ilockit_160
Alltag Neues aus der Szene Zubehör

I LOCK IT: Pedelec per Smartphone oder Funkschlüssel sichern

ilockit
I LOCK IT, ein Hinterbauschloß öffnet wie mit Geisterhand.

[at] Das Start-Up „haveltec“ aus Brandenburg entwickelt ein funkgesteuertes Fahrradschloß. Demnächst wird es auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter erhältlich sein.

Das ein gesichertes Fahrrad oder Pedelec weniger oft gestohlen wird als ein ungesichertes gilt als Binsenweisheit. Doch trotzdem ist das An- und/oder Abschließen des Drahtesels manchem Radfahrer einfach lästig. Das aus der Fachhochschule Brandenburg (FHB) gegründete Start-up Unternehmen haveltec entwickelt aus diesem Grund ein neues Fahrradschloß. Der Clou daran: Das Schloß sichert das Rad praktisch wie von selbst, wie dieses kurze Video zeigt:

I LOCK IT  ist ein Hinterbauschloß und wird fest am Fahrrad montiert. Die Bedienung erfolgt über das Smartphone vie Bluetooth low energy oder einem Funkschlüssel bedient. Entfernt sich der Besitzer von seinem Rad, wird das Schloß automatisch verriegelt, nähert er sich wieder, öffnet das Schloß ebenso automatisch.

Das formschöne Gehäuse von I LOCK IT besteht aus schlagfestem und UV- stabilem Kunststoff, der Verriegelungsbügel und der Sicherheitsrahmen sind aus speziell gehärtetem Stahl gefertigt. Außerdem ist ein akustischer Alarm eingebaut: Wird das Rad im gesicherten Zustand bewegt ertönt ein Alarm, gleichzeitig erfolgt einen Benachrichtigung ans Smartphone des Besitzers. Wie bei anderen Hinterbauschlössern auch kann zur zusätzlichen Sicherung noch ein Drahtseil eingehängt werden; so kann man das Rad dann auch an einem festen Gegenstand anschließen.

Die Stromversorgung von I LOCK IT erfolgt entweder über den Nabendynamo, den Akku des Pedelec oder den integrierten Akku. Dieser soll das Schloß über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten mit Energie versorgen und ist per Micro-USB aufladbar.

Wer sein Rad nicht allein nutzt, kann mit dem innovativen Schloss von haveltec auch spontan Freunden die   Möglichkeit bieten, eine Runde zu drehen: Per App kann der Besitzer einen digitalen Schlüssel an einenFreund senden. Dieser kann das Rad dann ohne physischen Schlüssel nutzen.

In den letzten Monaten wurde insbesondere an der Elektronik innovative Verbesserungen entwickelt. Dadurch wird eine lange Akkulaufzeit, ein schneller Verbindungsaufbau, eine stabile Bluetooth Verbindung und die Möglichkeit für Software Updates ermöglicht.
Weitere Informationen sind online unter www.ilockit.bike zu finden.

[Foto: haveltec]

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.