Reliefkarte_Ligurien_2019
Urlaub

Bike-Urlaub-Tipp: Mit dem E-MTB in der ligurischen Bergwelt

Lesezeit etwa 3 Minuten

Einmal mit dem E-MTB den ligurischen Grenzkamm befahren – eine meiner Bike-Traumreisen!

Alassio, Pietra Ligure, Finale Ligure, Ventimiglia – als ich das erste mal, es muss etwa 1990 gewesen sein, in Ligurien war, hat dort ans Mountainbike oder gar E-MTB noch niemand gedacht. Wer mit dem Rad unterwegs war fuhr an der Küste entlang und zwar auf dem Rennrad. Doch selbst davon hat man sehr wenige gesehen. Man hatte, war man mit dem Rad unterwegs, “das Totenhemd an”, wie man bei uns so sagt. Hätte man irgend jemandem erzählt, das es einmal einen separaten Radweg von Diano Marina bis Ospedaletti geben würde – schallendes Gelächter wäre die Antwort gewesen.

Reliefkarte_Ligurien_2019

30 Jahre später ist das alles anders. Mittlerweile ist Finale Ligure ein Hotspot für Downhill-MTB-Fans – Hotels, Pensionen, Shuttle-Dienste – das Fahrrrad ist auch in Italien ein Tourismusmotor. Und das ist auch grundsätzlich gut so.

Allerdings hat Ligurien soviel mehr zu bieten als atemberaubende Downhillstrecken. Das Hinterland lockt mit einsamer Natur und grandiosen Aussichten für die, denen der Sinn mehr nach bewussterem, entschleunigtem Naturgenuß steht. Fürs Wandern als Tagesetappe zu weit – aber fürs E-MTB gerade recht!

Ligurische Grenzkammstraße

Vor einigen Jahren wollte ich mit einem Freund die ligurischen Grenzkammstraße befahren. Es handelt sich dabei um eine alte Militärstraße zur Sicherung des Grenzgebietes. Leider wurde aus dem Plan nichts. Umso mehr habe ich mich gefreut als ich beim Bayrischen Rundfunk auf einen Reportage von Bergauf-Bergab stieß, in der es ums (E-)Moutainbiken, auch auf einem Teil dieser abenteuerlichen Straße geht.

trailxperience-ebike-ligurien

In “Trans-Ligurien: Im Paradies der Mountainbiker” ist das Team des BR mit den Mountainbike-Guides Sonja Sanwald und Mathias Marschner sowie den Mountainbike-Profis Harald Philipp und Stefan Eberharter von Finale Ligure bis nach Ventimiglia geradelt.

Diesen Beitrag zum Träumen möchte ich euch nicht vorenthalten. Also nehmt euch knapp 30 Minuten Zeit und taucht ein in ein fazinierendes Stück einsamer Natur, das gar nicht so weit entfernt ist!

Wer auf den Geschmack gekommen ist: Bei TrailXperience kann man die Tour an zwei festen Termin oder individuell als Gruppe ab 4 Personen buchen.

[Text:[at], Fotos: TrailXperience/Moritz Ablinger, Tschubby, CC BY-SA 3.0 http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/, via Wikimedia Commons]

Alexander Theis