sunstar_rearack_battery_160
Alltag & Urlaub Rückruf Test & Technik

SUNSTAR ruft Gepäckträgerakkus zurück

Lesezeit etwa 3 Minuten

Etoy, 30.09.2016: An alle Händler, Distributoren, Monteure und Anwender von SUNSTAR i-Bike-Systemen: Sunstar Suisse S.A. hat am 27.09.2016 im Namen des mit ihr verbundenen Unternehmens Sunstar Italiana Srl (vormals Braking Sunstar SpA), eine Sicherheitsmaßnahme (Rückruf) für den Gepäckträger-Akku (Teilenummer KB3R11) initiiert.

Details zum betroffenen Produkt:

Gepäckträger-Akkus, die mit folgenden Seriennummern beginnen, können betroffen sein:

“287D729” (499 Einheiten) und “287C718” (225 Einheiten).
Um die Seriennummer zu identifizieren, beachten Sie bitte die folgenden Bilder.

sunstar_rearack_battery

Beschreibung des Problems:

SUNSTAR hat ein potenzielles Sicherheitsrisiko beim Gepäckträger-Akku festgestellt. Der Gepäckträger-Akku ist aktuell gemäß der Norm IEC 60529 mit IP65 gekennzeichnet (Schutzgrad durch Gehäuse, auch “Schutzart” genannt). IP65 steht für staubdichte Ausrüstung, geschützt gegen Strahlwasser (“regendicht”). Geeignete Tests, um die Einhaltung des Schutzart-Levels zu beurteilen sind in der Norm definiert. Die Tests wurden bei der Entwicklung des Gepäckträger-Akkus durchgeführt, um die Übereinstimmung des Produkts mit den Anforderungen von IP65 zu bestätigen.

SUNSTAR erhielt mehrere Beschwerden hinsichtlich einer Erhitzung / eines Brandes bestimmter Akkus, die Wasser ausgesetzt waren. Nachfolgende Untersuchung und Prüfungen von Produkten aus dem Inventar haben ergeben, dass Gepäckträger-Akkus, die mit folgenden Seriennummern beginnen, nicht mit den IP65-Anforderungen übereinstimmen: Beginnend mit “287D729” und “287C718”

Der Fehler beim Schutz kann zu einem Eindringen von Flüssigkeit im Gepäckträger-Akku führen. Entgegengesetzt zum vorgesehenen Zweck bis zu einem Grad, bei dem es auf dem Mainboard zu einem Kurzschluss kommen kann. In bestimmten Fällen kann dies zu einer anormalen Erwärmung der elektronischen Komponenten, bis hin zu einem Brand des Akkus führen.

Ein brennender Akku kann schwere Verletzungen des Körpers und Sachschäden verursachen.
Auf Basis dieser Informationen hat SUNSTAR beschlossen, einen Rückruf zu allen betroffenen Batterien zu initiieren.

 

Empfohlene Maßnahmen, die ergriffen werden sollten:

  1. Für Distributeure, Händler und Monteure von SUNSTAR i-Bike-Systemen:
  • Identifizieren Sie sofort betroffene Gepäckträger-Akkus in ihren aktuellen Beständen und stellen Sie diese unter Quarantäne.
  • Stellen Sie ohne Verzögerung sicher, dass alle i-Bike-Benutzer, die betroffene Gepäckträger-Akkus erhalten haben, von diesem Rückruf informiert werden, dass sie das Problem verstehen und dass Sie die Akkus nicht weiter verwenden.
  • Bitten Sie betroffene i-Bike-Nutzer die Gepäckträger-Akkus zurückzugeben.

SUNSTAR arbeitet derzeit daran, die Auswirkungen der Unannehmlichkeiten zu begrenzen und wird sofort auf Sie zukommen, sobald die beste Lösung gefunden ist.

  1. Für Nutzer von SUNSTAR i-Bike-Systemen:
  • Stoppen Sie sofort die Nutzung der betroffenen Gepäckträger-Akkus und stellen Sie sicher, dass diese trocken gehalten und in einer sicheren Umgebung gelagert werden, in der eine eventueller Brand keine Schäden verursacht.
  • Kontaktieren Sie Ihren Sunstar i-Bike Systemlieferanten, um mit ihm Umtauschmaßnahmen zu vereinbaren.

Weitergabe dieser wichtigen Informationen:

Diese Informationen sollten an alle weitergeleitet werden, die wissen, an wen die potenziell betroffenen Produkte ausgeliefert oder weitergegeben wurden, oder die von den Maßnahmen betroffen sein könnten, einschließlich aller Organisationen (bis hin zum Endverbraucher).

Bitte verfolgen Sie diese Informationen und die daraus resultierenden Maßnahmen für einen angemessenen Zeitraum, um die Wirksamkeit der Sicherheitsmaßnahme (Rückruf) zu gewährleisten.

Diese Mitteilung wurde bereits an die zuständigen Aufsichtsbehörden in Österreich, Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Portugal, Schweden und Großbritannien weitergeleitet.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die dieses Problem eventuell verursacht und danken Ihnen für Ihr Verständnis. Wir ergreifen diese Maßnahmen um die Sicherheit für Anwender und die Kundenzufriedenheit zu gewährleisten.

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfestellung zu dieser Sicherheitsmaßnahme wünschen, kontaktieren Sie bitte Ihren lokalen Ansprechpartner oder wenden Sie sich direkt an:

Kontakt und weitere Informationen

Büro Deutschland
Verkauf und Distribution

Herrenwiesenstraße 39
97980 Bad Mergentheim
Deutschland
Tel. + 49 (0)7931 96 43 377
Fax + 49 (0)7931 96 43 369
info_ibike@de.sunstar.com

Büro Italien
Verkauf und Distribution
Corso Italia 13
21047 Saronno
Italien
Tel. + 39 02 963 19003
Fax + 39 02 963 19008
info_ibike@it.sunstar.com

Büro Englabnd
Verkauf und Servicecenter

Sparticle Bikes
Kendal Way 144
CB4 1LT Cambridge – GB
Großbritannien
Tel. + 44 7887708447
www.sparticlebikes.co.uk

Büro Dänemark
Verkauf und Servicecenter
Jensen Production / Logocykler
Ellekær 3
2730 Herlev
Dänemark
Tel. + 45 7021 0546
www.jensenproduction.dk

[Text & Abbildung: sunstaribike.com]

Jetzt wöchentlichen VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.