hager_ladestation_160
Fahrradinfrastruktur Ladeinfrastruktur

Ladeinfrastruktur: Mit witty.park von Hager Autos und E-Bikes laden

hager_ladestation_witty_park
Kann zwei E-Autos oder zwei Pedelecs gleichzeitig „bedienen“: Ladestation witty.park von Hager (Klicken zum Vergrößern)

Die neue Hager Ladestation für Elektrofahrzeuge witty.park verfügt über zwei gegenüberliegende und gleichzeitig nutzbare Ladepunkte mit je 22 kW Leistung.

Über diese beiden Mode-3-Steckdosen mit erhöhtem Berührungsschutz können alle gängigen E-Fahrzeuge mit 3-phasigen Ladeströmen bis 32 A versorgt werden. Darüber hinaus besitzt die Ladestation zwei weitere Mode-2-Steckdosen SCHUKO®, die kleine Verbraucher wie E-Bikes mit 1-phasigen Strömen bis 16 A versorgen können. So können mit dieser Ladestation zwei E-Autos oder zwei E-Bikes gleichzeitig „betankt“ werden. Dazu stehen entsprechende Ladekabel mit den jeweils erforderlichen Steckern zur Verfügung; der Ladestatus wird rechts und links durch eine grüne LED angezeigt.

Variable Montage

Die Montage der Ladestation kann wahlweise an der Wand erfolgen; alternativ ist auch eine Bodenverankerung mit dem optional lieferbaren Standfuß möglich. In den Standfuß kann dann ein vector Kleinverteiler von Hager verbaut werden, der die für den normgerechten Betrieb der Ladestation erforderlichen FI- und LS-Schalter aufnehmen kann. Vorteil dieser Befestigungsvariante: In diesem Fall kann die Zuleitung zur Ladestation über eine ausreichend dimensionierte Leitung erfolgen; bei der Wandmontage ohne Standfuß sind dazu zwei abgesicherte Leitungen erforderlich.

RFID-Kartenleser schützt vor unbefugtem Zugriff.

Dank integriertem RFID-Kartenleser eignet sich die neue Ladestation witty.park auch für den Einsatz in halböffentlichen und gewerblichen Bereichen wie beispielsweise in Mietobjekten oder Tiefgaragen. Diese Technik stellt sicher, dass sich die Ladestation nur für berechtigte Personen freischaltet. Dabei dient eine RFID-Karte zur Identifizierung, die einfach vor das Lesegerät an der Ladestation gehalten werden muss.

Um eine einfache und sichere Bedienbarkeit zu gewährleisten, hat Hager seine neue Ladestation zudem mit einer leicht verständlichen Bedienungsanleitung bedruckt. Diese führt den Nutzer mit selbsterklärenden Piktogrammen in fünf Schritten durch den Ladevorgang.

Weitere Informationen sind auf der Website www.hager.de zu finden.

[Text & Foto: Hager]

Jetzt Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.