extra_energy_parcours_iaa_160
Messen & Veranstaltungen

Extra Energy Testparcours bricht alle Rekorde

extra_energy_parcours_iaa
Outdoor Pedelec Testparcours auf der IAA 2015. Foto: Josephine Fischer (www.ExtraEnergy.org)

Erstmals war im diesem Jahr der Extra Energy e.V. auf der IAA in Frankfurt mit Testparcours vor Ort. Dort konnten verschiedene Pedelec unter realitätsnahen Bedingungen getestet werden. Ein Angebot das erfreulich gern genutzt wurde, wie der Extra Energy e.V. berichtet.

Zur diesjährigen IAA 2015 organisierte ExtraEnergy mehrere Testparcours für Pedelecs, E-Bikes, E-Roller und Smart Balancing Vehicles. Die Testparcours, die verschiedene Elektromobilitäts-Konzepte zum Ausprobieren boten, wurden von den Besuchern der IAA regelrecht überrannt. Die EnergyBus Ausstellung zu harmonisierter Infrastruktur stand im Fokus von Violeta Bulc, EU-Kommissarin für Verkehr.

Auf 18.000 qm präsentierte die New Mobility World im Rahmen der 66. IAA vom 17. bis zum 27. September 2015 Mobilitätslösungen aller Art. Gepaart mit der ExtraEnergy LEV Komponenten Sonderausstellung und einer Sonderschau zur zukünftigen standardisierten Ladeinfrastruktur war die New Mobility World die ideale Plattform, um zu zeigen, was in der Elektromobilität auch auf zwei Rädern möglich ist. Gleichzeitig bot die Forumsbühne spannende Vorträge zu Pedelec Innovationen mit Hannes Neupert (1. Vors. ExtraEnergy e.V.) und Sascha Nachtnebel (GF greenfinder.de).

Rund 30.000 Probefahrten

Neu ist die online Registrierung am ExtraEnergy Check-In Stand. Dadurch können Aussteller jetzt eine genaue statistische Auswertung zu den Testparcours Nutzern erhalten.
Insbesondere die Testparcours von ExtraEnergy zogen die Besucher magnetisch an. Allein an den Wochenenden haben sich jeweils über 2.000 interessierte Testfahrer registriert. Über 40 % aller Testfahrer favorisierten Offroad Pedelecs.

Fast 90 % aller registrierten Benutzer waren männlich und 93% aller Testfahrer auf den beiden Parcours von ExtraEnergy stammten aus Deutschland. Die restlichen 7 % kamen aus den Niederlanden, Frankreich, Österreich, Tschechien, Belgien, Polen, Dänemark und aus anderen Teilen Europas. Insgesamt kann man sagen, dass 80% der Testfahrer unter 30 Jahren waren. Für die meisten war es der erste Kontakt mit einem Pedelec. Insgesamt registrierten sich 9.414 Besucher für Probefahrten auf den Teststrecken von ExtraEnergy. Erfahrungswerte belegen, dass jeder Nutzer des Testparcours im Durchschnitt drei Fahrzeuge Probe fährt. Somit gab es auf der IAA 2015 rund 30.000 Probefahrten. Eine überwältigende Anzahl von rund 50% Probefahrern wollen nach der Testfahrt weiterhin informiert bleiben und trugen sich als zukünftige Leser des ExtraEnergy Newsletters ein.Es hat sich wiederholt gezeigt, dass die Kombination aus Probefahrt und Information den größten Beitrag zur Verbreitung des Pedelecs leistet. Eine Arbeit, die ExtraEnergy seit mehr als 23 Jahren beständig vorantreibt.

Harmonisierung der Light EV Infrastruktur

Violeta Bulc, EU-Kommissarin für Verkehr, informierte sich über die Harmonisierung der Ladeinfrastruktur gemäß des EU Mandates 468 aus 2010 und sprach mit Hannes Neupert (Executive Director EnergyBus e.V.). Im Anschluss twitterte sie ein Foto ihres Standbesuches mit dem Untertitel: „We need to integrate different means of transport. Data & electrification are key enablers.“
Michael Hecken (GF/Operations HNF GmbH), Hersteller des HNF Konzeptfahrzeugs mit EnergyBus Tube und EnergyBus Lock und Aussteller in der Infrastruktur-Welt von EnergyBus kommentierte: „Grundsätzlich müssen einheitliche Standards geschaffen werden. Es gibt zwar einige Ansätze, aber die Umsetzung ist einfach nicht vehement genug. Hier würde ich Investitionen von ganz anderen Größenordnungen als notwendig erachten. Letztlich ist die Politik gefragt, diese Standards zu etablieren.“

Hierzu wurden im Rahmen des IEA HEV Task 23 Workshops Projekte präsentiert und Vor- und Nachteile zukünftiger Meilensteine des weiteren globalen Wachstums zum Fahrradsharing als Teil des ÖPNV erklärt und diskutiert. Zusammenfassend wurde das Angebot auf dem Indoor- und Outdoorparcours begeistert von den Besuchern der IAA aufgenommen. Sicher ist, dass das Interesse der Automobilbranche an Pedelecs stetig steigen wird. ExtraEnergy hat bereits Einladungen auf weitere Automobilmessen erhalten. Die Zukunft ist multimodal.

[Quelle Text & Foto: Extra Energy e.V.]

Weitere Informationen sind auf der Webseite des Extra Energy e.V. unter www.extraenergy.org zu finden.

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.