bikepark-großklockner-panoramablick
Urlaub

eMTB-Spot Osttirol- mehr als positive Eindrücke für die Bike-Saison 2022

Lesezeit etwa 5 Minuten

Für Mountainbike-Rider ist Osttirol immer eines der top Reiseziele gewesen. Diesem Ruf wird es auch 2022 gerecht.

Gleich zwei Hotspots zählen zu dieser österreichischen Region, und zwar der Bikepark Lienz und der Bikepark Großlockner Resort. Schon vor Ende der aktuellen Bike-Saison, zieht Osttirol eine mehr als positive Bilanz.

Der Bikepark Lienz hat in seiner ersten Saison als Mitglied des Gravity Card Verbunds an internationaler Sichtbarkeit gewonnen und konnte deutliche Zuwächse an Besuchern verbuchen. Zahlreiche Mountainbiker hatten die Gelegenheit, die märchenhafte Kulisse mit den höchsten Gipfeln des Landes zu bewundern.

bikepark-großklockner-panoramablick

Aber das Beste kommt eben zum Schluss: Die Saison ist noch nicht vorbei, denn in Osttirol ist die Saison bis Mitte Oktober offen.

Osttirol, was hat es zu bieten?

Die natürliche Umgebung ist das, was Osttirol ausmacht. Mit einem Panoramablick auf die höhsten Gipfel Österreichs, mit einer familieren Atmosphäre wird diese Region bei Mountainbikern immer beliebter.

Es ist gleich, ob sie im reinen Downhill-Modus mit Freunden oder mit der ganzen Familie auf den 600 Kilometern Bike-Strecken fahren: Langweilig wird es bestimmt nicht. Das bestätigen auch die Zahlen. In der ganzen Region zeigte die Zahl der Übernachtungen im Juni und Juli im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von mehr als 15 Prozent, was auch auf die große Anzahl der Biker zurückzuführen ist.

Bikepark Lienz bietet viel Action

Der Bikepark Lienz hat auch entsprechend der Region Zuwächse verzeichnen können. Auch bedingt durch Gravity Card, die den ersten fünf Jahre alten Bikepark bei vielen neuen Besuchern auf die Landkarte gesetzt hat.

“Mit dem heurigen Sommer sind wir bis dato sehr zufrieden! Schön zu sehen, dass immer mehr Biker nach Lienz kommen und auch das Feedback ist überwältigend. Stau an den Zustiegen oder Bremswellen sind für uns Fremdwörter. Bei uns ist halt eben noch alles etwas entspannter und das bei hoher Qualität und verdammt abwechslungsreichen Trails.”, freut sich Mario Tölderer, CEO der Lienzer Bergbahnen.

Eines der Highlights im Bikepark Lienz war die Austragung der “Auner Austrian Gravity Series”. Die Rennserie für Einsteiger und Nachwuchsfahrer (ab 11 Jahren) machte bereits zum zweiten Mal Stopp in Lienz. Mehr als 140 Rider gingen am 23. Juli an den Start.

“Es ist schön, zu sehen, wie der Bikepark Lienz stetig wächst und immer mehr Mountainbike-Fans nach Lienz lockt. Vor allem die Zahl an motivierten Nachwuchssportlern und die Nachfrage nach Rennen waren für den Bikeverein Ride Free Osttirol ausschlaggebend, neben dem Winterevent “Ride Hard On Snow” eine entsprechende Sommer-Downhillveranstaltung nach Lienz zu bringen”, erklärt Obmann Rene. Unterwurzacher. Das Event in Lienz wird in Zukunft um eine Expo sowie eine Afterparty erweitert.

Bikepark Großglockener Resort

Der zweite Bikepark in Osttirol, der Bikepark “Großglockner Resort” bietet, neben knackiger Downhill- und Enduro-Action auch einen spektakulären Ausblick auf die höchsten Berge der österreichischen Alpen. Der am Fuße des Großglockners (3.798 m) gelegene Park garantiert mit insgesamt 60 Kilometern nahezu naturbelassener Mountainbike-Strecken viele Möglichkeiten für abwechslungsreiche Tage – und das für Biker aller Niveaus.

Seilbahn-Bikepark Großglockner

“Osttirol bietet einfach sehr viele Möglichkeiten. Innerhalb einer Woche kann man natürlich unsere beiden Bikeparks ausgiebig genießen, aber auch mal einen Tag auf dem E-MTB verbringen. Wir haben insgesamt 600 Kilometer Fahrradstrecken. Dazu ist unsere Region für sein mediterranes Flair bekannt.”, kommentiert Franz Theurl, Obmann, Tourismusverband Osttirol.

Für Rider, die die Farben des Herbsts genießen wollen, bietet Osttirol oft bis Mitte Oktober Sonne und milde Temperaturen. Bis Ende Oktober werden die Lienzer Bergbahnen jedes Wochenende in Betrieb sein. Nur der Bikepark “Großglockner Resort” schließt aufgrund seiner Höhenlage bereits Ende September seine Tore.

Details zur Bikeregion Osttirol sind unter www.osttirol.com/entdecken-und-erleben/sommer/radsport zu finden. Zur perfekten Tourenplanung und allgemeinen Übersicht stellt die Region Osttirol mit ihrer interaktiven Bike-Karte das ideale Werkzeug zur Verfügung.

Über Osttirol:

Osttirol, umrahmt von 266 Dreitausendern, ist ein Geheimtipp für Radfahrer mit ständig neuen Entwicklungen. Die Region bietet mehr als 600 Kilometer offizielle Bikestrecken – mit knackigen Anstiegen, beeindruckender Bergsicht, zünftigem Hüttenessen und hoch prämierten Gourmetrestaurants. Versteckte Pfade und Dolomiten-Panoramen machen Osttirol zu einem Traumrevier – nicht nur wenn man genug Schmalz in den Waden für steile und ruppige Auffahrten hat. Unter den knapp 600 Kilometer ausgewiesene MTB-Strecken gibt es zahlreiche Touren für Genießer und Familien.

Das Sonnenparadies Osttirol erfüllt alle Voraussetzungen für einen gelungenen Mountainbike-Urlaub. Mit neu angelegten Singletrails hat die Region ein echtes Mountainbike-Highlight. Immer den Großglockner und Lienzer Dolomiten im Blick versprechen die Strecken Fahrspaß ebenso für Familien mit Kindern wie für actionhungrige Enduro-Enthusiasten.

[Text: Rasoulution, Fotos: Michael Kotowski, Ronald Kalchhauser]

newsletter-abo-motiv-fatbike

Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.