Mann mit Bolzenschneider versucht ein Fahrradschloss zu knacken
Alltag Ra(d)tgeber

Versicherung gegen Pedelec-Diebstahl: Sinnvoll oder nicht?

Mann mit Bolzenschneider versucht ein Fahrradschloss zu knacken
Auch eine Art Versicherung gegen Diebstahl: Ein hochwertiges Schloß

[at] Keine schöne Vorstellung: Man will mit dem Pedelec eine Runde fahren und es ist … weg!

Wie kürzlich in der ARTE-Doku „Unterwegs auf dem Nordseeküstenradweg“ gesehen, passiert es selbst Profis wie Rudi Altig, Jeannie Longo und Joey Kelly:
Obwohl die Räder auf dem Dach des PKW gesichert sind und der Wagen im mauerumschlossenen Hotelhof steht, sind morgens die Räder gestohlen!

Die Reaktion ist bei allen Betroffenen wohl gleich: Fassungslosigkeit und Ärger.

Helfen spezielle Fahrradversicherungen dabei, zumindest den finanziellen Schaden in Grenzen zu halten?

Dieser Frage geht das Tour-Magazin nach und testet in der Ausgabe 1/2015 vier Fahrradversicherungen:

•“Fahrrad-Vollkaskoversicherung“ der Ammerländer Versicherung
• „Fahrraddiebstahlschutz“ von Wertgarantie
• „Rundumschutz“ der ENRA Fahrradversicherung
• „BIKE-ASSekuranz Vollkaskoversicherung“ von Pergande & Pöthe

Auch wenn das Tour-Magazin eher Rennradler anspricht, ist der Test dennoch auch für Pedelec-Besitzer interessant.

Die Redaktion des Magazins kommt zum Schluß, das genaues Rechnen angesagt ist: Je nach persönlicher Situation kann die Hausratversicherung gegenüber der speziellen Fahrradversicherung durchaus punkten.

Der Link zum Online-Bericht: Test des Tour-Magazins von Fahrradversicherungen

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.