dasfahrrad_start_160
Über'n Tellerrand Zubehör

Ideales Weihnachtsgeschenk für Radbegeisterte “Das Fahrrad – ein illustrierter Grundwortschatz” von Jürgen Isendyck

dasfahrrad_start[at] Auch aus Anlass des 200jährigen Jubiläums des Fahrrades im kommenden Jahr überarbeitet Jürgen Isendyck sein Buch zur Fahrradtechnik. Rechtzeitig vor Weihnachten soll das Werk im Rahmen einer Crowdfunding-Aktion erscheinen.

Jürgen Isendyck ist von Kindesbeinen an begeistert vom Fahrrad: “Begeisterter Radfahrer bedeutet in meinem Fall, dass ich es jeden Tag für fast alle Gelegenheiten nutze. Ich selbst Fahrräder baue und sammle und verschiedene Kurse vom Rahmen- zum Laufradbau und viele mehr absolviert habe. Ich schätze die große Freiheit, die mir dieses geniale Fortbewegungsmittel jeden Tag schenkt.”

Diese Begeisterung ist jeder der detailreiche Zeichnungen von Fahrrädern und ihren Teilen anzusehen und macht die Arbeiten zu wahren Blickfänger, die immer wieder zu neuer Betrachtung verführen. Claus Peter Simon von GeoWissen schrieb zur Vorgängerausgabe „ … es gab bislang kein Buch, das einem Laien auf derart einfache und optisch höchst ansprechende Weise erklärt, wie die unterschiedlichen Komponenten eines Fahrrads funktionieren, gleichzeitig aber auch Aficionados anspricht …“. Aus eigener Anschauung kann ich sagen: Der Mann hat recht! Mit Hilfe der aufwendigen Illustrationen gelingt es Jürgen Isendyck, dass sich die Funktionen der einzelnen Teile fast von selbst erklären. Und auch wer dieses Wissen schon hat erfreut sich an den liebevoll gestalteten Darstellungen, die immer wieder von neuem den Blick fangen. Zum Reiz des Kompendiums trägt auch der feinsinnige, sympathische Humor des Autors bei, man betrachte sich nur einmal die Illustrationen zum Thema “Mensch & Federung”. Dieses Buch nimmt man immer wieder gerne zur Hand.

Über die Neuauflage sagt der Autor: “Die letzten Jahre seit der zweiten Erweiterung sind wieder viele Erkenntnisse und vor allem Illustrationen hinzugekommen. Die zweite Auflage ist so gut wie verkauft und einfach nur nachdrucken erscheint mir, auch wegen des Jubiläums “200 Jahre Fahrrad” im nächsten Jahr, nicht erstrebenswert. Und da Bücher drucken sehr teuer ist, soll der Druck durch eine Crowdfundingaktion, die ab sofort startet, mitfinanziert werden. Und es lohnt sich auch für die Unterstützer. Im Handel wird das Buch dann 29 € kosten. Wer unterstützt, erhält ein Buch (gern auch signiert) und dazu einen Kalender „200 Jahre Fahrrad“ in DIN A4 für 29 €, frei Haus in Deutschland.” Unter diesem Link kann man einen Blick ins Vorgängerbuch werfen.

 Wer also noch ein passendes Weihnachtsgeschenk für einen radbegeisterten, lieben Menschen sucht, der kann sich unter dem Link https://www.startnext.com/radundbuch an der Crowdfunding-Aktion beteiligen. Oder macht es so wie ich: Ich schenke mir das Buch einfach selbst.

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

 
Reklame

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.