Abus-NutFix-System
Zubehör

ABUS NutFix erhält den Red Dot Award 2017

Wetter/Ruhr – Die Fachjury des renommierten “Red Dot Award” zeichnet ABUS für seine Produktinnovation zur Komponentensicherung aus. Das NutFix-System zur Absicherung von Laufrädern und der Sattelstütze wurde in der Kategorie “Red Dot Award: Product Design” mit der besonderen Auszeichnung “Honourable Mention” geehrt.

Abus-NutFix-System
Was aussieht wie ein Sortiment von Kaffeekapseln, ist in Wirklichkeit ein cleverer, neuartiger Diebstahlschutz für Laufräder und Sattelstützen.

Diese Auszeichung vergeben die Red Dot-Juroren für einen besonders gelungenen Aspekt gestalterischer Arbeit. Ausgewählte Produkte, die mit einer gut durchdachten Detaillösung überzeugen, werden mit dieser lobenden Erwähnung geehrt.

“Wir freuen uns sehr, dass unsere Ingenieurskunst ‘Made in Germay’ diese herausragende Anerkennung erhält und im Besonderen die technisch anspruchsvolle Lösung ausgezeichnet wird”, untersteicht Torsten Mendel, Marketing- und PR-Manager bei ABUS, die Bedeutung des Erfolgs im Wettbewerb.

Das zentrale Element der Komponentensicherung ist die NutFix-Nuss. Sie besteht aus einer Edelstahlmutter, die durch eine eloxierte Aluminiumkappe vor Zugriffen geschützt ist. Durch das Anheben dieser Kappe wird die Mutter freigelegt – Sattelstütze oder Laufrad können montiert oder demontiert werden.

Abus-NutFix-System
Die Klemmschraube lässt sich nur bedienen, wenn das Rad auf die Seite gelegt wird.

Das Prinzip basiert auf physikalischen Eigenschaften: die Mutter wird nur dann freigegeben, wenn das Rad auf der Seite liegt. Ist das Rad also aufrecht mit einem Schloss an einen festen Gegenstand angeschlossen, bleibt der Zugang zur Mutter geschützt und lässt sich nicht öffnen. Die Montage des NutFix-Systems ist unkompliziert. Bestehende Radmuttern, Schnellspanner, oder Sattelklemmen lassen sich ganz einfach gegen die NutFix-Lösungen austauschen.

Abus-NutFix-SystemProfessor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards, an dem dieses Jahr mehr als 5.500 Einreichungen aus 54 Nationen teilnahmen: „Die Sieger des Red Dot Award: Product Design verfolgen die richtige Designstrategie. Sie haben erkannt, dass gute Gestaltung und wirtschaftlicher Erfolg einhergehen. Die Auszeichnung der kritischen Red Dot-Jury dokumentiert ihre hohe Designqualität und ist richtungsweisend für ihre erfolgreiche Gestaltungspolitik.”

[Text& Fotos: pd-f.de]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

2 Kommentare

  1. Red dot award für Produktinnovation? Kryptonite hat das gleiche System doch schon seit Jahren auf dem Markt…. siehe Kryptonite Gravity Wheelnutz. Oder bringe ich da was durcheinander?

    1. Hallo,

      danke für den Hinweis! Das System von Kryptonite ist tatsächlich ähnlich. Jedoch muss beim Kryptonite Gravity Wheelnutz das Rad auf dem Kopf stehen, während beim Abus NutFix “…die Mutter … nur dann freigegeben (wird), wenn das Rad auf der Seite liegt.”.

      Vermutlich haben die Juroren wohl eher das Design und weniger die Funktion beurteilt.

      Gruß
      Alex

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.