Foto einer Frau und eines Mannes auf Radern mit Reisegepäck
Urlaub

Radreise: Rechts und links des Elberadwegs

Foto einer Frau und eines Mannes auf gepackten Reiserädern

[at] Der Elberadweg gehört zu den beliebtesten Radwegen in Deutschland. Doch durch den Fokus auf den Fluß bleiben die landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten rechts und links des Radwegs oft unbeachtet.

Der Elberadweg gleicht in der Hauptsaison oft einer Fahrradautobahn. Viele Radreisende sind nur am Fluß unterwegs und lassen die Sehenswürdigkeiten etwas abseits der Strecke oft unbeachtet. Das ist schade, denn jenseits des „Mainstreams“ warten oft wahre Kleinode auf die (Wieder-)Entdeckung.

Kurze und längere Abstecher

Wer die Landschaft rechts und links der Elbe näher für sich entdecken will hat auf kurzen oder auch längeren Abstechern viele Möglichkeiten dazu: Mulderradweg, Zille-Radweg, Königsbrücker Heide, Sächsische Städteroute, das sind nur einige der weniger bekannten Radwege, die auf die Entdeckung warten.

Zu Gute kommt diesen Radwegen die Infrastruktur des Elberadwegs: Die Anreise oder das Ausleihen auch von Pedelecs ist in der Regel kein großes Problem.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, der findet unter www.elbland.de tolle Tourenanregungen, eine Vielzahl von Informationsmöglichkeiten und kann bei Bedarf auch direkt buchen.

Jetzt wöchentlichen VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.