QWIC_App_160
Neues aus der Szene

QWIC: E-Bike App ersetzt Display

App statt Display: Für die E-Bike Modelle mit Brose Mittelmotor stellt QWIC erstmals ein eigens entwickeltes Bluetooth Display mit Bedienelement und Smartphone App vor. Der Clou: Die App kann dabei das Display vollständig ersetzen.

Design, Qualität und Innovation: Dafür steht das niederländische E-Bike Unternehmen QWIC. Seit Juni gibt es die neuen Brose Modelle – speziell für den deutschen Markt entwickelt – mit QWIC Bluetooth Display und QWIC App. Neben einem USB-Anschluss ist dieses mit Bluetooth ausgestattet, welches die direkte Kommunikation zwischen E-Bike und App ermöglicht. Kurzum: Das Telefon wird zum Display!

Display und Bedienkonsole

Bluetooth_Display mit_Konsole
Die Bedienung des QWIC-Bikes mit Brose-Antrieb kann mit oder auch ohne Display erfolgen. In letzterem Fall werden alle wichtigen Modi in der Bedienkonsole am linken Lenkerende per LED’s signalisiert. (Klicken zum Vergrößern).

Das wasserdichte Bluetooth Display von QWIC mit LCD-Anzeige ist bei jeglichen Wetterbedingungen und Lichtverhältnissen gut lesbar.

Das Display ist mit einem USB-Anschluss ausgestattet, was es u.a. ermöglicht das Smartphone während der Fahrt aufzuladen. Die ist vor allem dann nützlich, wenn E-Bike Fahrer länger auf Tour sind oder ihr Telefon als Fahrradnaviagtion nützen.

Das Bedienelement auf der linken Seite des Lenkers ist so konzipiert, dass es auch ohne Display funktioniert. Es ist mit fünf LED-Indikatoren ausgestattet – jede Farbwahl zeigt eine andere Funktion an, wie z.B. Unterstützungsstufe und Batterieladung.

Alle wichtigen Parameter der Antriebs können auf diese Weise eingestellt werden.

App statt Display

QWIC_App
Die QWIC-App kann das Display komplett ersetzen (Klicken zum Vergrößern)

QWIC bietet E-Bike-Fahrern dieses Jahr die Möglichkeit, das Display an ihrem Fahrrad vollständig durch eine kostenlose Smartphone-App zu ersetzen. Mit ihr können Fahrzeugeinstellungen angepasst werden, sie speichert die zurückgelegten Kilometer, zeigt den Akkustand Ihrer E-Bike Batterie an und dient als Fahrradnavigation. “Unser Ziel ist es, alle sechs Monate ein kostenloses Softwareupdate mit neuen Funktionen bereit zustellen. Dadurch bleibt Ihr QWIC E-Bike nicht nur stets up-to-date sondern bietet Ihnen zweimal jährlich ein kostenloses Upgrade.”, erzählt Jos.

Zunächst ist das neue Feature nur für die Modelle mit Brose-Antrieb erhältlich. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte dieses Konzept auch auf die anderen E-Bike Modelle von QWIC erweitert werden. “Ich denke, dass die Zukunft von E-Bike Displays nicht in der Weiterentwicklung der Displays liegt, sondern in einer sich schneller entwickelnden und dadurch intelligenteren Technologie: Ihr Smartphone.”, so Jos Schutte, QWIC Product Manager.

QWIC-Räder Probefahren

Die E-Bikes von QWIC mit Brose Mittelmotor und Bluetooth Display bzw. App können bei QWIC Fachhändlern in Deutschland Probe gefahren werden.Übe den Brose-Antrieb verfügen die Modelle Performance MN380, Performance MD10, Premium MN380, Premium MN330.

Die App steht im Apple Store für IOS und Google Play Store für Android  zum Download zur Verfügung.

Viele weitere Informationen zu den sympathischen Pedelecs von QWIC sind im Internet unter qwic.de zu finden.

[Fotos: qwic.nl]

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.