fischer_retro_er_1704_creme_0285_160
Neues aus der Szene

Von Vintage bis Highend – E-Bikes für alle

Der Landauer Fahrradhersteller Fischer – die fahrradmarke macht Ernst mit seiner Ankündigung: „E-Bikes für alle“. 18 verschiedene E-Bike-Modelle umfasst das Programm 2017. Vom Retro-Rad für 999,– Euro bis zum Highend E-Mountainbike mit semi-integriertem Akku ist für jeden Einsatz und Radfahrtyp das passende Modell dabei.

Besonderes Augenmerk lag bei der Neu- und Weiterentwicklung der E-Bikes auf den Motoren, den Akkus und der Optimierung des Gepäckträgersystems. „Bei den Motoren war uns wichtig, ein besseres Drehmoment von Anfang an zu erreichen“, sagt Patrik Stoffel, Leiter des Category Managements. Die 48 Volt Motoren mit 250 W und bis zu 80 Nm in den Modellen der ProLine und ProLine EVO-Modellen können zu Recht als „bärenstark“ beschrieben werden. Ein Trittsensor vervollständigt den Fahrspaß. Er funktioniert „wie ein kleines Gaspedal“, erklärt Patrik Stoffel: Je kräftiger der Radler in die Pedale tritt, desto vehementer unterstützt der Motor.

Kein Rahmenflattern mehr

Auch bei den Akkus muss Fischer den Vergleich mit Markenprodukten nicht scheuen: Die Akku-Kapazität von 318 Wh ist bis auf 672 Wh erweiterbar und liegt damit je nach Modell weit über der Stärke anderer Akkus. Sämtliche Rahmen der Fischer E-Bike-Modelle sind aus hochwertigem Aluminium gefertigt. Hier haben die Techniker vor allem an dem Gepäckträgersystem gearbeitet, um das Problem des „Rahmenflatterns“ in den Griff zu bekommen. In den neuen City-Bike-Modellen wird deshalb der Gepäckträger in den Rahmen integriert. So wurde das Flattern eliminiert und dafür gesorgt, dass sämtliche Kabel sauber verlegt sind.

Kenda-Markenbereifung

Die Innovationsoffensive ist damit aber noch nicht zu Ende: In dem Vitalrad ECU 1760 ist eine 8-Gang Nabenschaltung von Shimano verbaut, die das Schalten unter Teillast ermöglicht. Vor allem für E-Bike Einsteiger oder gesundheitlich beeinträchtigte Radler ein dickes Komfortplus. Und auch bei der Bereifung geht Fischer keine Kompromisse ein. Alle E-Bike-Modelle werden 2017 auf Kenda-Markenreifen mit dem benutzerfreundlichen Schrader-Ventil, dem sogenannten Autoventil, rollen. Die lästige Suche nach einem passenden Adapter oder Luftpumpe entfällt damit.

Hier einige Modelle im Kurz-Überblick:

fischer_retro_er_1704_creme_0285
Das Fischer Retro ER1704 in creme (Klicken zum Vergrößern)

FISCHER Ecoline ER 1704: Retro-Rad mit moderner Technik

Das ER 1704 von Fischer ist vor allem eines: ein Mädchenschwarm. Das stylische E-Bike im Vintagelook gibt es in schwarz und beige. Retro-Look mit moderne Technik: Der 36 Volt Vorderradmotor, das LCD-Display mit Akkuzustandsanzeige, vier wählbare Unterstützungsstufen sowie eine Schiebehilfe machen das ER 1704 zum praktischen Alltagsbegleiter. Das Rad überrascht trotz seines gemütlichen Aussehens mit einem flotten Antritt und kräftiger Unterstützung. Der Lenkerkorb und der großzügige Korb auf dem Gepäckträger gehören zur Ausstattung dazu und bieten Platz für die Handtasche oder Einkäufe. Mit einem Preis von nur UVP 999 € ist das bequeme Citybike ein sehr günstiges Einsteigermodell für E-Bike-Fans mit Lust auf stilvollem Design.

 

FISCHER Proline EVO ECU 1760 – Vital Rad: Das Gesundheits-Bike mit Extra-Power

fischer_city_ecu_1760_1401
Das Fischer City Ecu 1760 (Klicken zum Vergrößern)

Lange Reichweiten und entspanntes Ankommen – das FISCHER Citybike ECU 1760 ist der Vertreter der Komfortklasse. Die Paralellogrammsattelstütze bietet optimale Federung, sie bewegt sich in alle Richtungen und gleich damit Unebenheiten aus – das freut den strapazierten Rücken. Zur Ausstattung des Vitalrads gehört auch ein Brustgurt von Sigma mit Bluethooth-Anbindung. Radfahrer, die auf ihre Pulsfrequenz achten müssen, können so die Motor-Unterstützungsstufen optimal der körperlichen Beanspruchung anpassen. Der starke 48 Volt Mittelmotor und die 8-Gang Shimano Nexus Nabenschaltung sorgen für eine zügige Fahrt. Dabei wird der Motor optimal von dem 557 Wh Akku mit Hochleistungszellen von Panasonic unterstützt. Eine Rücktrittsbremse sorgt für Sicherheit. Das LCD 1300-Display zeigt nicht nur den Akkuzustand, die Unterstützungsstufen und die Geschwindigkeit an, sondern dient auch als USB-Ladebuchse und ist mit Bluetooth ausgestattet. Satte 45 Lux LED Scheinwerfer leuchten jeden Weg auch im Dunkeln optimal aus.

