Fantic-Fat-Sport-GS- 888_160
Fatbike Fertig-Pedelecs Test & Technik

Dauertestzugang, Teil 2: Fatbike Fantic FatSport GS 888

Lesezeit etwa 3 Minuten

[at] Als zweiter Dauertester bereichtert das FatSport GS 888 des italienischen Herstellers Fantic den Fuhrpark bei VeloStrom. Eine kurze Vorstellung.

Fantic-Fat-Sport-GS- 888 von der Seite
Fantic FatSport GS 888: Gebrauchtes Fatbike mit Brose-Antrieb zum Dauertest bei VeloStrom (Klicken zum Vergrößern).

Es ist noch nicht lange her, da wurde den Fatbikes eine große Zukunft vorhergesagt. Es kam anders, aber eine feste Nische haben sich die Bikes mit den beeindruckenden Reifenformaten erobert. Liebhaber schätzen das Fahrverhalten und vermutlich auch das “ich komme überall durch”-Image der Boliden.

Seit den ersten Kontakten mit dem Felt Lebowsk-e und dem Boar E250 von Surface604 habe ich auch ein Stück weit mein Herz an diese Radgattung verloren. 

Als ich im Rahmen von Recherchen darauf aufmerksam wurde, das Greenstormn auch gebrauchte Fatbikes zu günstigen Preisen verkauft, war mein Entschluss daher schnell gefasst: Ein gebrauchtes Fatbike sollte Dauertestkandidat bei VeloStrom werden.

Praktischerweise konnte ich dabei auch gleich schauen, ob der Versand reibungslos verläuft und in welchem Zustand ein gebrauchtes Bike mit 2 Jahre Hersteller- und Greenstorm GARANTIE auf Rahmen und Akku das Lager bei Greenstorm verläßt.

Fantic FatSport GS 888

Das Fantic FatSport GS 888 erinnert mich mit seiner schwarz-rot-weissen Farbgebung sehr an ein Leichtkraftrad und Traum meiner Jugend, die Zündapp KS 80 Sport. Vielleicht war es genau das, was mich betört hat?

Fantic-Fat-Sport-GS- 888-Gabel
Ob’s die mächtige, luftgefederte Gabel wirklich braucht? Da sie blockierbar ist wird sich das zeigen (Klicken zum Vergrößern).

Davon ganz abgesehen hat das FatSport GS 888 auch noch ganz andere Vorzüge, die ich heute viel mehr schätze, wie zum Beispiel den leisen Brose-Antrieb. Obwohl: Die Geräusche des Antriebs würden im Abrollgeräusch der grobstolligen Reifen im Format 26×4.0 sowieso untergehen. 🙂

Damit es trotz einfachem Kettenblatt vorne zur Not auch mit leerem Akku (immerhin mit 630 Wh Kapazität) vorangeht ist eine Shimano Deore 1×10-Schaltung verbaut. Gebremst wird mit Shimanos M369, ob die Luftfedergabael RST Renegade mit 100m Federweg bei den breiten Reifen tatsächlich nötig ist werden die nächsten Monate im Alltagsbetrieb zeigen.

Das ein Hinterbauständer schon vorhanden ist macht das Fantic FatSport GS 888 in meinen Augen alltagstauglicher, das bereits georderte Zubehör wird das noch weiter steigern.

Doch dazu in späteren Artikeln mehr. Jetzt freue ich mich, wohl zum ersten mal, auf Schnee im Winter 😉

[Fotos: VeloStrom]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

 

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis