Vom Rückruf betroffener Akku NKY442B2 von Panasonic
Alltag & Urlaub Ra(d)tgeber

Panasonic: Rückrufaktion einer Charge von Akkus

Panasonic ruft Akkus vom Typ „NKY442B“ (48 V/412 Wh) zurück

KTM-Fahrrad meldet auf der Website:

„KTM Fahrrad wurde von PANASONIC davon in Kenntnis gesetzt, dass es bei oben genanntem Akku Produktionsfehler geben kann. Panasonic geht von einem defekten Akku pro 150.000 Stück aus. Ein betroffener Akku kann sich erwärmen bzw. entzünden, was zu Rauch- und/oder Flammenbildung führen kann.

In Abstimmung mit der Fa. Panasonic, ruft die KTM Fahrrad GmbH sämtliche Akkus zurück, welche den festgestellten Produktionsfehler aufweisen könnten.

Bitte beachten Sie, dass lediglich eine begrenzte Anzahl an Panasonic NKY442B2 Akkus betroffen ist, welche sich auch eindeutig identifizieren lässt. Ausschließlich Akkus deren Seriennummer mit RA16 und RA17 beginnt, sind von dem Rückruf betroffen. Die Seriennummer ist an der Akkuunterseite ersichtlich und stellt sich wie folgt dar:

Akku NKY442B2 von PanasonicNochmals zur Darstellung: Diese Akkus beginnend mit Seriennummer RA16 und RA17 müssen umgehend getauscht werden, damit ein sicherer Betrieb gewährleistet ist.

Wie ist ein betroffener Akku zu behandeln?

Sollte ein betroffener Akku (RA16 bzw. RA17) von Ihnen identifiziert werden, so muss dieser Akku sofort aus dem Fahrrad genommen werden. Dieser Akku darf bis zum verpflichtenden Tausch weder verwendet noch geladen werden.

Sie können KTM unter der kostenlosen Hotline aus Österreich und der Schweiz: 0800-400055
aus Deutschland: 0800-4000550 anrufen.“

[Quelle: KTM]

Weitere Informationen sind auf der Website von KTM-Bikes zu finden.

Jetzt wöchentlichen Velostrom-Newsletter abonnieren:

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.