Neues aus der Szene

Pedelec-Antrieb zum Nachrüsten aus Nürnberg

[at] Pedelec sind nicht nur sehr praktisch, der seit Jahren anhaltende Boom wirkt auch wie ein Katalysator für neue Konzepte, gerade auch beim Thema „Nachrüstung“.

Relo, ein Startup aus Nürnberg entwickelt einen Antrieb „zum Stecken“. Der Clou dabei ist die Wandlungsfähigkeit des Rades: Innerhalb von nur 3 Sekunden soll der Wechsel vom Pedelec zum konventionellen Rad und zurück gelingen; auch der Motor soll jederzeit abnehmbar sein. Dabei verspricht Relo eine „Montage ohne Eingriffe in dein Rad“

Den Fotos auf der Website relo-antriebe.de nach zu schließen wird der Akku zum Beispiel am Flaschenhalter befestigt, der Antrieb erfolgt offensichtlich über eine Transmission auf die Kurbel. Eine alternative Befestigung unterhalb des Rahmens, zum Beispiel für Mountainbikes, ist auch zu sehen.

Entwicklung und Fertigung sollen komplett in Deutschland erfolgen. In diesem Video kann man einen ersten Eindruck gewinnen:

 

Jetzt wöchentlichen Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

2 Kommentare

  1. Liebe Leute,
    ich find‘ die Idee nicht schlecht,
    würde aber gerne konkreter wissen, wie das Ganze funktioniert.
    Eure Darstellung verwirrt leider mehr, als sie sachlich informiert.
    Wie sieht’s mit dem Preis aus?

    Ich freue mich, wieder von Euch zu hören

    Viele Grüße
    Helmut

    1. Hallo Herr Wirkner,

      vielen Dank für Ihren Kommentar!
      Ihre Fragen sind exakt die Fragen, die mich auch zu dem Thema beschäftigen. Sobald ich nähere technische Informationen zum Antrieb habe gebe ich die sofort und gerne weiter.

      Vielleicht liest ja auch jemand von Relo mit und nimmt mal Stellung?

      Mit pedelectrischen Grüßen
      Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.