Ampler+Bikes+Founders
Ampler Hersteller Markt & Hersteller

E-Bikes von Ampler: Expansionspläne für 2022

Lesezeit etwa 4 Minuten

7,4 Millionen Euro frisches Kapital für Verdoppelung von Mitarbeitern und Showrooms & neue klimaneutrale Fabrik mit einer Montagekapazität von 100.000 Rädern pro Jahr.

Ampler E-Bikes sammelt in einer Investoren-Runde 7,4 Millionen Euro frisches Kapital ein. Im Zuge der damit geplanten Expansion will Ampler die Zahl der Mitarbeiter und der Showrooms bis 2022 verdoppeln und baut bis 2023 eine neue klimaneutrale Fabrik – mit einer Montagekapazität von 100.000 Rädern pro Jahr!

Unternehmensbewertung Ampler: 47 Mio. €

Die Kapitalrunde wurde von den erfolgreichen Investoren Taavet Hinrikus und Sten Tamkivi von Taavet+Sten angeführt. Führende estnische Investoren wie Metaplanet, Ambient Sound Investments und Ragnar Sass beteiligten sich daran. Das Gesamtvolumen der Kapitalinvestition betrug 7,4 Mio. €, was eine Unternehmensbewertung von Ampler von 47 Mio. € bedeutet.

Das schnell wachsende Unternehmen wird das Kapital nutzen, um die Zukunft des Personentransports weiter zu gestalten, indem es zur Lösung der Probleme in Zusammenhang mit dem Pendeln in urbanen Räumen beiträgt. Laut Allied Market Research wird der weltweite E-Bike-Markt bis 2030 voraussichtlich 118,6 Milliarden US-Dollar erreichen.

Taavet+Sten

Die Vision von Taavet+Sten ist, die Förderung des Technologiesektors in Europa, einschließlich Estlands, mit einer jahrzehntelangen Ausrichtung. Ihre Investmentfirma investiert das Geld und das Know-how der Eigentümer selbst mit dem Ziel, Unternehmen mit Zukunftslösungen langfristig zu unterstützen. 

StenTamkivi_TaavetHinrikus_
StenTamkivi und TaavetHinrikus

“Als Unternehmer und Führungskräfte bauen wir seit der High School gemeinsam Unternehmen auf und haben gelernt, dass der beste Weg, mit Technologie Werte für die Welt zu schaffen, darin besteht, sehr komplexe Probleme genial zu lösen. Ampler bewegt sich in die richtige Richtung, um einen saubereren Planeten für uns zu gewährleisten”, sagte Sten Tamkivi.

Niederlande und Schweiz als nächste Kernmärkte

Amplers Pläne sehen vor, die Niederlande und die Schweiz als nächste Kernmärkte neben Deutschland zu etablieren, indem neue Showrooms und Servicezentren eröffnet werden. Ampler möchte zudem ein Vorbild für ökologische Nachhaltigkeit in der Fahrradbranche werden. Zu den Expansionsplänen gehört die Eröffnung einer neuen klimaneutralen Fabrik mit einer Montagekapazität von mindestens 100 000 Fahrrädern pro Jahr.

Ampler+Bikes+Founders_
Ampler Bikes Gründer Ardo Kaurit, Hannes Laar, Rait Udumäe (v.l.n.r.)

“Alle Ampler-E-Bikes werden in unserer eigenen Fabrik von Hand zusammengebaut, da wir glauben, dass die eigene Montage weiterhin ein wichtiger Wettbewerbsvorteil sein wird, um das beste städtische Pendlererlebnis mit benutzerfreundlichen, zuverlässigen und nachhaltig gebauten leichten Elektrofahrrädern zu bieten”, kommentiert Ardo Kaurit, CEO und Mitbegründer von Ampler Bikes.

“Ich habe mich der Ampler-Runde angeschlossen, weil sie das klimafreundlichste Verkehrsmittel – das Fahrrad – fördern. Und als aktiver Nutzer von Ampler-E-Bikes weiß ich, dass ihre Produkte wirklich die besten der Welt sind – sowohl was die Qualität als auch den Service angeht. Ich bin sicher, dass das Unternehmen alles hat, was es braucht, um ein weiteres Einhorn aus Estland zu werden”, so Ragnar Sass, Mitgründer des fünften estnischen Einhorns Pipedrive und aktiver Angel-Investor im Bereich Greentech.

“Wir sind wirklich stolz darauf, dieses nächste Kapitel mit Investoren und Unternehmern zu beginnen, zu denen wir aufblicken und wir glauben, dass wir gemeinsam eine erfolgreiche und lang andauernde Reise antreten können, die für alle Anteilseigner sowie für unsere bestehenden und zukünftigen Kunden von Vorteil sein wird”, kommentiert Ardo Kaurit.

Über Ampler

Ampler Bikes ist eine estnische Direktvertriebsmarke, die leichte E-Bikes herstellt und vertreibt. Ampler wurde 2016 von einem professionellen Motocross-Rennfahrer, einem Ingenieur und einem Fahrraddesigner gegründet. 2018 brachte Ampler seine Flaggschiff-E-Bikes Ampler Curt, Stout und Stellar auf den Markt und eröffnete im selben Jahr einen Showroom in Berlin. Bis heute hat Ampler tausende von E-Bikes in ganz Europa verkauft und beschäftigt 130 Mitarbeiter:innen in den Büros in Tallinn, Berlin und Köln.

[Text: Ampler, Fotos: Ampler, Paul Hion]

Kommentar: Ampler baut super E-Bikes. Das nicht nur ich das beim Test von Ampler Stout und Ampler Curt so sehe, zeigt das Engagement der estnischen Investoren jetzt und dem vieler Investoren aus verschiedenen Ländern im Jahr 2019. Das der Direktvertrieb aber nicht für jeden die ideale Lösung ist zeigt, dass Ampler die Zahl der Showrooms verdoppeln will.