yamaha-modell-2021
Markt & Hersteller

Yamaha bringt 2021 besonders leichten Antrieb und neuen Intube-Akku

Lesezeit etwa 6 Minuten

Yamaha erweitert das e-Bike-Angebot 2021 mit der bisher leichtesten Antriebseinheit und einem besonders praktischen Akku.

Der neue PWseries CE-Antrieb überzeugt mit einem natürlichen und unbeschwerten Fahrgefühl, während es der External Crossover 500-Akku schafft, die hohe  Zuverlässigkeit von Yamaha mit  bedienungsfreundlichem Handling zu vereinen.

yamaha-modell-2021Als Erfinder des Electrically Power Assisted Cycle (EPAC / Pedelec) ist Yamaha führend bei der Entwicklung innovativer Technologien, die das e-Bike zur wichtigsten Kraft in der urbanen Mobilität der Zukunft machen. Weil viele renommierte e-Bike-Hersteller Antriebseinheiten und Akkus von Yamaha verbauen, hat dieser Geschäftsbereich in den vergangenen Jahren rasant und nachhaltig zugelegt und für Yamaha enorm an Bedeutung gewonnen.

Pedelec-Pionier

Seit Yamaha 1993 das allererste elektromotorisch unterstützte Fahrrad (EPAC, Electrically Power Assisted Cycle) entwickelte, ist der e-Bike-Markt phänomenal gewachsen. Hocheffiziente Motoren und leistungsstärkere Akkus haben in den letzten 10 Jahren völlig neue Leistungs- und Reichweitendimensionen ermöglicht. Heute gilt das e-Bike als umweltfreundliche und sinnvolle Alternative zum öffentlichen Nahverkehr.

Urbane Mobilität ist ein zentrales Thema für alle, die in der Stadt leben oder arbeiten. 2021 bringt Yamaha mit der Antriebseinheit PWseries CE und dem Akku External Crossover 500 zwei neue Produkte für die neue e-Bike-Generation auf den Markt. Mit seiner umfassenden Erfahrung in der e-Bike-Technik gelang es Yamaha, seine bisher leichteste, leiseste und kompakteste Antriebseinheit zu bauen. Als Energiequelle für den alltäglichen Stadtverkehr kann ab sofort auch der neue External Crossover 500-Akku dienen, der den Fahrern zusätzliche Flexibilität gibt und noch besser auf praktische Anforderungen eingeht.

Neuer PWseries CE: Yamahas leichteste, leiseste und kompakteste Antriebseinheit

Der neue PWseries CE bringt bei einer Leistung von 250 W und einem Drehmoment von 50 Nm gerade einmal 2,9 kg (beim Modell mit Rücktrittbremse) auf die Waage und ist damit Yamahas bisher leichteste Antriebseinheit. Weil er zudem äußerst kompakt ist, können europäische e-Bike-Hersteller Rahmen der nächsten Generation bauen, mit noch sportlicherem, schlankerem und markanterem Design.

Flüsterleise

Die Ingenieure von Yamaha haben viele geräuschreduzierende Ideen in den PWseries CE eingearbeitet, die ihn zur bisher leisesten Yamaha-Antriebseinheit machen. Mit ihm entsteht das ultimative emissionsfreie Fahrzeug, das die urbane Lebensqualität deutlich verbessern kann und die Schönheit der Natur erfahrbar macht.

Entspannt fahren dank automatischer Anpassung der Motorunterstützung

Bei Pendelfahrten in die Stadt oder bei einer gemütlichen Tour über Land  ändern sich die Streckenbedingungen ständig – mal geht es ständig bergauf und bergab oder Ampeln und Kreuzungen bremsen die Fahrt. Das trübt das Fahrvergnügen. Deshalb steuert in der neuen PWseries CE-Antriebseinheit branchenführende Software von Yamaha den innovativen Automatic Support Mode.

Dieses intelligente System reagiert sofort auf sich ändernde Fahrbedingungen und wählt den optimalen Unterstützungsmodus aus, sei es für kraftvolles Anfahren oder gemütliches Cruisen.

