Design-Workshop_DIEZ-MÖVE
Markt & Hersteller

MÖVE Mobility gewinnt Star-Designer Stefan Diez 

Lesezeit etwa 4 Minuten

Mit der Kooperation mit MÖVE setzt der Star-Designer erstmals gestalterische Akzente im Fahrradmarkt. 

Die E-Bike-Manufaktur MÖVE Mobility GmbH konnte mit dem Münchner Designer Stefan Diez einen renommierten Partner für die Entwicklung einer neuen Designsprache für MÖVE E-Bikes gewinnen.

Stefan Diez

Stefan Diez wurde kürzlich vom prestigeträchtigen Magazin „Architektur & Wohnen“ als „Designer des Jahres 2022“ ausgezeichnet. Mit der Kooperation mit MÖVE setzt der Star-Designer erstmals gestalterische Akzente im Fahrradmarkt.

Stefan Diez
Stefan Diez

Stefan Diez fand bereits weltweite Beachtung für wegweisendes Design von Möbeln und Beleuchtungssystemen. Dabei prägt er die Designwelt mit seinem besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit. „Designer müssen dazu beitragen, dass Produkte uns den Weg in die Zukunft weisen“, sagt Stefan Diez.

Mit der Kooperation setzt MÖVE nach dem Bau einer neuen und hochmodernen Manufaktur in Thüringen einen weiteren Meilenstein auf dem Weg der historischen Fahrradmarke in die Zukunft der E-Bike-Mobilität.

Neue E-Bike Designsprache

Im Fokus der Zusammenarbeit zwischen den MÖVE-Ingenieuren und Stefan Diez mit seinem Design-Team vom DIEZ OFFICE steht die Entwicklung einer neuen Designsprache für die in Polen und Deutschland gefertigten Manufaktur-E-Bikes.

„Bei der Entwicklung unserer E-Bikes steht mit der für eine optimale Sitzposition konzipierten Rahmengeometrie und der durchdachten Funktionsintegration technischer Innovationen der Kundennutzen im Fokus unserer Ingenieursarbeit”, erläutert MÖVE Mobility Geschäftsführer Tobias Spröte.

Lackierung-E-Bike-Möve

“Dafür haben wir das in den letzten Jahrzehnten nach Asien abgewanderte Know-how im Fahrrad-Rahmenbau wieder zurück nach Europa geholt und mit Hilfe verbesserter Materialien und moderner Fertigungstechnologien für E-Bikes optimiert. In Verbindung mit hochwertigen Komponenten aus Deutschland und Europa können wir unsere wartungsarme und langlebige Manufaktur-Qualität für nachhaltige Fahrfreude garantieren.

Für die Zielsetzung, unsere Ingenieurs-DNA und das MÖVE-Markenversprechen mit einer Markentradition seit 1897 in eine Designsprache für die Zukunft zu übersetzen, konnten wir keinen besseren Partner als Stefan Diez und sein Team gewinnen“, zeigt sich Spröte begeistert.

 „Wir freuen uns besonders und sind auch stolz, als Manufaktur und vergleichsweise kleiner E-Bike-Produzent mit ihm einen der weltweit einflussreichten Industriedesigner für MÖVE gewinnen zu können und eine langfristige Kooperation geschlossen zu haben“, so Spröte weiter.

E-Bike hoch interessantes Design-Objekt

Die Anfrage von MÖVE für ein Projekt im Bereich Fahrrad und E-Bike als zentraler Bestandteil einer nachhaltigen Verkehrswende interessierte Stefan Diez und sein Team schnell.

Die Einbeziehung und Rolle von Engineering beschäftigen ihn bei all seinen Arbeiten und prägten ihn im Rahmen der Zusammenarbeit mit seinem Mentor und Designer-Legende Richard Sapper – der wie Diez sagt – „ein halber Ingenieur“ war.

„Das Fahrrad ist mit seiner grundsätzlichen Relevanz ein hochinteressantes Design-Objekt und E-Bikes eröffnen zudem neue Nutzendimensionen im Kontext einer nachhaltigen Mobilitätswende“, erläutert Stefan Diez.

„Der Anspruch und die Technologie-Offenheit der Manufakturfertigung von MÖVE sind eine ideale Grundlage, um neue Wege zu gehen, die nutzenstiftende Integration von Funktionen mit den in Fahrräder und E-Bikes projizierten Fantasien der Nutzer in einen neuen Einklang zu bringen“, so Diez weiter.

Design-Workshop_DIEZ-MÖVE

Die Ergebnisse der Zusammenarbeit werden im neuen Jahr 2023 kontinuierlich in die Gestaltung und Produktionsprozesse der MÖVE E-Bikes integriert.

Noch mehr Infos gibt es im neuen TREIBSTOFF-Podcast-Gespräch von Cicero mit Stefan Diez und MÖVE-Geschäftsführer Tobias Spröte und unter https://moeve-bikes.de

[Text & Fotos: Möwe]

newsletter-abo-motiv-fatbike

Alexander Theis