fischer_eth_1607_160
Fertig-Pedelecs Test & Technik

Testbeginn für Fischer Trekking-Pedelec ETH 1607

fischer_eth_1607
Das Fischer ETH 1607

[at] Das Fischer Trekking Pedelec ETH 1607 hat den Dienst als Testrad angetreten.

Das Pedelec mit der vollständigen Bezeichung „Fischer Trekking Herren E-Bike 28″ Proline-EVO ETH 1607“ gehört zur Proline-Evo-Serie von Fischer. Daneben gibt es noch die Eco-Line und die Pro-Line.

 

Die „Proline-Evo“ stellt für Fischer die Premium-Version dar und zeichnet sich insbesondere durch folgende Features aus:

  • 48-Volt-Technik
  • leistungsstarker Mittelmotor mit einem Drehmoment von 40 NM
  • Informatives LCD-Display mit Möglichkeit per USB zusätzliche Geräte mit Strom versorgen zu können
  • Höchstleistugsakkus und
  • eine hochwertige Ausstattung

Trotzdem bietet das Fischer das Rad für 1.699€ an, ein wahrhaft günstiges Angebot. So günstig, das es zur Zeit (06.07.16) laut Angabe im Webshop ausverkauft ist.

Erster Eindruck

Der erste Eindruck ist vielversprechend, das ETH 1607 wirkt mit dem matten grauen Lack, dem blauen Schriftzug und blau eloxierter Sattelklemme, Spacerturm und Schellen der Schraubgriffen, letztere sogar mit einer Handballenauflage, fast schon edel. Das Pedelec bietet eine Suntour-Federgabel mit Lockout und eine gefederte Sattelstütze, der Sattel macht einen bequemen Eindruck. Weiterhin dabei: Gepäckträger, Licht (LED, 40 Lux, fernbedienbar über das Bedienteil am Lenker), Hinterbauständer, Rahmenschloß von Abus, durchstichsichere Reifen mit Reflexstreifen und das große Display, das seine Informationen ansprechend und gut ablesbar präsentiert.

fischer_eth_1607_display
Das große Display des Fischer ETH 1607

Gebremst wird mit hydraulischen Scheibenbremsen, die neun Gänge werden mit einem Deore-Schaltwerk mit Acera-Hebeln geschaltet.

Nach der Montage der Pedale, die mit dem beliegenden Werkzeug gut gelingt, und dem Anpassen von Sitzposition und Lenkergriffen könnte es direkt los gehen – doch zunächst muss der Akku noch erstmals geladen werden, was entweder im ein- oder ausgebauten Zustand möglich ist.

In den nächsten Wochen wird das Fischer ETH 1607 so viele Fahrten wie nur irgend möglich absolvieren und dabei zeigen was es kann. Ich bin schon sehr gespannt.

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

2 Kommentare

  1. Hallo Zusammen,
    Wie sieht es mit der Lautstärke des Motors aus?
    Ich fahre ein 1606 und bin sehr begeistert wie leise die Motor bei Unterstützung im Vergleich zu meinem vorherigem Prophet-Bike ist. Ist es bei dem 1607 ähnlich?.
    Danke und Grüße
    Tina

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.