Stromer_ST2
Alltag Neues aus der Szene

myStromer AG erweitert Vertriebsnetz um Norwegischen Markt

Stromer_ST2Ab sofort übernimmt die Interplaza AS aus Oslo den Vertrieb von Stromer in Norwegen.

Gerade in der nordischen Hauptstadt haben die Schweizer S-Pedelec-Spezialisten substantielle Veränderungen in Sachen Mobilität beobachtet: Die norwegische Regierung gibt sich als Unterstützer alternativer Mobilitätskonzepte und hat dies durch die Ankündigung entsprechender Investitionen in die Fahrradinfrastruktur unterstrichen.

Durch seine Premium-Strategie sowie konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen von Pendlern aus suburbanen Bereichen sieht Stromer seine S-Pedelecs als ideale Alternative zum Auto: schicker, sportlicher, stressfreier und nachhaltiger lässt sich die Strecke in die City und zurück kaum bewältigen.

Die Einschätzung teilt auch Per Gunnar Haugen, Geschäftsführer beim neuen Vertriebspartner Interplaza: „Stromer ist eine starke Marke mit einer eindrucksvollen Erfolgsgeschichte, die auf verlässlicher, spürbarer Qualität fußt. Damit stellt Stromer eine natürliche Größe im erstarkenden Green Commute Market dar.““

Interplaza selbst vertritt nicht nur renommierte Sportmarken wie Castelli, On, Phenix oder Reusch. Die Osloer sind zudem unternehmerisch mit dem größten Ford-Vertragshändler Norwegens verbunden und bringen wertvolle Erfahrung aus der Autoindustrie mit.

„Interplaza wird es deshalb verstehen, ein Produkt wie Stromer in Norwegen optimal zu vermarkten. Wir freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit“, zeigt sich Tomi Viiala, Vice President Sales der myStromer AG, überaus optimistisch.

[Text & Foto: myStromer AG]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Kommentar:

Norwegen scheint die Spitze in Sachen Elektromobilität in Europa zu übernehmen. Das Land im hohen Norden besitzt heute schon die meisten zugelassenen E-Autos in ganz Europa. Doch verursachen E-Autos im ruhenden Verkehr in Städten das gleiche Problem wie ihre Brüder mit Verbrennungsmotoren: Sie verbrauchen viel wertvollen (Park-)Raum. 

Da sind Fahrräder, Pedelecs oder E-Bikes deutlich im Vorteil. Und dass das Stromer ST2S prima zum schnellen Pendeln geeignet ist, hat es im Dauertest bei VeloStrom nachdrücklich bewiesen. Bleiben noch die Unbilden der Witterung im hohen Norden. Doch auch dafür gibt es Lösungen.

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.