Logo Messe Reisen Hamburg
Messen & Veranstaltungen

Messe: “Reisen Hamburg”, 4.-8.Februar 2015

Lesezeit etwa 4 Minuten

Logo Messe Reisen HamburgDigitale Vernetzung, starke E-Mountainbikes, spannende Vorträge: Auf der REISEN HAMBURG neue Radtrends kennenlernen und Inspiration für den Urlaub holen

REISEN HAMBURG 2015 – Die Messe für Urlaub Caravaning, Outdoor und Rad vom 4. bis 8. Februar auf dem Gelände der Hamburg Messe

Noch kräftigere Elektro-Bikes, ultrakompakte Falträder, mehr Ergonomie und vor allem die digitale Vernetzung: Wer einen Vorgeschmack auf die Fahrradtrends 2015 bekommen möchte, ist auf der REISEN HAMBURG richtig. Erstmals präsentieren sich Händler und Hersteller in der eigenen Rad-Halle B1, wo sich auf dem abwechslungsreichen Testparcours die neuen Topmodelle etlicher bekannter Marken ausprobieren lassen. Auf der Rad-Bühne bieten zahlreiche informative und bildgewaltige Workshops und Vorträge reichlich Tipps und Inspiration. Mit dabei sind sechs Long Distance Biker, die so manches Abenteuer erlebt haben. Insgesamt präsentieren auf der REISEN HAMBURG, der größten Messe für Urlaub, Caravaning, Outdoor und Rad im Norden, vom 4. bis 8. Februar rund 900 Aussteller ihre Neuheiten und Programme für die Saison 2015.

Hightech auf zwei Rädern

Elektroräder dominieren die Rad-Halle auf der REISEN HAMBURG 2015. Sie werden auch 2015 wieder leistungsfähiger und innovativer. Die Schweizer Edelmarke Stromer etwa stellt ihr neues Topmodell ST2 vor, das „eine neue Ära smarter urbaner Mobilität einläuten wird“, wie Marketingleiter Sven Ziörjen ankündigt. Das Lifstyle-E-Bike lässt sich etwa über eine Smartphone-App konfigurieren und im Falle eines Diebstahls sogar per GPS orten und aus der Ferne blockieren. Viele Hersteller, etwa die Hamburger Marken Stevens und Bergamont, haben erstmals auch E-Trekkingräder mit dem neuen Nyon-Bordcomputer von Bosch im Programm. Über diesen können Radler per GPS navigieren, ihre Leistung messen oder via Bluetooth Nachrichten von ihrem Smartphone abrufen. Zu testen sind die Innovationen bei den Ausstellern Harry’s Rad Station und Bike & Outdoor Company (B.O.C.) in der Halle B1.

Neue E-Mountainbikes, trendige Fatbikes oder Lastenräder

B.O.C. stellt etliche weitere Neuheiten auf der Messe vor, ob Falträder von Brompton und Dahon, trendige Fatbikes oder Kinderräder – „alle zum Probefahren“, wie es vom Unternehmen heißt. Zu den Top-Bikes am Stand gehört das SDuro, das neue E-Mountainbike von Haibike mit kräftigem Yamaha-Mittelmotor. Gleich drei neue Mountainmodelle mit starker E-Power präsentiert der Schweizer E-Bike-Spezialist Flyer. Neues Flaggschiff ist das vollgefederte Uproc6 mit innovativer Rahmengeometrie und ganzen 160 Millimetern Federweg. Testen können die Besucher der REISEN HAMBURG auch den neuen stylischen Stadtflitzer Flogo mit 20-Zoll-Rädern und Ballonreifen. Etliche weitere Hersteller sind auf der Messe zu finden, etwa Riese & Müller mit seinen praktischen Birdy-Falträdern, den Designrädern von Blue Label oder dem Cargobike Load: Das Lastenrad löst in Städten mit Parkplatzmangel das Transportproblem für Kleinkinder, Großeinkäufe oder Reise- und Sportgepäck. Dabei ist es mit E-Antrieb bis zu 45 km/h schnell. Auch weitere bekannte Marken von Batavus über Hercules bis Raleigh fehlen nicht.

