stromer_st2s_klein_160
Alltag Neues aus der Szene Urlaub Zubehör

Entwicklung für S-Pedelec-Helm schreitet voran

stromer_st2s
Wer ein  S-Pedelec wie das Stromer ST2S fährt, für den gilt schon heute eine Helmpflicht (Klicken zum Vergrößern).

[at] Wer S-Pedelec fährt, muss einen geeigneten Helm. Die großen Hersteller entwickeln mit Hochdruck entsprechende Helme.

Wer ein S-Pedelec wie zum Beispiel das Stromer ST2S fährt, für den besteht heute schon Helmpflicht. Allerdings ist, zumindest in Deutschland, von einem „geeigneten Helm“ die Rede. Das Problem: Es ist nicht näher zu spezifizieren, was „geeignet“ genau meint.Als erstes europäisches Land wird in den Niederlanden ein spezieller S-Pedelec-Helm ab Januar 2017 vorgeschrieben sein. Als Folge daraus entwickelte eine europäische Spezialistengruppe den Standard „NTA 8776“, der innerhalb der nächsten drei Jahre zum europäischen Standard werden soll. Die Definitionen dieses Standards wurden im August 2016 vorgestellt, das Zeitfenster ist also knapp bemessen und die Hersteller machten sich umgehend an die Arbeit.

Rechtzeitig lieferfähig?

Unter den Herstellern, die mit Hochdruck passende Helme entwickeln, sind ABUS, BBB Cycling, Lazer und Met. Wenig überraschend: Alle sind Mitglieder der internationalen Projektgruppe, die den Standard gestaltete.

Der Helm von ABUS soll im Frühjahr 2017 lieferbar sein, der Helm von BBB Cycling wird „rechtzeitig im Januar 2017 fertig“ sein, wie Leon Overgaag, Leiter der Produktentwicklung bei BBB Cycling, in Aussicht stellte. Met entwickelt mit Hochdruck an einem entsprechenden Helm für S-Pedelec-Fahrer, konnte aber bisher noch nichts zu einem Termin der Markteinführung sagen, und auch die Belgier von Lazer konnten noch keinen Liefertermin nennen.

Unterschiede in wichtigen Details

Generell sieht ein für S-Pedelecs geeigneter Helm aus wie ein herkömmlicher Fahrradhelm. Die Unterschiede liegen in sehr wichtigen Details: Der Helm muss einem stärkeren Stoß standhalten und der Bereich, in dem der Kopf geschützt wird, muss größer sein. Die Herausforderung für die Hersteller liegt wohl vor allem darin, diese Bedingungen ohne Einschränkungen bei der Praktikabilität, also vor allem Gewicht und Belüftung, zu gewährleisten.

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.