acv_pannenschutz_160
Alltag

ACV-Pannenhilfe für Radfahrer: So funktionierts

Wenn der E-Bike-Motor streikt oder man sich einen Platten in den Fahrradreifen gefahren hat, wäre eine Pannenhilfe wie fürs Auto nicht schlecht – und das gibt’s tatsächlich: Beim ACV Automobil-Club Verkehr ist die Pannenhilfe fürs Fahrrad inklusive.

Wie funktioniert der mobile Fahrradservice fürs Fahrrad?

1. Ist das Fahrrad nach einem Sturz oder einer Panne nicht mehr fahrbereit, meldet der Radfahrer die Panne per App oder telefonisch der ACV Notrufzentrale.

2. Die Notrufzentrale greift auf ein europaweit agierendes, flächendeckendes Servicenetzwerk zurück und vermittelt einen Pannenhelfer in der Nähe. Das kann eine mobile Fahrradwerkstatt oder ein klassisches acv_pannenschutzPannenfahrzeug sein.

3. Kleinere Defekte werden vor Ort repariert. Mobile Fahrradwerkstätten, die insbesondere in Städten mit dem Lastenfahrrad unterwegs sind, haben eine Mini-Werkstatt mit dem passenden Equipment für die Reparatur dabei. Zudem bringen die Mechaniker das nötige  Zubehör mit, etwa wenn das Fahrrad einen neuen Schlauch braucht. Ist
das Rad schwerer beschädigt, wird es in die nächste Werkstatt, zum  Ziel- oder Wohnort transportiert.

Der ACV organisiert zudem die Weiterfahrt oder den Rücktransport  des Fahrradfahrers.

 

Fahrradschutzbrief: beim ACV inklusive

Beim ACV ist die Pannenhilfe fürs Fahrrad kostenlos in die  Mitgliedschaft integriert, sodass Mitglieder nicht nur mit dem Auto, Motorrad oder dem Wohnmobil, sondern auch mit dem Fahrrad sicher unterwegs sind.

Geschützt sind alle Fahrräder, E-Bikes, Pedelecs und Fahrradanhänger, die nicht gewerblich genutzt werden. Die Pannenhilfefür Fahrräder gilt bereits ab Wohnort.

Es liegt keine Panne vor, wenn der Akku entladen oder entwendet wurde oder ein fehlender Reifendruck durch Gebrauch einer Luftpumpe behoben werden kann.

[Text & Foto: ACV Automobil-Club Verkehr]

Weitere Informationen sind online unter www.acv.de zu finden.

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.