Preis: UVP 1.999 €.

fischer_mtb_em_1724_3028
Fischer MTB EM1724 (Klicken zum Vergrößern)

FISCHER Proline MTB EM 1724 & FISCHER EM 1724 – Einsteiger-MTB zum kleinen Preis

Von Markenreifen der Firma Kenda über die 24-Gang Deore Kettenschaltung von Shimano bis hin zu den Shimano Scheibenbremsen und der Federgabel – in dem FISCHER EM 1724 finden sich ausschließlich Markenprodukte. Auch beim Fahrspaß müssen keine Kompromisse gemacht werden. Der 48 Volt Hinterradmotor sorgt mit bis zu 45 Nm Drehmoment für ordentlichen Antrieb im Gelände. Je nach gewählter Einstellung bietet der 48 Volt Akku mit Panasonic Hochleistungszellen Energie für bis zu 120 Kilometer. Fünf wählbare Unterstützungsstufen erlauben eine individuelle Anpassung des Fahrspaßes. Das einfach zu bedienende LCD 1300-Display verfügt außerdem über Bluetooth und eine USB-Ladefunktion. Für E-Bike-Neulinge ist das EM 1724 aus dem Hause FISCHER genau der richtige Einstieg in die E-Motor-gestützte Offroad-Welt.

Preis: UVP 1.549 €.

FISCHER Proline EVO MTB EM 1762: Anspruchsvoller Offroad-Spaß für Jedermann

fischer_mtb_fully_em_1762_2243
Fischer MTB Fully EM1762 (Klicken zum Vergrößern)

Das MTB EM 1762 macht genau da weiter, wo die Vorjahresmodelle aus dem Hause FISCHER aufgehört haben: schnörkellose, sportliche Optik und Fahrtauglichkeit in jedem Gelände. Dass das kein leeres Versprechen ist, wird spätestens bei einem Blick auf die technischen Daten klar. Der große Bruder des EM 1724 bringt bei 250 Watt bis zu 80 Nm auf die Piste. Der Akku mit Panasonic Hochleistungszellen sorgt mit 557 Wh für die optimale Speisung des Motors. Aufstiege, Touren durch den Wald und Offroad-Trips sind damit das reine Vergnügen. Dank der guten Balance und der hohen Wendigkeit ist das EM 1762 auch für anspruchsvollere Geländefahrten bestens geeignet. Bis zu fünf Unterstützungsstufen, einstellbare Suntour Federgabel und die Shimano Deore XT Schaltung bieten Fahrkomfort bei höchster Qualität. Das Display Navigation 3000 mit bis zu zehn Stunden Akkuleistung bietet Übersicht im Gelände und über sämtliche technische Daten des Rads. Wer sein E-Mountainbike auch härteren Prüfungen unterziehen möchte, liegt mit dem EM 1762 genau richtig.

Preis: UVP 2.199 €.

fischer_trekking_etd_1722_70
Fischer Trerrking ETD 1722

FISCHER Proline ETH/ETD 1722: Perfekt für längere Touren

Ausstattung vom Feinsten für längere Touren: Das FISCHER ETH/ETD 1722 verfügt über eine 24-Gang Shimano Acera Kettenschaltung und eine hydraulische Shimano Scheibenbremse. Der wartungsfreie 48 Volt Hinterradmotor macht lange Strecken problemlos möglich. Kraft bekommt er von einem 48 Volt-Akku mit 11,6 Ah und 557 Wh. Das ETD 1722 mit einer Rahmengröße von 46 cm ist für Radfahrer mit einer geringeren Körpergröße spannend. Wer nach der Tour die gefahrenen Wege und Strecken noch einmal von daheim aus nachvollziehen möchte, kann das Display LCD 1300 mit seinem Smartphone verbinden und so Motordaten und Streckenverlauf nachverfolgen.

Preis: UVP 1.499 €.

Über FISCHER – die fahrradmarke

Die Fahrradmarke FISCHER steht seit 1949 für Maßarbeit und höchste Qualität. FISCHER hat sich auf ein komplettes Angebot zu fairen Preisen spezialisiert: von hochwertigen Fahrrädern für alle Altersgruppen über Fahrradtransportsysteme bis zu Fahrradzubehör. 2012 brachte FISCHER seine ersten E-Bike-Modelle auf den Markt und baut seitdem sein Pedelec-Angebot kontinuierlich aus. Über das gute Preis-Leistungsverhältnis hinaus bietet FISCHER seinen Kunden einen Rund-um-Service – von der Service-Hotline über die Online-Ticketvergabe unter www.fischer-fahrrad-kundendienst.de für die Beauftragung eines Monteurs bis zur Reparatur vor Ort. Seit 2010 hält die Inter-Union Technohandel GmbH in Landau/Pfalz die Produktions- und Markenrechte an sämtlichen FISCHER-Produkten. Diese sind in ausgewählten SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten sowie in Bau- und Heimwerkermärkten erhältlich.

[Text & Fotos: FISCHER – die fahrradmarke]

Weitere Informationen zu „FISCHER – die fahrradmarke“ sind unter www.fischer-fahrrad.de zu finden.

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Anmerkung:

Im Sommer war das Fischer Proline ETH 1607 zu Gast bei VeloStrom, es schlug sich wacker und punktete mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Nachfolgemodell ETH 1722 trägt von der Papierform her den Stab weiter.

 

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.