„Schneiderweg Ausblick“ von Naturpark Augsburg - Naturpark Augsburg.
Urlaub

Reise: Auf der schwäbischen Kartoffeltour

„Schneiderweg Ausblick“ von Naturpark Augsburg - Naturpark Augsburg.
„Schneiderweg Ausblick“ von Naturpark Augsburg – Naturpark Augsburg. Lizenziert unter CC0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org

[at] Einer Initiative von Gastwirten ist eine besondere Tour rund um die „tolle Knolle“ zu verdanken: Die schwäbische Kartoffeltour

Von Wirt zu Wirt radelnd werden die Gäste mit originellen und leckeren Kartoffelgerichten versorgt, damit die unterwegs verbrauchten Kohlehydrate wieder aufgefüllt werden können. Besonders praktisch ist, das man an jeder Stelle der etwa 213 km langen Runde einsteigen kann: Ein Bahnhof ist immer in der Nähe und bei jedem der Wirte kann man das Auto für die Rundtour stehen lassen.

Erholsame Runde

Durchschnittlich drei Tage sollte man für die Runde zwischen Illertal und dem Naturpark Augsburg – Westliche Wälder einplanen. So hat man genügend Zeit und Muße auch die Natur unterwegs zu genießen. Die Strecke führt auf ruhigen Nebenstraßen und auf teilweise unbefestigten Wald- oder Forstwegen durch die bayrisch-schwäbische Landschaft. Unterwegs trifft man auf sanfte Hügel, romantische Auenwälder, Bauernhöfe Klöster oder barocke Kirchen.

Ausführliche Infos…

…über die schwäbische Kartoffeltour inkl. downloadbaren GPS-Daten und Kartenmaterial sind unter www.schwaebische-kartoffeltour.de oder www.radtour-schwaben.de zu finden. Die teilnehmenden Wirte werden vorgestellt und als besonderes Schmankerl finden sich dort auch verschiedene Rezepte rund um die „tolle Knolle“.

Jetzt wöchentlichen Velostrom-Newsletter abonnieren:

 

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.