Foto des Fahrradträgers Bikelift
Zubehör

Spezieller Fahrradträger für Pedelec

Lesezeit etwa 2 Minuten
Foto des Fahrradträgers Bikelift
Der Fahrradträger BIKELIFT von Eufab ist absenkbar und besonders für Pedelec geeignet

[at] Einen Fahrradträger für die Hängerkupplung, der speziell für Pedelec geeignet ist, gibt es jetzt von EUFAB.

Ein Pedelec wiegt in der Regel zwischen 20 und 25 kg. Herkömmliche Fahrradträger für die Anhängerkupplung sind selten für dieses Gewicht ausgelegt, wie ein Test der Allianz kürzlich eindrucksvoll zeigte.

Doch selbst wenn ein Träger für die höhere Last ausgelegt ist, fällt es vielen Menschen schwer, das Pedelec auf den Träger zu heben.

Mit einem speziellen Fahrradträger für die Anhängerkupplung von EUFAB kann man beide Probleme gleichzeitig lösen.

Eingebauter Lift

Der Fahrradträger BIKELIFT trägt sein speziellstes Merkmal schon im Namen: Der Träger kann mit einem elektrischen Antrieb zur Be- und Entladung auf eine bequeme Höhe abgesenkt werden, die Stromversorgung erfolgt über den standardisierten, 13-poligen Stecker. Zusätzlich kann der Träger mit einem Abklappmechanismus, der per Fußpedal betätigt wird, abgeklappt werden, um den Zugang zum Kofferraum bei montierten Rädern zu ermöglichen.

Stabil fixiert & kompakt verstaubar

Die Pedelec selbst stehen in stabilen Aluminiumschienen mit Radstoppern und werden mit stabilen, abschließbaren Rahmenhaltern sicher befestigt. Der Träger ist gegen Diebstahl gesichert und über ein Schnellverschluss-System schnell einsatzbereit. Durch die klappbare Konstruktion macht er sich in Keller und Garage, verpackt in der zum Lieferumfang gehörenden Aufbewahrungstasche, klein. Auf den integrierten Rollen lässt er sich gut bewegen.

Hier eine Bilderstrecke zum Träger:

Auf Gewicht achten

Bei einem Eigengewicht von 25 kg beträgt die maximale Nutzlast des Trägers 60 kg. Da der Träger für maximal zwei Fahrräder vorgesehen ist, ergibt sich ein maximales Gewicht pro Rad von 30 kg. Das sollte auch für außergewöhnlich schwere Pedelec ausreichend sein.

Trotzdem gilt es aber, auf das Gewicht zu achten: Das Eigengewicht des Trägers, beladen mit zwei Pedelec zu je 25 kg ergibt ein Gesamtgewicht von 75 kg. Meist entspricht die zulässige Stützlast, also das zulässige Gewicht, das auf einer Hängerkupplung lasten darf, genau diesen 75 kg. Es gibt aber jedoch, meist bei kleineren oder leichteren Fahrzeugen, durchaus Abweichungen nach unten.

Vor dem Kauf des Trägers sollten die Pedelec also gewogen und die Stützlast in den Papieren des Fahrzeugs kontrolliert werden. Die Angabe zur maximal zulässigen Stützlast ist in der „Zulassungsbescheinigung Teil 1“ unter der Nummer 13 oder auf einem Aufkleber, meist im Kofferraum angebracht, zu finden

Weitere Informationen sind im Internet unter www.eal-vertrieb.de zu finden.

Eine alternative Möglichkeit ist der Transport des Pedelec im Auto. Näheres ist im Artikel “Pedelec-Transport mit dem Auto” zu finden.

Jetzt wöchentlichen Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

2 Kommentare

  1. Guten Tag, ich hab da mal ne Frage: Besitze den BikeLift, der auf der AHK an einem Ssangyong Korando SUV bei Bedarf montiert wird. Keine Probleme mit dem Bikelift, habe aber bei aufgeladenen Pedelec`s gesehen, dass die bei der Fahrt über Unebenheiten doch ziemlich Hin- und Herschwanken. Gibt es die Möglichkeit diese zu befestigen? Bin für jede Anregung dankbar, Gruss

    1. Hallo Herr Glauben,

      vielen Dank für Ihren Kommentar! Mir fällt da spontan der Einsatz von Spanngurten ein. Ich frage aber gerne mal beim Hersteller nach und melde mich, wenn ich ein Ergebnis habe.

      Gruß
      Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.