Dresden_Semperoper
Alltag & Urlaub Urlaub

Reise: Elbe-Radweg

Dresden_Semperoper
Die Semperoper in Dresden ist einer der vielen Höhepunkte entlang des Elbe-Radwegs.

[at] Der Elbe-Radweg ist einer der beliebtesten, wenn nicht sogar DER beliebteste Flussradweg in Deutschland. Und wer schon einmal auf ihm unterwegs war, der weiß auch warum.

Kultur und Landschaft satt und das von Anfang bis Ende, dazu prima ausgebaut und beschildert und freundliche Menschen – kein Wunder, dass der Elbe-Radweg so beliebt ist und auch bei vielen Radreiseveranstaltern zum Repertoire gehört.

Beispielsweise bietet das österreichische Unternehmen „Eurobike“ eine individuelle Radreise von Dresden bis Dessau an. Die Anreise ist teilweise täglich möglich und Pedelec können ebenfalls gebucht werden.

Auf der rund 260km langen Radreise entlang der Elbe sind einige

Elbsandsteingebirge_Bastei
Das Elbsandsteingebirge ist ein beeindruckendes Naturwunder.

Highlights versammelt.

Den Anfang macht der Startpunkt Dresden. Semper-Oper, Zwinger, Frauenkirche, das „Blaue Wunder“, um nur einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten zu nennen, die Dresden so beliebt machen. Aber auch die Innenstadt kann mit ihren modernen Gebäudeensembles begeistern.

Am zweiten Tag geht es zunächst elbaufwärts zum weltberühmten Elbsandsteingebirge. Die schroffen Felsen sind auch bei Kletterern weltbekannt und können durchaus mit den Nationalparks in den USA konkurrieren. Ein Aufstieg auf den Aussichtspunkt der Bastei gehört einfach dazu, bevor es mit dem Schiff zurück nach Dresden geht.

Der dritte Tag wird Fans von Karl May begeistern, denn von Dresden aus geht es zunächst nach Radebeul und dann nach Meißen, wo man die berühmte Porzellanmanufakutr besichtigen kann.

Riesa_NudelfabrikAm nächsten Tag kommen zunächst die Wein- und Kulturliebhaber auf ihre Kosten, denn die Radstrecke führt entlang der sächsischen Weinstraße zum barocke Schloss Diesbar-Seußlitz. Am Zielort Riesa kommen dann Nudelfans auf ihre Kosten: Hier werden die berühmten Riesa-Nudeln hergestellt, ein Besuch in der gläsernen Manufaktur bietet sich an.

In den nächsten Tagen stehen immer abwechselnd Landschaft und Kultur im Mittelpunkt, während

Wittenberg_Lutherstatue
Die Lutherstatue auf dem Marktplatz in Wittenberg.

sich die Reise einem weiteren Höhepunkt nähert: Wittenberg, die Stadt Luthers. Im Jahr 2017 jährt sich der berühmte Anschlag der Thesen zum 500. mal, und Wittenberg ist schon jetzt herausgeputzt.

Die Schlosskirche, das Rathaus, der Marktplatz mit den Denkmälern von Luther und Melanchton, der berühmte Cranach-Hof oder die aufwendig restaurierte Innenstadt, in Wittenberg gibt es viel zu entdecken.

Und auch der letzte Tourentag bietet mit Dessau einen besonderen Leckerbissen für Architekturliebhaber, Stichwort „Bauhaus“.

Näheres zu dieser Radreise ist online unter www.eurobike.at zu finden.

Jetzt wöchentlichen Velostrom-Newsletter abonnieren:

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.