vanmoof_electrified_s_upgrade_schraeg_hinten_160
Neues aus der Szene

VanMoof Electrified S: Update mit Turbo-Knopf

[at] VanMoof hat dem Electrified S ein Upgrade verpasst, unter anderem mit einer extra Portion „boost“, mit dem das Pendeln in der Stadt müheloser wird.

Weniger als ein Jahr nachdem VanMoof das erste Electrified S vorgestellt hat, wurde das VanMoof Electrified S überarbeitet. Dass ein sehr kurzer Zeitraum zwischen beiden Modellen liegt, wird keinen VanMoof Fahrer überraschen. Das Unternehmen ist dafür bekannt, stets auf das Feedback von Kunden zu hören und Fahrräder zu entwerfen, die mit der Zeit immer smarter werden.

vanmoof_electrified_s_upgrade_schraeg_hinten
Das Upgrade beschränkt sich nur auf die inneren Werte (Klicken zum Vergrößern)

VanMoofs Entwickler-Team ist beim neuen Electrified S dem klassischen VanMoof Design mit den integrierten Lichtern und Schloss treu geblieben. Dem Inneren wurde jedoch ein entscheidendes Upgrade verpasst.

„Wir haben das Electrified S in Bereichen verbessert, die das Fahrgefühl unserer Kunden am meisten beeinflussen. Deshalb unterscheiden sich beide Modelle oberflächlich kaum, doch das Fahrgefühl wurde um ein Mehrfaches verbessert.“ sagt Ties Carlier, VanMoof Mitgründer.

 Details des Upgrades Electrified S:

  • Boost-Knopf – Durch Drücken des Knopfes wird der Fahrer in nur Sekunden auf Höchstgeschwindigkeit beschleunigt (32km/h, bei 25 km/h in EU-Modus begrenzt).
  • Angenehmes Fahrgefühl – Der 250 W-Vorderrad-Motor und der 418 Wh-Akku sind noch leiser, leistungsstarker und effizienter als zuvor. VanMoof Fahrer können so mit weniger Kraftaufwendung noch weiter fahren.
  • Touch-Unlock – Durch die integrierte Bluetooth-Funktion wird automatisch erkannt, wenn der Besitzer in der Nähe ist. So kann das Electrified S einfach per Fingerdruck entsperrt werden.
  • Diebstahl-Sensor – Der neue G-Sensor erkennt automatisch Diebstahlversuche. Der Besitzer kann im Falle eines Diebstahls per Smartphone die weltweite Anti-Diebstahl-Tracking-Funktion aktivieren.
  • Wird mit der Zeit smarter – Kostenlose Updates sorgen dafür, dass das Rad und die App immer auf dem neuesten Stand sind.
  • Sorgenfrei-Garantie – Mit diesem optionalen Service wird VanMoof Besitzern garantiert, dass ein gestohlenes Fahrrad vom VanMoof Bike-Hunter-Team wiedergefunden wird.

Boost me up!

vanmoof_electrified_s_upgrade_lenker
Der Boost-Knopf ist an bekannter Stelle (Klicken zum Vergrößern)

Die überarbeitete Version des E-Bikes verfügt unter anderem über eine per Knopf aktivierbare Boost-Funktion, mit der Geschwindigkeiten von bis zu 25 km/h erreicht werden können. Der weltweite erste permanente Booster ist VanMoofs neuste Innovation, um Radfahren in der Stadt angenehmer zu gestalten.

Auch bisher gab es schon diesen Boost-Knopf. Im Test des VanMoof Electrified S schrieb ich: „Der Extraschub hält an, solange der Knopf gedrückt wird und lässt bei ca. 20 km/h merklich nach. Dieser Trick ist sowohl beim Anfahren als auch bei längeren Bergaufpassagen superpraktisch: Denn damit bietet das Electrified S immer dann die nötige Unterstützung, wenn die für meinen Geschmack etwas zu lange Endübersetzung ihren Tribut fordert.“

VanMoof hat diesen Boost nun offenbar bis auf 25 km/h (US-Version: bis 32 km/h) erhöht und ermöglicht es so auch längere Bergaufpassagen gut mit der Automatix-Nabe zu bewältigen.

Schneller, weiter und smarter

vanmoof_electrified_s_upgrade_seite
Optisch immer noch ein VanMoof, und das ist gut so (Klicken zum Vergrößern).

Das neue Electrified S Verfügt über einen leistungsstärkeren 250 W-Motor und einen größeren 418 Wh-Akku, mit dem bis zu 120 km gefahren werden können (im Energiesparmodus). Die Reichweite im Hochleistungsmodus wurde ebenfalls um bis zu 20% verbessert (im Vergleich zum ersten 2016-Modell). Es wurden weitere Smart-Funktionen wie die Touch-Unlock hinzugefügt. Das schlüssellose E-Schloss lässt sich mit einem Smartphone verbinden, so dass zum Entsperren einfach nur das Display am Rahmen des Rads berührt werden muss. Es muss also weder die App gestartet oder, wie beim Vormodell, der Signalgeber genutzt werden.

Diebstahlsicher

Beim Entwerfen des Electrified S hatte VanMoof zum Ziel, Fahrraddiebe abzuschrecken. Das neue Smart-Modul verfügt über einen G-Sensor,

van_moof_electrified_s_1
Spezielle Ant-Diebstahl-Mutter am VanMoof Electrified S (Klicken zum Vergrößern)

das Diebstahlversuche erkennt. In Kombination mit den diebstahlsicheren Schrauben, dem integrierten E-Schloss und der GSM-Anti-Diebstahl-Funktion ist das VanMoof Electrified S so gut wie „unklaubar“.

VanMoof ist sich darüber sicher und bietet deshalb eine Sorgenfrei-Garantie, die Fahrer schon ab 7 EUR pro Monat buchen können. Wird mit dieser Garantie ein VanMoof gestohlen, macht sich das VanMoof Bike-Hunter-Team sofort auf die Suche nach dem gestohlenen Fahrrad. Falls es innerhalb von zwei Wochen nicht wiedergefunden wird, wird es ersetzt.

Vorbestellen und sparen

Das neue Electrified S ist ab dem 13. Juni ab 9 Uhr („Amsterdamer Zeit“) auf vanmoof.com und in VanMoof Stores in Amsterdam, Berlin, Brooklyn und Taipei für 2.998 € erhältlich. Fahrer, die es an diesem Tag bestellen, erhalten 500 € Rabatt auf den Kaufpreis (solange der Vorrat reicht).

[Fotos: VanMoof (3), VeloStrom]

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Kommentar:

Das sich das bisherige und das neue Electrified S optisch kaum unterscheiden, wird viele Besitzer des „alten“ Electrified S beruhigen, denn so wird das Vormodell optisch nicht gleich zur „alten Möhre“. Die Änderungen zum Vormodell sind sicherlich sinnvoll, jedoch meiner Meinung nach nicht so gravierend, dass man sich ärgern müsste, gerade erst ein „altes“ Modell gekauft zu haben. Denn die im Test bei VeloStrom herausgefahrenen Vorteile des Electrified S bleiben auch dem neuen erhalten. Und das ist gut so.

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.