bimoz-on-bike-2_160
Nachrüst-Pedelecs

BIMOZ: Pedelec-Antrieb zum Nachrüsten aus der Schweiz

bimoz-on-bike-2
Eine neuer Pedelec-Nachrüstsatz aus der Schweiz: Bimoz

[at] Der Pedelec-Boom führt auch bei Pedelec-Nachrüstsätzen zu einem Innovationsschub. Ein neuer Nachrüstsatz ist BIMOZ, der von einem italienisch-schweizerischen Start-Up entwickelt wurde.

Giacomo Carcangiu und Roland Eschler erfüllten sich mit dem „bimoz“ genannten Pedelec-Nachrüstsatz, das an fast allen Fahrräder installiert werden kann, nach eigenen Aussagen einen Herzenswunsch. „Smartbike“ oder „Smart-E-Bike“ wäre die richtige Umschreibung für das, was die beiden da entwickelt haben. Es begann damit, dass der Ingenieur Giacomo Carcangiu, dessen bisheriger Fokus in der Rennsporttechnik und Industrieautomation lag, auf die Idee kam, einen nachrüstbaren, schlanken und dennoch leistungsstarken Direktantrieb für sein eigenes Fahrrad zu entwickeln, den jeder – altersunabhängig – an sein eigenes Fahrrad montieren kann. Nach einigen Prototypen ist der Antrieb nun so weit, dass er in Serienproduktion gehen kann. Die Eigenschaften dieses Antriebs hören sich an wie die Lösung aller Probleme, die mit der breiten Akzeptanz eines Elektrofahrrades einhergehen.

Der als Nachrüstsatz konzipierte Antrieb bringt inklusive Standard-Akku mit 14V und 80 WH ein Gesamtgewicht von gerade einmal 1,97 kg auf die Waage. Dieser Standard-Akku soll eine Reichweite von 40 bis 60 km ermöglichen. Ein „XL-Akku“ ist ebenfalls geplant, mit dem dann eine Reichweite von 130 bis 150 km möglich sein soll. Gemeinsam ist beiden Akkus die Integration der elektronischen Steuerung.

Der Antrieb erfolgt über ein patentiertes getriebeloses direkt wirkendes Magnetsystem. Der wartungsfreie Direktantrieb erzeugt keine Geräusche und verändert im ausgeschalteten Zustand die Fahreigenschaften des Fahrrades nicht. Über die Bedieneinheit wird der bimoz eingeschaltet und kann stufenlos auf den benötigte Unterstützung eingestellt werden. Der Antrieb verfügt über ein Drehmoment von bis zu 50 Nm und unterstützt bis zu 25 km/h.

All dies klingt noch nicht so weltbewegend, so Roland Eschler, zuständig für die Kommunikation im bimoz-Team. „Die wahren Werte verbergen sich in der Steuereinheit des bimoz: Die Elektronik misst mehrmals pro Sekunde Drehmoment, Geschwindigkeit und an unterschiedlichen Stellen die eingegebene und die vorhandene Krafteinwirkung. Das bimoz-System errechnet einen ‚butterweichen Übergang’ zwischen Motorsupport und Fahrer. Es kann kurzen, starken Pedaldruck interpretieren und dadurch ganz schnell ein Maximum an Power bereitstellen. Das Resultat ist ein Support, das so intuitiv, weich und feinfühlig ist, das man erst begreift, wenn man wieder auf einem konventionellen Fahrrad sitzt.“

Ohne Unterstützung fährt sich das Fahrrad wie ein ganz normales Fahrrad. Der Direktantrieb kann aber noch mehr: Über eine App lassen sich unterschiedliche Trainingsmodi wählen, denn was unterstützend wirkt, das kann der berührungslose Motor auch als Bbremswirkung liefern. Hier zeigt die App, was alles möglich

bimoz-APP
Die Fertigstellung der App ist für Dezember 2016 geplant.

ist: Mit dem bimoz lässt sich das langweilige Ergometer-Training mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen auch in den Wald verlagern. Gerade für Flachlandsportler eine praktische Funktion – können sie doch auf diese Weise das Erklimmen von Alpenpässen simulieren. In der App lassen sich auch eigene Trainingseinheiten programmieren, beispielsweise ein Intervalltraining, wie man es vom Ergotrainer im Fitnesstudio kennt. Die Fertigsstellung der App ist für Dezember 2016 geplant.

