden Kapzitäten.

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Kommentar: Mein erstes von meinem eigenen Taschengeld gekaufte Fahrrad hatte eine Torpedo-Dreigang-Nabe, wie damals wohl fast alle Nabenfahrräder. Schade, dass die legendäre Fichtel & Sachs-Schaltung nun entgültig Geschichte ist. Hoffentlich bleibt SRAM dem deutschen Standort Schweinfurt treu. Immerhin wurden dort vor kurzem erst erhebliche Summen investiert.

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Ein Kommentar

  1. Das finde ich sehr sehr schade! Was mach ich nun falls meine dd3 abkackt?
    Und das währe nicht das erste mal.
    Werde Sram in Zukunft meiden. Wollte eigentlich ein Bike mit x8 kaufen.Werde mir das nochmal überlegen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.