magura_hsi_vorne_160
Neues aus der Szene

Bremsen: HSi, in den Rahmen und Gabel integrierte Version der MAGURA HS

Erstmalig entwarfen die Ingenieure und Designer im Rahmen einer Kooperation mit dem Radhersteller ZEG und dem Federgabelproduzenten SR Suntour eine in den Rahmen und Gabel integrierte Version der MAGURA HS.

Vor 30 Jahren revolutionierte die MAGURA HS als erste hydraulische Felgenbremse das Radfahren. In zahlreichen Tests wurde die HS-Bremseüber die Jahre für ihre Zuverlässigkeit und Bremspower prämiiert. Inzwischen ist sie ein Synonym für robustes, stressfreies und sicheres Bremsen am Fahrrad. Selbst die Entwicklung der Scheibenbremse für Fahrräder hat ihrem Erfolg keinen Abbruch getan.

magura_hsi_vorne
Magura HSintegral: Eine in die Gabel integrierte hydraulische Felgenbremse. (Klicken zum Vergrößern).

Das große Vertrauen von Handel und Kunden in die HS33 R, HS22 und HS11-Bremsen hat die MAGURA-Entwickler motiviert, die HS als Grundlage für ein Zukunftskonzept zu wählen: Eine in die Gabel integrierte hydraulische Felgenbremse.

Ziel dieses Integrationprojekts war neben einer auffällig neuen Designsprache die Optimierung zahlreicher Punkte:

  • Leichte Montage bei Laufradtausch
  • Werkzeugfreie Bremseneinstellung
  • Einfacher Belagswechsel 
  • Verbesserte Steifigkeit – damit höhereBremskraft – besonders am Hinterrad
  • Servicefreundlich für den Handel
martin_schneider_magura
MAGURA Produktmanager Martin Schneider

Ein Interview mit MAGURA Produktmanager Martin Schneider:

Welches Model diente als Basis für die HS integral?
Die ZEG hat sich für die HS22 entschieden, allerdings kann der Anbau an allen HS Bremsen verbaut werden.

Wie aufwändig war es die Bremse in Gabel und Rahmen zu integrieren?
Die Integration war sehr aufwändig, mehrere Designschleifen wurden benötigt, die Entwicklung dauerte über 1½ Jahre. Der Erfolg beruht auf  sehr enger Zusammenarbeit der drei Partner.

Wird SR Suntour die Gabel mit HS integral auch anderen Herstellern anbieten ?
Im ersten Modeljahr 2018 wird die ZEG Gabel und Bremsen exklusiv erhalten. Ab Modeljahr 2019 wird das System für weitere Hersteller verfügbar sein.

Was für Vorteile ergeben sich so für den Radfahrer?
Zum einen wird die Bremse optisch ins Fahrzeug integriert zum anderen war es uns möglich die Gesamtperformance der Bremse zu verbessern. Die höhere Steifigkeit spürt der Fahrer durch eine definierteren Druckpunkt. Dies zeigt sich durch einen kürzerer Bremsweg, damit mehr Sicherheit.magura_hsi_seitlich

Was ist der Unterscheid zwischen einer HS Standard und einer HSi?
Der komplette Anbau an Gabel und Rahmen wurde überarbeitet, die Befestigung findet nicht mehr durch Canti-Bolzen, sondern durch eine Art Klammer statt.

Konnte so auch Gewicht eingespart werden?
Ja, 50g pro Bremse sind es somit weniger. (Beispiel HS22 aktuell 440g, mit HS22i dann 390g)

Was hat sich in der Handhabung für den Kunden verändert– vereinfacht?
Die Schnellspanner-Handhabung wurde ergonomisch deutlich angenehmer und damit braucht mach weniger Kraft.

Kann man die Ersatzteile von HS Bremsen verwenden?
Alle Komponenten bis auf die HSi Anbauteile sind gleich geblieben.

Wo bekomme ich Ersatzteile?
Bei Magura oder direkt über ZEG

Was gilt es bei der Montage zu beachten?
Wie bei jeder HS Bremse ist es wichtig, das der Schnellspannhebel sicher verriegelt ist und die Position der Beläge zur Felge passen.

Wie wurde der deutlich spürbare verbesserte Druckpunkt an der Hinterradbremse erreicht?
Die neue HSi Bremse steht am Hinterrad aufgrund Ihre Baukonstruktion 2,5 cm näher am Rahmen, als die herkömmliche HS Bremse. Das ist optisch deutlich zu sehen und jetzt auch beim ziehen des Bremsgriffes spürbar.

Was für Einstellungsfeatures gibt es?
Für die MAGURA HS22i lässt sich der Belagsverschleiß und die Hebelweite in drei Positionen einstellen.

Gibt es unterschiedliche Bremsbeläge?
Alle HS Beläge können je nach Wunsch und Einsatz der Fahrer verwendet werden. In der Serie hat die HSi den schwarzen Standard-Belag.

Die Magura HSi wurde am 21.07.2017 auf der ZEG Show in Köln vorgestellt.

[Text & Fotos: magura.com]

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.