tern_elektron-gefaltet_160
Neues aus der Szene

Tern stellt mit dem Elektron das kompakteste E-Bike mit Bosch-Antrieb vor

tern_elektron-side_view
Das Tern Elektron wird auf der Eurobike vorgestellt. (Klicken zum Vergrößern.)

Taipeh, Taiwan – 8. August 2016 – Tern, der Spezialist für urbane Mobilität, und Bosch, der führende Anbieter von E-Bike-Antrieben, haben gemeinsam ein kompaktes, leistungsstarkes und vor allem faltbares E-Bike entwickelt. Das Tern Elektron wird im Rahmen der Eurobike 2016 Premiere feiern und verspricht urbane Mobilität neu zu definieren.

„E-Bikes verändern unsere Fortbewegung im urbanen Raum auf fundamentale Art und Weise“, stellt Joshua Hon fest, der Gründer und Teamkapitän von Tern. „Sie machen Berge flach, Gegenwind bedeutungslos und verkürzen die Fahrzeit – deshalb stehen sie gerade bei Pendlern so hoch im Kurs. Allerdings stellt ihr Transport mit dem Auto oder dem öffentlichen Nahverkehr häufig ein Problem dar; auch das sichere Abstellen in dichten, innenstadtnahen Wohnlagen ist nicht gerade einfach – da besteht immer eine gewisse Diebstahlgefahr. Das Elektron löst all diese Probleme.“

tern_elektron-gefaltet
Das Elektron ist gefaltet kompakter als alle anderen Tern-Räder! (Klicken zum Vergrößern.)

Das Elektron ist ein E-Bike mit Bosch-Motor, das man überallhin mitnehmen kann. Es lässt sich in weniger als zehn Sekunden auf das kompakteste Maß der gesamten Tern-Produktpalette zusammenfalten und bietet gleichzeitig den Fahrspaß eines ausgewachsenen E-Bikes mit Bosch-Antrieb. In gefaltetem Zustand lässt sich das Elektron kinderleicht in Bus, U-Bahn oder Zug rollen. Es passen sogar zwei Räder ohne weiteres in den Kofferraum eines Kombis, wenn der nächste Wochenendausflug ansteht. Mit der 300Wh Bosch-Batterie sind pro Ladung Reichweiten von fünfzig bis über 100 Kilometern möglich.

Ein Rahmen mit niedrigem Durchstieg und ein patentierter, verstellbarer Lenkervorbau machen das Elektron zum Rad für die ganze Familie – jeder von 1,40 bis 1,95 Körpergröße findet darauf Platz. Die Anpassung an den jeweiligen Nutzer dauert nur Sekunden; auf diese Weise kann das Rad von vielen Personen gemeinsam genutzt werden. Der tiefe Schwerpunkt sorgt für hohe Fahrstabilität und leichtes Handling. Selbst der Kindertransport auf einem Maxi Seat von Yepp/Thule ist dank dem Cargo Rack-Gepäckträger kein Problem. Die neu entwickelte Elektron-Plattform vereint acht patentierte Technologien von Tern, wie den verstellbaren Andros-Vorbau oder die ultra-steife Physis 3D-Lenksäule. Am Hauptscharnier kommt das neue OCL+ Gelenk zum Einsatz. Es übertrifft nun sogar die hohen Test-Anforderungen von ISO4210 sowie EN15194.

tern_elektron-rear_view
Die Konzentration der Massen von Akku und Motor kommt einem guten Handling entgegen. (Klicken zum Vergrößern.)

Neben der elektrischen Unterstützung wartet das Elektron noch mit einigen technischen Finessen auf. Seien es die hydraulischen Deore-Scheibenbremsen für witterungsunabhängige, perfekte Bremsleistung, oder der integrierte Valo 2-Scheinwerfer mit taghellen 150 Lumen – das Elektron bietet alle Vorzüge eines Tern-Faltrades. So bekommen multi-modales Pendeln, Transportierbarkeit und hervorragende Fahreigenschaften nochmals Rückenwind. „Das Tern Elektron verknüpft die Qualität eines Bosch E-Bikes mit unserer Expertise in Sachen Faltrad-Technologie“, führt Hon weiter aus. „Indem wir ein E-Bike wirklich transportabel machen, hoffen wir mehr Menschen davon überzeugen zu können, regelmäßig das Rad zu nutzen.

Tern wird das Elektron auf den großen Herbst-Messen 2016 präsentieren, erstmals auf der Eurobike. Händler und Endverbraucher sollten am Tern-Stand 406 in Halle B4 oder am Außenstand DA-501 vorbeischauen und das neue E-Bike testfahren. Danach haben beide Zielgruppen die Chance, je ein Rad zu gewinnen!

Lieferbar ist das Tern Elektron ab Frühjahr 2017; der UVP liegt in Europa zwischen € 2.999,-(DACH, BNLX, DK) und € 3.300,-.

[Text & Fotos: ternbicycles.com]

Weitere Informationen zum Elektron sind auf der Website www.ternbicycles.com auch in deutscher Sprache zu finden.

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.