go_swiss_drive_service_160
Neues aus der Szene

GO SwissDrive erhält gute Noten bei Fachhandelsbefragung

Lesezeit etwa 2 Minuten
go_swiss_drive_service
Die kraftvollen Pedelec-Antriebssysteme von GO SwissDrive werden bei bekannten Fahrradmarken eingesetzt.

Zum Jahresende 2016 hat E-Bike-Antriebshersteller GO SwissDrive seine Fachhandelspartner zur Servicequalität befragt.

Mit den positiven Ergebnissen sieht Immanuel Seeger, GO SwissDrive Produktmanager Marketing und Vertrieb, die Strategie des Schweizer Unternehmens bestätigt: „Wir wollen die Qualität der After-Sales-Services im E-Bike-Bereich auf ein Niveau heben, das sich mit anderen wichtigen Industriezweigen messen kann.“

So gaben 85 Prozent der von GO SwissDrive befragten Fachhändler die Bestnote „sehr zufrieden“ und weitere 15 Prozent zeigten sich „zufrieden“ mit der Kompetenz und der Freundlichkeit in der telefonischen Beratung. Mit der Bearbeitung eingesendeter Ware waren rund 70 Prozent „sehr zufrieden“ und 25 Prozent „zufrieden“. Etwas besser war hier sogar noch die Bewertung der Schnelligkeit. Weitere gute Nachricht: In allen Fällen konnte das technische Problem „voll gelöst“ werden.

„Wenn E-Bikes zu echten alternativen Verkehrsmitteln werden sollen, dann sind langlebige, möglichst wartungsfreie Produkte genauso wichtig, wie die schnelle Lösung etwaiger Probleme“, betont Immanuel Seeger. „Vielfahrer und Pendler sind eine wachsende Kundengruppe mit ganz anderen Bedürfnissen als Freizeitradler. Für sie bieten wir die passenden Antriebe für bedarfsgerechte Produkte und zusammen mit unseren geschulten Fachhandelspartnern auch den erwarteten schnellen und hochwertigen Service.“

Über GO SwissDrive

Seit der Gründung im Jahr 2011 hat sich die Schweizer GO SwissDrive AG, Tochter der weltweit operierenden deutschen Ortlinghaus-Gruppe, als Hersteller und Lieferant von Premium-E-Bike-Antriebssystemen einen Namen gemacht. Bei der Produktion der Hinterradnabenmotoren und der zugehörigen Steuerungselektronik profitiert GO SwissDrive von mehr als 100 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von anspruchsvoller Technik für höchste Beanspruchungen. Die kraftvollen E-Bike-Antriebssysteme werden bei bekannten Fahrradmarken vor allem im sportlichen Bereich und bei schnellen S-Pedelecs, wie zum Beispiel Specialized, GobaX, HP Velotechnik, Electrolyte und ToutTerrain eingesetzt. Für schnelle Reaktion und maximale Kundennähe sorgt das Europa-Servicezentrum am Standort der Ortlinghaus-Gruppe in Wermelskirchen bei Köln.

[Text & Foto: GO SwissDrive]

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.