benno_bikes_boost_e_160
Lastenrad Neues aus der Szene

Cooles Lastenpedelec aus den USA: „Boost E“ von Benno Bikes

benno_bikes_boost_e
Stämmig, selbstbewusst und in gelb einfach ein Hingucker: Das „Boost E“ von Benno Bikes (Klicken zum Vergrößern)

[at] Benno Baenziger, gebürtiger Berliner und einer der Gründer von „Electra Bike“, ist zurück mit seinem eigenen Label „Benno Bikes“.

Nachdem die von ihm gemeinsam mit Jean Erforth 1993 gegründete Marke „Electra“ 2014 an Trek verkauft wurde, ist Benno nun mit „Benno Bikes“ zurück. Und das hat, wie er sagt, hauptsächlich damit zu tun, wie die USA-Amerikaner das Thema „Radfahren“ sehen.

Vier Gründe nicht mit dem Rad zu fahren

In den letzten Jahren lebte Baenzinger in Californien und nutzte dort zur Fortbewegung meist das Rad. Dabei fiel ihm auf, das Amerikaner hauptsächlich aus vier Gründen kein Rad fahren.: „Es ist zu weit“, „es ist zu steil“, „man schwitzt“ und „ich kann nichts mitnehmen“. Gerade letzteres brachte ihn auf die Idee, ein cooles Cargobike zu entwerfen, das natürlich ein Pedelec sein musste. „Der größte Vorteil des Pedelec-Antriebs ist, das man beim Cargobike immer eine Entschuldigung für die elektrische Unterstützung hat. Das ist eine wunderbare Sache um die Menschen vom Pedelec zu überzeugen.“ macht Baenziger verschmitz deutlich.

Mit oder ohne „E“…

Das Cargobike „Boost E“ ist aber auch ohne Pedelec-Antrieb von Bosch als „Carry On“ zu haben. Beide Lastenräder stehen stämmig und selbstbewußt auf 24-Zoll-Rädern, dem hinteren Gepäckträger können bis zu 80 kg und dem optionalen vorderen, rahmenfesten Träger bis zu 30 kg aufgebürdet werden.

Doch Benno Bikes baut nicht nur Lastenräder sondern auch „normale“ Räder, die „Urban Casual Commuter“ umfassen neun Modelle in verschiedenen Farben. Dazu kommen noch die  „Balloner“, jeweils als Damen-oder Herrenmodell, die mit ihrer Linienführung, besonders der geschwungenen Gabel, fast klassisch anmuten.

„Mit Benno Bikes hatte ich die Möglichkeit, mit einem leeren Blatt Papier ganz von vorne anzufangen. Ich wollte die Essenz all meiner Ideen und Erfahrungen der letzten zwanzig Jahre in eine komplett neue Bike-Linie einbringen. Alles sollte clean und einfach, gleichzeitig aber hochfunktional und praktisch sein. Ich bin davon überzeugt: Wenn ich ein Fahrrad  entwerfe, das mich zum Radfahren animiert, wird das bei anderen Menschen mit ziemlicher Sicherheit das gleiche Gefühl auslösen.“

…auch für Deutschland

Baenziger ist sich sicher, dass seine Räder auch prima nach Europa passen. Zur Zeit sind Benno Bikes jedoch noch nicht in Deutschland erhältlich, und auch auf der diesjährigen Eurobike in Friedrichshafen werden sie noch nicht zu sehen sein. Doch Benno sucht bereits nach deutschen und europäischen Händlern.

Mehr Informationen sind unter bennobikes.com in englischer Sprache zu finden.

Jetzt wöchentlichen Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.