schiermonnikoog_walkiefer
Urlaub

Reise: Schiermonnikoog

Blauwalkiefer_Schiermonnikoog
Kiefer eines Blauwals im Dorf Schiermonnikoog

[at] Die Niederlande gelten gemeinhin als „Paradies für Radler“, eins der schönsten Fleckchen in diesem Paradie ist meiner Meinung nach die Insel Schiermonnikoog.

Ich gebe es zu, als mir vor eingen Jahren eine Niederländerin von Schiermonnikoog vorschwärmte, war ich ein wenig skeptisch. Aber es hat mich trotzdem neugierig auf diese Insel gemacht, und es hat sich gelohnt.

Landschaft auf Schiermonnikoog
Dünenlandschaft auf Schiermonnikoog

Schiermonnikoog liegt im Norden der Niederlande im Wattenmeer, oder der „Waddenzee“ wie die Niederländer sagen. Mit einer Größe von etwa 4x16km ist sie die kleinste der bewohnten westfriesischen Inseln, Autos gibt es dort, bis auf ganz wenige Ausnahmen nicht. Die Insel ist über eine regelmäßige Fährverbindung mit dem Festland verbunden, so daß man auch bei Ebbe zur „Insel der grauen Mönche“, wie man Schiermonnikoog übersetzen kann, gelangen kann. Früher gabe es auf der Insel ein Kloster der Zisterzienser, die graue Kutten trugen: Im Friesischen heißt schier „grau“, monnik „Mönch“ und oog „Insel“ – „Insel der grauen Mönche“.

Die Insel liegt, wie gesagt, im Wattenmeer; seit 1989 sind rund 5.400 Hektar der Insel Nationalpark. Kurios: Die Insel „wandert“ nach und nach in Richtung Osten. Dies führte dazu, dass die Ostspitze von Schiermonnikoog heute in der Provinz Groningen läge – wenn die Proviznez Friesland und Groningen 2005 nicht vertraglich die Grenzen verschoben hätten.

Die lange Straße auf Schiermonnikoog
Ideal für eine Kaffeepause: Im Dorf Schiermonnikoog

Schiermonnikoog ist ein Paradies für Ornithologen; übers Jahr verteilt rasten die unterschiedlisten Arten auf den Wiesen, vor allem im Osten der Insel. Für Strandliebhaber bietet die Insel weitläufiges Strandflächen, die bis zu einem Kilometer breit sind und zu den breitesten Stränden Europas zählen. Und Radfahrer genießen auf einem traumhaften Radweg rund um die friesische Insel die unterschiedlichen Landschaftsformen von Schiermonnikoog. Wieder zurück im Dorf bietet es sich an bei einem „Kopje Koffie“ (einer Tasse Kaffee) das Treiben auf der Hauptstraße zu betrachten und sich zu überlegen, ob man noch eine Runde, diesmal vielleicht anders herum, fahren möchte. Und wer mit dem Pedelec unterwegs ist, braucht sich auch keine Sorgen zu machen, aus welcher Richtung gerade der Wind bläst.

Schiermonnikoog entschleunigt automatisch und ist ideal für einen erholsamen Urlaub geeignet. Wer neugierig geworden ist, kann mit diesem YouTube-Video einmal mit dem Rad rund um die Insel fahren.

Radweg um Schiermonnikoog
Einmal rum: Der Radweg rund um Schiermonnikoog

Weitere Informationen sind online auch in deutscher Sprache unter www.vvvschiermonnikoog.de zu finden.

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.