Diese Programme lassen sich mit „Freunden“, die ebenfalls einen bimoz besitzen, teilen oder synchron fahren. Ebenfalls wird es möglich sein ein Cardio-Training nach Pulsfrequenz zu absolvieren: Einfach Zielpuls eingeben und der bimoz aktiviert den Support oder bremst das Fahrrad in Interaktion mit der Herzfrequenz. Roland Eschler betont, dass dies erst der Anfang ist.

Über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo wurden mehr als 245.000 US-Dollar eingesammelt, um den Bimoz auf den Markt zu bringen. Die ersten Antriebe sollen bereits im August 2016 ausgeliefert werden.

Die Vorteile auf einen Blick:

– Mittelmotor mit bester Kraftverteilung
– nachrüstbar an fast jedem Fahrrad (auch Mountainbikes/leichte Montage)
– Fahren ohne Antrieb reibungslos und ohne Änderung des Fahrverhaltens
– wenige Komponente, /wartungsfreie Konzeption
– abnehmbarer Akku
– über eine App sind unterschiedliche Trainingsmodi anwählbar

Technische Daten:

Gesamtgewicht Motor + Standard-Akku: 1.97 kg
Motor:
Typ : Integrierter, kupplungsloser Direktantrieb; proprietärer, hoch effizienter Permanentmagnetmotor
Leistung: 250 Watt
Gewicht: 1.37 kg
Maximales Drehmoment: 50 Nm
Schaltpunkterkennung : Ja
Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h (gesetzlich beschränkt auf 25 km/h)
Standard-Akku:
Gewicht: 0,60 kg
Kapazität: 80 Watt Stunden
Spannung: 14 V
Reichweite: 40 – 60 km
Dauer: 1,5 Stunden bei 50% Last
XL-Akku:
Gewicht: 1,20 kg
Kapazität: 220 Wh
Spannung: 14V
Reichweite 130 – 150 km
Dauer: 3 Stunden bei 50%
Akkutyp : Verschlossen, wartungsfrei, Lithium-Polymer
Batterieladegerät Gewicht: 350 g
Akku-Ladezeit : Ca. 3 h
Reichweite allgemein: Abhängig von Geschwindigkeit, Gelände, Fahrergewicht , Fahrbedingungen

Weitere Informationen sind auf www.bimoz.ch zu finden.

[Foto: bimoz.ch]

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

4 Kommentare

  1. Guten Tag,habe mir den Bericht von Bimoz angeschaut und bin sehr gespannt ob dieses System auf mein Faltrad Dahon (Jetstream)passt.Meine Frage wohne hier in Überlingen am Bodensee.Wer oder wie bekommt diesen Antrieb und wie hoch ist der Preis.Vielen Dank für Ihre Mühe.Mit freundlichen Gruß Mathias Moritzen

  2. Unter order komm ich nicht weiter.möchte gern wisse was beide motoren brutto kosten in euro!!! Gibt es vertretungen in deutschland??? Passt der motor auch in mein contro 3 von cannondale???bin jetzt seit einer stunde zugange, um antworten darauf zu kriegen.wenn jetzt wieder nicht klappt, vergess ich das ganze.kein bock mehr. MvG borusiak

    1. Hallo,

      vielen Dank für Ihren Kommentar!

      Leider kann ich Ihnen nicht weiterhelfen, denn VeloStrom ist NICHT der Vertrieb von Bimoz.

      Wenn Ihnen die Informationen auf der Website bimoz.ch nicht weiterhelfen, schauen Sie bitte auf die Projektseite von Indiegogo. Wenn Sie etwas länger nach unten scrollen finden Sie die Informationen auf auf deutsch.

      Sollten immer noch Fragen offen bleiben, wenden Sie sich bitte direkt per Email an das Support-Team support@bimoz.ch.

      Vielen Dank für Ihr Verständnis.

      Gruß
      Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.