Ein besonderes Angebot gibt es zudem am Stand des gemeinnützigen Projekts Alsterspeiche: In der Fahrradwerkstatt auf der Messe können Besucher ihr Bike kostenlos fit für den Frühling machen lassen. Lediglich benötigte Teile werden zu einem Sonderpreis berechnet.

Wichtig: Die richtige Ergonomie

Ein zentrales Thema beim Radfahren ist auch die Ergonomie, wie die Aussteller wissen. „Das Rad muss sich dem Fahrer anpassen, nicht umgekehrt“, stellt etwa René Baumann, Juniorchef von Harry’s Rad Station klar. Der Experte bringt daher das komplette Sortiment unterschiedlich geformter Sättel von SQlab mit zur Messe und zeigt Besuchern, welcher davon optimal zu ihrem „Allerwertesten“ passt. Und Buchautorin Juliane Neuß erläutert auf der Rad-Bühne in täglichen Workshops, worauf zu achten ist, damit Rad und Fahrer auch auf langen Strecken perfekt harmonieren.

Wertvolle Tipps und bildgewaltige Shows auf der Rad-Bühne

Die Rad-Bühne stellt auch sonst ein weiteres Highlight der Rad-Halle dar. Dort gibt zum Beispiel Experte Michael Struck von E-Motion Technologies den Besuchern eine kompakte Kaufberatung für Elektroräder, die Radreise-Experten des ADFC zeigen die besten Radregionen Deutschlands und verraten geprüfte Tipps für Radtouren und Übernachtungen.

Besonders eindrucksvoll sind die Multimedia-Vorträge von insgesamt sechs Long Distance Bikern, die auf der Messe live von ihren Abenteuern auf zwei Rädern berichten. Rollstuhlfahrer Andreas Pröve etwa ist mit dem Handbike von Kalkutta bis zum Himalaya und den Mekongs entlang gefahren, Barbara Vetter und Vincent Heiland haben mit Kleinkind Kanada von West nach Ost durchquert, insgesamt 8000 Kilometer weit. Die notorischen Weltenbummler Axel Brümmer und Peter Glöckner berichten von zahlreichen Länderreisen, und Daniel Snaider hat mit Rad und Dreirad-Taxi in vier Jahren auf fünf Kontinenten nicht weniger als 73 000 Kilometer zurückgelegt.

Urlaub aktiv im Sattel

Wen dabei das Fernweh packt, der findet auf der Messe auch jede Menge Radreiseangebote. Der Spezialist Bike-Touring etwa stellt seine neuen Radprogramme 2015 vor, ob gemütlich um den Bodensee oder sportlich von Kapstadt auf der Gartenroute die Küste Südafrikas entlang. Rückenwind Reisen präsentiert abwechslungsreiche Rad-Schiff-Kombinationen, etwa von Passau nach Wien oder durch die Inneren Hebriden in Schottland. Und auf dem Iron Curtain Trail entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs lässt sich die Geschichte der Trennung Europas hautnah erleben. Der 9000 Kilometer lange Radweg führt vom Schwarzen Meer bis nach Nordnorwegen.

REISEN HAMBURG 2015

Norddeutschlands größte Messe für Urlaub, Caravaning, Outdoor und Rad öffnet vom 4. bis 8. Februar 2015 mit dem neuen Schwerpunkt KreuzfahrtTräume auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress GmbH ihre Tore. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, täglich 10 bis 18 Uhr. Eintrittspreise: Comeback-Karte (gilt auch an einem weiteren Tag ab 15 Uhr) 10 Euro, ermäßigt 7,50 Euro, für Kinder (6 bis 15 Jahre) 5,50 Euro, Familienkarte 19 Euro. Die Eintrittskarten gelten auch für die AUTOTAGE HAMBURG, die parallel stattfinden.

[Pressemitteilung der Hamburg-Messe, Autorin Gudrun Blickle, Email: gudrun.blickle@hamburg-messe.de]

Weitere Informationen, besonders zum Themenbereich Fahrräder, finden sich unter www.reisenhamburg.de

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.