Walk Assist-Funktion zum einfachen Schieben und Manövrieren

Die gesamte Konstruktion des neuen PWseries CE zielt darauf ab, ein angenehmeres e-BikeErlebnis zu ermöglichen. Wird das Rad geschoben, sorgt Walk Assist dafür, dass der Antrieb wohl dosiert Kraft beisteuert. Das erleichtert, unabhängig von der gewählten Fahrstufe, das Manövrieren sowie das Abstellen eines Fahrrads, das einen Hang hinauf geschoben werden muss oder möglicherweise schwer beladen ist.

Hauptmerkmale des Yamaha PWseries CE

  • Die bisher leichteste Yamaha-Antriebseinheit – nur 2,9 kg (Modell mit Rücktrittbremse,
    Modell ohne Rücktrittbremse: 3,0 kg)
  •  Der leiseste Yamaha-Motor aller Zeiten
  •  Ultrakompakter Motor für ein sportlicheres und klareres e-Bike-Design
  • Software-gesteuerte automatisch angepasste Motorunterstützung für natürliches
    Fahrgefühl
  • Überarbeitete Walk Assist-Funktion für einfacheres Abstellen und Manövrieren
  • Mittelmotor
  • 250 W Nennleistung
  • 50 Nm Drehmoment
  • Motorunterstützung bis 25 km/h

Neuer External Crossover 500-Akku – kompakt, elegant und praktisch

Im breit aufgestellten Akku-Angebot von Yamaha finden sich auch Modelle, die in den Rahmen integriert werden können, sowie externe Akkus für Kunden, die eine praktische und bedienungsfreundliche Lösung suchen.

Yamahas neuer External Crossover 500-Akku kann über ein einfach zu betätigendes Verriegelungssystem am Unterrohr oder Sitzrohr angesetzt werden. Genauso einfach lässt er sich abnehmen und kann dann im Haus aufgeladen oder aufbewahrt werden.


Weiterlesen

ktm-macina-race-akku-sichtbar

 

Dauertest E-MTB KTM Macina Race 274: Vor- und Nachteile Intube-Akku

 

 


Trotz des niedrigen Gewichts von nur 2,9 kg kommt der Lithium-Ionen-Akku (36 V) auf 500 Wh Energieinhalt und ist nach ca. 4 Stunden vollständig aufgeladen. Das macht ihn zur idealen Stromquelle für den neuen PWseries CE-Antrieb.

Hauptmerkmale des External Crossover 500

  • Praktische und bequeme Lösung dank kompakter Bauweise und Außenmontage
  • Intuitives Ver- und Entriegelungssystem für einfaches Entfernen und Aufladen
  • Lithium-Ionen-Akku, 36 V
  • 500 Wh
  • ca. 4 Stunden Ladezeit
  • 2,9 kg

Yamaha e-Bike-Systeme: Optimale Betreuung für europäische OEM-Kunden

Yamaha Motor ist für Qualität und herausragende Leistungen bekannt und versorgt europäische OEM-Kunden mit den fortschrittlichsten, unschlagbar zuverlässigen Premium eBike-Antriebssystemen. Mit ihren erstklassigen Leistungswerten und der bekannten YamahaQualität eignen sich der neue PWseries CE-Antrieb und der External Crossover 500-Akku ideal für den Pendelverkehr. Auf dieser Grundlage können Hersteller neue e-Bike-Modelle für den schnell wachsenden Urban-Mobility-Markt entwickeln.

Die neuen wartungsfreien, emissionsfreien Yamaha e-Bike-Systeme sind mit ihrer herausragenden Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit Beleg für das konsequente Engagement im Urban-Mobility-Segment.

Um die europäischen Fahrradhersteller in einem schnell wachsenden Markt noch schneller und flexibler betreuen zu können, übertrug die japanische Muttergesellschaft Yamaha Motor Co., Ltd. (YMC) den Vertrieb seiner OEM-e-Bike-Systeme am 1. Juli 2020 an die Yamaha Motor Europe (YME). Die Tochter mit Hauptsitz in Schiphol-Rijk (Niederlande) kann aufgrund der Nähe zu den europäischen Kunden einen noch wettbewerbsfähigeren und effizienteren Service bieten. Davon profitieren Hersteller, Händler und Endnutzer gleichermaßen.

[Text & Foto: Yamaha]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Kommentar: 

Das liest sich alles sehr gut, spannend wäre es, besonders den Intube-Akku mal selbst zu erleben. Vor allem was die Entnahmemechanik angeht.