Bild des YouTube-Videos des Ford-Pedelecs MoDeMe
Neues aus der Szene

Pedelec von Ford: Clevere Marketingstrategie oder ernstgemeintes Konzept?

[at] Smart hat’s vorgemacht und Ford zieht nach: Ein Pedelec unter eigenem Namen.

Bei Ford sind es jedoch direkt gleich zwei Pedelec, die auf der diesjährigen MWC in Barcelona vorgestellt wurden.

Das „MoDe:Me“ richtet sich an Pendler, die den Weg vom Parkplatz zum Büro mit dem Rad schneller und bequemer als zu Fuß zurücklegen wollen und wurde in Zusammenabrbeit mit dem renommierten Faltradhersteller Dahon entwickelt.

Trotzdem scheinen die Laufräder beim Modell „MoDe:Me“ arg klein geraten zu sein, was zum Beispiel das Überfahren von Bordsteinkanten oder Kopfsteinpflaster etwas mühselig machen könnte. Vielleicht fährt der Fahrer bei Minute 2:45 deshalb einen Bogen?

Das zweite Pedelec, „MoDe:Pro“ genannt, soll ein Angebot für gewerbliche Kunden sein, um die „letzte Meile“ zwischen Parkplatz und Kunden zu überwinden. Pfiffig ist die Möglichkeit des Verstauens gelöst, die Frage nach  Unterbringung und Montage der Laufräder bleibt im Produktvideo leider unbeantwortet.

Der weit nach hinten ausladende Gepäckträger beim „MoDe:Pro“ sieht meiner Meinung nach ziemlich wacklig aus: Etwa bei Sekunde 58 scheint er sich beim Befestigen der (mutmaßlich leeren) Koffer schon zu verwinden.

Was meint ihr : Werden sich die Konzepte durchsetzen?

MoDeMe und MeDePro sind...

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...
Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.