cargobike-Bayk-ElephantCargo_humbaur-flexbox-160
Lastenrad Markt & Hersteller

Cargobike: Humbaur FlexBike

Lesezeit etwa 3 Minuten

BAYK AG und Humbaur kombinieren Lastenrad- und Kofferaufbau-Know-How.

In vielen Städten sind die Velotaxis des Unternehmens aus dem bayrischen Regensburg schon fester Bestandteil des Städtebildes. Aus dem großen Erfahrungsschatz mit den lokal emissionsfreien Velotaxis entstand das Lastenrad BRING. Kombiniert mit einem Kofferaufbau von Humbaur wird aus dem BRING das Humbaur FlexBike.

cargobike-Bayk-ElephantCargo_humbaur-flexbox

BRING – das agile Cargobike auf der ersten und letzten Meile

Das mit einem Kofferaufbau von Humbaur, der sogenannten FlexBox, versehene Lastenrad ist mit seiner Länge von ca. 277 cm, 110 cm Breite und 203 cm Länge kompakt und wendig genug, um auch im Stadtverkehr bei wenig Platzangebot gut manövrierbar zu sein.

Werbung

Der Aufbau des Cargobikes bietet bis zu 1,3 Kubikmeter Ladevolumen. Dank der GFK-Leichtbauweise der FlexBox Dry von Humbaur wird die Zuladung durch die Ladebox nicht zu sehr beschnitten. Die Nutzlast inkl. Fahrerin oder Fahrer beträgt 260 kg, das zulässige Gesamtgewicht 495 kg. Damit ist das BRING eher für voluminöse als für schwere Ladung prädestiniert. Die Ladung ist durch die einflügelige Tür im Heck oder über das optionale Rolltor auf der rechten Seite des Kofferaufbaus zugänglich.

Das BRING ist ein Pedelec, der Dual-Motor-Antrieb mit einem maximalen Drehmoment von ca. 200 Nm unterstützt also bis 25 km/h. Die Energieversorgung übernehmen zwei Li-Ionen-Akkus mit 48 V-Technologie und bis zu 4 kWh Kapazität. Laut Hersteller BAYK AG ist das ausreichend für eine 6-8 Stunden Tour. Mit einem Schnellladesystem sollen die Akkus innerhalb von etwa 4h vollständig geladen sein.

Ein Anfahrhilfe (vorwärts bis 6 km/h, rückwärts bis 4,5 km/h) erleichtert Anfahren oder Rangieren im beladenen Zustand. Gebremst wird, selbstverständlich hydraulisch, mit Qualitäts-Komponenten des bekannten Herstellers Brembo. Rückspiegel, eine LED-Lichtanlage mit Blinker, und ein robuster Schutzbügel sorgen für die passive Sicherheit.

Technische Daten des BRING mit der FlexBox von Humbaur

  • Kofferaufbau FlexBox Dry in GFK-Leichtbauweise
  • Platz für bis zu 1,5 m3 Ladung
  • Grundfläche für eine Europalette ausreichend
  • 270 kg Nutzlast (inkl. Fahrer:in)
  • Zwei 48-V-Li-Ion-Akkus mit bis zu 4000 Wh Kapazität
  • Schnellladesystem (vollständig geladen in 215 Minuten)
  • DEKRA zertifiziertes Pedelec25 (EPAC-Norm in der EU)

Mehr Informationen zum Humbaur FlexBike gibt es online unter humbaur.com oder im Online-Prospekt zum Durchblättern.

Werbung

Über Humbaur

Humbaur zählt zu den Größten in der Welt der Anhänger und Fahrzeugaufbauten. Das inhabergeführte Familienunternehmen bietet rund 420 verschiedene Anhänger-Serienmodelle für Gewerbe- und Privatkunden und 230 Mo-delle seiner FlexBox-Fahrzeugaufbauten. Mit 600 Beschäftigten werden jährlich rund 60 000 Anhänger am Standort Gersthofen produziert. Der Experte für Anhänger und Transportlösungen von 750 kg bis 55 t Gesamtgewicht ist national und international tätig und fertigt auch Sonder- und Speziallösungen. Über 500 Händler in Deutschland und 26 europäischen Ländern bieten kompetente Ansprechpartner direkt vor der Haustüre.

[Text: [at], Foto: Humbaur GmbH]

Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.