Blick durch ein Hinterrad mit Kindernay-Nabe auf die Sprungschanze am Holmenkollen in Oslo.
Test & Technik

Innovativ: Rückblick 9 Monate mit der Kindernay

Lesezeit etwa 6 Minuten

Die Kindernay-Nabenschaltung ist eines der innovativsten Schaltkonzepte der letzten Jahre.

Wir haben die Kindernay VII seit 9 Monaten im Charger3 GT von Riese und Müller im Einsatz. Hier kommt ein kleiner Rückblick.

Nabenschaltung? Wo ist da die Innovation?

Die Kindernay-Nabenschaltung kommt aus Norwegen. Wer jetzt denkt „ahja, noch eine weitere Nabenschaltung…“ sollte einen näheren Blick auf die Alleinstellungsmerkmale der Kindernay-Nabe werfen.

Die Norweger kreierten Nabenschaltungen mit ziemlich speziellen Merkmalen. Insbesondere sind sie für Steckachsen konzipiert, womit die Montage quasi von selbst geht. Zudem ist eine genaue Ausrichtung gewährleistet.

kindernay-nabenschaltung-7-gang-mit-shifter-eurobike

Im Zusammenhang damit: Die Kindernay-Naben lassen sich in einer SWAP Cage – einer speziellen Anbringung- installieren. Die Cage nimmt die Speichen auf, weshalb die Nabe leicht getauscht werden kann – ein Traum für alle, die einen zweiten Laufradsatz benötigen oder ihre Nabe unter den verschiedenen Fahrrädern wechseln möchten!

Die Kindernay-Nabe hebt die Wartungsarmut auf komplett neue Ebenen: Dank der speziellen Einstellung und Kalibrierung im Werk, ist ein wiederholtes Justieren niemals notwendig. Zudem erfolgt die Betätigung hydraulisch statt per Bowdenzug! Wo kein Zug ist kann sich auch nichts längen – oder einfrieren. Das bedeutet: Knackige, präzise Gangwechsel unter allen Bedingungen

Weiterhin werden diese Naben mit Schalthebeln anstelle von Drehgriffen betätigt, und es besteht die Möglichkeit zur Auswahl zwischen einem getrennten Hebel links und rechts oder zwei Schalthebeln rechts.

Update E-Bike Charger3 GT: Ab jetzt mit Kindernay-Nabe!

Im April war es soweit: Das Charger3 GT wurde von der stufenlosen Enviolo auf die 7 Gang Kindernay-Nabe umgerüstet. Was einfach klingt, ist doch etwas Aufwand. Denn ich wollte ein komplettes Laufrad, also musste die Nabe bzw. das Swap-Cage neu eingespeicht werden.

Ebenso spannend war der Umbau der Schaltung selbst, den ein Fachbetrieb in der Nähe erledigt hat. Spezialisiert auf Riese und Müller E-Bikes war man dort genauso gespannt auf diese spezielle Nabe wie ich.

Erste Erfahrungen

Die Kindernay VII wurde besonders im Hinblick auf E-Bikes entwickelt. Die Entwickler beobachteten, dass bei einer 14-Gang-Schaltung beim E-Bike meist ein oder zwei Gangstufen übersprungen werden. Ein Verhalten, dass ich bei mir mit der Rohloff-Nabe im Velomobil bestätigen kann.

Schon bei meinen ersten Fahrten begeisterte mich der intuitive Umgang mit der Kindernay-Nabe. Die Gangwechsel geschehen präzise und das Schalten nach oben erfordert keine Unterbrechung des Tretens.

Beim Herunterschalten muss ich nur wenig Druck vom Pedal nehmen – mit einer langen Hebelbewegung kann ich sogar drei Gänge auf einmal ändern. Das ist bei unerwarteten Stops hilfreich. Der Kraftfluß erscheint mir direkter, die Kindernay-Nabe agiler und lebendiger als die Enviolo.

Besonders überraschend war der Gewichtsvorteil der Kindernay VII: Das Laufrad ist mehr als 1.300 Gramm leichter!

Reichweite

Wie verhält sich die Kindernay auf einer längeren Tour und welche Reichweite ist mit dem Charger3 GT drin? Fragen, die ich an einem der heißesten Tage des Jahres geklärt habe.

charger3-gt-kindernay-reichweitentest-aufmacherfoto
Mythos oder Wahrheit: E-Bikes sind für lange Touren nicht geeignet?

