hauser_exkursionen_bike
Urlaub

Radreisen in Italien: Das Piemont neu entdecken

Lesezeit etwa 2 Minuten

Wilde Naturschönheiten, charakterstarke Bergdörfer und exzellente Kulinarik: Das Piemont ist ein faszinierendes Stück Norditalien

Mit Hauser Exkursionen erleben Outdoor-Fans en weniger bekannten Nordwesten des italienischen Stiefels ab sofort auf zwei neuen Bike-Reisen, eine davon als Selfguided-Tour. Die neuen Piemont-Termine des Münchner Veranstalters Hauser Exkursionen starten im Mai 2022 und sind ab sofort buchbar.

hauser_exkursionen_bike

Einsame Pässe und alte Transportwege

Aussichtsreich radeln Urlauber auf einsamen Pässen und alten Transportwegen über die Alpen, stets mit Stopps in norditalienischen Bergdörfern. Dort locken die kräftige, lokaltypische Küche, würziger Senner-Käse und der ein oder andere gute Tropfen zu Rast und Regeneration in familiären Gasthöfen.

Weitere Highlights: die Aussicht vom Turm in Cuneo, Fresken aus dem 15. Jahrhundert und diverse Verkostungen. Die moderate bis mittelschwere Piemont-Tour E-Bike-Erlebnis in den wunderbaren Monviso-Tälern (bis zu 1.500 Höhenmeter im Anstieg) kostet 1.260 €/Pers. für 7 Tage inkl. Reiseleitung, Halbpension, Gepäcktransport und weiteren Leistungen.

Roadbook statt Reiseleiter

Wer das Piemont auf eigene Faust erkunden möchte, bucht das passende Pendant MTB-Selfguided-Erlebnis in den wunderbaren Monviso-Tälern und genießt trotz einer professionell durchorganisierten Reise die volle Flexibilität – von A wie Anreise bis Z wie Zusatznacht.

Selfguided-Teilnehmer wählen jeweils die gewünschten Programmpunkte aus Hauser-typischen Vorschlägen und bewegen sich damit individuell durch den Norden Italiens (7 Tage ab 1.140 €/Pers. inkl. Halbpension, Gepäcktransport und weiteren Leistungen).

Mehr Informationen gibt es online unter www.hauser-exkursionen.de

[Text Hauser Exkursionen, Foto: Hauser Exkursionen/Tom Carlos Kupfer]