Gebäude_Delitzscher_Str_97_Eutritzsch_Gallerie_rad3
Lasten E-Bike Lastenrad

Lastenräder im Straßenbahndepot – wo gibt’s denn sowas?

Lesezeit etwa 4 Minuten

Leipzig bekommt im Juni das Lastenrad-Geschäft, das es verdient!

„Wenn mir jemand vor zehn Jahren gesagt hätte, dass wir eines Tages unsere Lastenräder in einem ehemaligen Autohaus verkaufen, ich hätte ihn für verrückt erklärt.“ So beginnt Matthias Höppner, einer der Gründer von rad3 in Leipzig, seine Erzählung.

rad3_Poster_Querformat_eroeffnung_Banner
Save the date: Infotag Lastenrad in Leipzig.

rad3 in Leipzig wird 10 Jahre….

Als rad3 vor zehn Jahren als erstes Fachgeschäft für Transporträder im Leipziger Stadtteil Lindenau eröffnete, waren sie noch Exoten. Fast niemand in der Stadt kannte Lastenräder oder wusste, was man damit anfangen könnte. Man musste schon sehr lange im Café an der Straße sitzen, bis ein solches Fahrrad vorbeikam. Meist war es dann ein Modell der Marke „Eigenbau“. Mittlerweile hat sich das Bild grundlegend geändert. Heute hat man noch nicht einmal Platz genommen, da radeln schon die ersten Lastenräder an einem vorbei.

Pfistermühle am Platzl - Gehobene ...
Pfistermühle am Platzl - Gehobene Küche München

Lastenräder gehören heute zum Stadtbild dazu – und das ist auch ein bisschen unser Verdienst“, berichtet Matthias Höppner sichtlich stolz.

team-rad3
Das rad3-Team.

„Aber natürlich haben sich auch die Zeiten geändert und die Rahmenbedingungen wurden für uns immer besser“, ergänzt er. Und in der Tat, in der Presse, im Internet, in den sozialen Medien und auch in der Politik sind Lastenräder fester Bestandteil von Artikeln, Blogs, Diskussionen und Debatten.

…und zieht um!

Es geht also voran mit der Verkehrswende. Und für rad3 ab Juni in ein neues Zuhause. Dort wird der Wandel der Mobilität mit Händen greifbar. Denn rad3 verkauft jetzt seine Lastenräder in einem ehemaligen Straßenbahndepot, das nach der Wende lange Jahre als Autohaus genutzt wurde.

Gebäude_Delitzscher_Str_97_Eutritzsch_Gallerie_rad3

„In diesem Gebäude war schon immer die Zukunft des Verkehrs zu Hause. Und wir schreiben diese Zukunft nun fort“, freut sich Matthias Höppner. Als die Halle Anfang des letzten Jahrhunderts für die elektrische Straßenbahn gebaut wurde, war dies ein Versprechen, dass die alten Pferdebahnen endlich ersetzt werden würden. In den 1990er Jahren war dann das Automobil die große Verführung, die neu gewonnene Freiheit auszukosten. „Und jetzt sind es unsere Lastenräder, die dieses Haus für Mobilität zu neuem Leben erwecken.“

Noch größeres Angebot

Ab Juni können sich Interessierte nun ein noch größeres Angebot an Lastenrädern, Anhängern, Falträdern und Zubehör anschauen und ausprobieren.

Für Matthias Höppner ist klar: „Wir brauchen die Fläche, um speziell auch Gewerbekunden anzusprechen. Dort sehen wir noch große Chancen, die Verkehrswende voranzubringen.“

rad3_erste-Anlieferung-Eutritzsch

Info-Tag Lastenrad am 10.06.2022!

Deshalb startet die Neueröffnung auch mit einem auf Handwerker, Gewerbetreibende und kleine Unternehmen zugeschnittenen Info-Tag Lastenrad am 10. Juni ab 13 Uhr. Neben einigen Workshops sind dann auch die Hersteller selbst vor Ort, um ihre Produkte zu präsentieren.

rad3_Poster_Querformat_eroeffnung_Banner

„Abends feiern wir dann ein schönes Fest mit all unseren Wegbegleitern, Unterstützern, Herstellern, Partnern und natürlich den Wichtigsten: unseren glücklichen Kundinnen und Kunden.“

[Text & Fotos: rad3]

newsletter-abo-motiv-fatbike

Alexander Theis