Riese und Müller bezeichnen das Charger3 GT als Gran Tourismo. Bisher hat es sich als ideal für Alltagsnutzung herausgestellt. Ich wollte aber schon immer seine effektive Reichweite überprüfen. Dafür habe ich mir eine Strecke ausgesucht, die mich seit langem interessiert: Die Regionalpark Rhein-Main-Rundroute.

Übersetzung und Geräusche

Nach der Umrüstung auf die Kindernay VII am Riese und Müller Charger3 GT und der ersten Langstreckenerfahrung ging es um die Themen „Übersetzung“ und „Geräusch“ der Kindernay-Nabe.

thumbnail-video-kindernay-vii-uebersetzung
Ist so eine Übersetzung noch fahrbar?

Nabenschaltungen sind akustisch in der Regel lauter als gut geschmierte Kettenantriebe. Das ist logisch, weil sich mehr Elemente in Nabenschaltungen bewegen. Der Wartungs- oder Pflegeaufwand ist jedoch viel geringer als bei einer Kettenschaltung. Es liegt also an der persönlichen Präferenz, was man bevorzugt.

Das Ergebnis polarisierte – und bei einer Eigenschaft es ist Abhilfe in Sicht.

Montagefreundlich

Nach der Häufung der Reifenpannen beim Charger3 GT, die letztendlich zum Wechsel der Reifen auf Schwalbe Al Grounder führte, ist das Thema „Hinterradausbau“ unerwartet präsent.

kindernay-vii-aktuator-steckachse-draussen

Die Kindernay-Nabe ist auch bei diesem Thema dank ihrer innovativen Konzeption anderen Nabenschaltungen voraus. Der Hinterradausbau macht fast schon Spaß.

7 Gänge auf für steile Strecken?

Viel hilft viel? In meiner Kindheit waren 10 Gänge ein Traum, später waren MTB mit 21 oder 24 Gängen der Gipfel. Mitterweile geht es wieder zurück: 1×10 oder 1×12 sind einfacher im Handling.

-charger3-gt-kindernay-bergtest
16% Steigung, Fahren oder Schieben?

Da stellt sich die Frage, ob nur 7 Gänge trotz E-Antrieb auch für Steilstücke reichen. Eine Frage, der ich in der Heimat der Kindernay-Nabe, in Norwegens Hauptstadt Oslo geklärt habe.

Kindernay-Nabe & Gates-Riemen: Ideale Kombi?

Welche Vorteile hat der Antrieb eines E-Bikes mit einem Gates-Riemen? Und warum ist die Kombination mit der Kindernay-Nabenschaltung eine prima Sache, wenn es um das Thema „Wartungsarmut“ geht?

Diese Fragen habe ich im ausführlichen Oktober-Artikel geklärt. Auch, das und warum „wartungsarm“ nicht mit „wartungsfrei“ gleichgesetzt werden sollte.

Kindernay im Winter?

Die Kindernay-Nabe wurde in Norwegen entwickelt. Ein Land, das besonders für seine strengen Winter bekannt ist. Das erklärt aber, warum die Kindernay-Nabe diese speziellen Konstruktionsmerkmale besitzt.

Welche das genau sind und warum die Kindernay-Nabe deshalb ideal für Ganzjahresfahrer ist, habe ich im November-Artikel behandelt.

Aktuell ist es bei uns noch nicht so kalt, doch normalerweise gehören Januar und Februar zu den kältesten Monaten. Mal sehen, ob das auch 2023, trotz des Klimawechsels, der Fall sein wird.

Sicher ist jedoch, dass ich euch auch in den weitere Monaten mit meinen Erfahrungen mit der Kindernay VII auf dem Laufenden halten werde.

Alle Artikel zum Test des E-Bike Charger3 GT

Diese Artikel zum Charger3 GT von Riese und Müller sind bisher erschienen:

[Text:[at], Fotos: VeloStrom, PD-F (1)]

Transparenzhinweis: Das Produkt wurde vom Hersteller kostenfrei und ohne Auflagen zur Verfügung gestellt.

newsletter-abo-motiv-fatbike

Alexander Theis
Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)