Foto2_Spatenstich_Fotograf_AlexHabermehl_160
Alltag Fahrradinfrastruktur

Trotz Pedelec-Diebstahl: Ausbau E-Mobilität in Offenbach geht weiter

Lesezeit etwa 3 Minuten

Trotz des Diebstahls von Leih-Pedelecs geht in Offenbach der Ausbau der E-Mobilität weiter: Vor kurzem begann der Bau von drei neuen eMobil-Stationen. 

Im Juni diesen Jahres eröffneten Oberbürgermeister Horst Schneider gemeinsam mit Tarek Al-Wazir (Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung) und Peter Freier (Stadtrat und Mobilitätsdezernent) die ersten neuen e-Mobil-Stationen (VeloStrom berichtete)Vor kurzem begann nun der Bau weiterer drei Stationen zur Anmietung von Elektroautos und Pedelecs  im Neubaugebiet an den Eichen (Ulmenstraße, Ecke Am Anger), am Rumpenheimer Kurhessenplatz sowie im Stadtteil Tempelsee (Brunnenweg, Ecke Weserstraße).

Bauablauf

Foto2_Spatenstich_Fotograf_AlexHabermehlZunächst werden die Baustellen eingerichtet, die Fundamente und der Unterbau für die jeweils fünf Fahrradboxen und zwei Fahrzeugstellplätze geschaffen sowie Leerrohre für Stromanschlüsse verlegt. Dann folgen die Tiefbaumaßnahmen mit der Pflasterung und Verfugung der Oberflächen.

Abgeschlossen werden die Bauarbeiten mit den Elektro- und die Metallarbeiten zur Ausstattung der Vermietstationen mit je einer Ladesäule für die Car-Sharing-Elektroautos vom Typ „VW e-up!”, einer digitalen und modernen Info-Stele und den Abstell- und Ladeboxen für die stationsflexiblen Elektrofahrräder.

Einladendes Erscheinungsbild

Mit einem einladenden Erscheinungsbild machen die neuen eMobil-Stationen das Thema Elektromobilität im Stadtbild in Offenbach am Main und in der Rhein-Main-Region sichtbarer und das Angebot für die Kunden noch attraktiver.

Derzeit ruht der Pedelec-Verleih jedoch, auch aufgrund des Diebstahls von Pedelecs.

“Um die Aufbewahrung der Pedelecs noch sicherer zu machen, haben die Projektpartner (die Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) aus dem Geschäftsfeld Mobilität der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV)) begonnen, bauliche Maßnahmen an den eMobil-Stationen umzusetzen. Weitere mögliche Sicherheitsmaßnahmen werden derzeit noch mit dem hessischen Datenschutzbeauftragten abgestimmt (Stand November 2017). Sobald die Stationen durch die laufenden Umbaumaßnahmen einbruchsicherer gemacht wurden, werden die Pedelecs den Kunden wieder zur Verfügung stehen. Der Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Pedelec-Betriebs hängt außerdem von den Witterungsverhältnissen ab, denn die Temperaturen während der bevorstehenden Wintermonate müssen einen zuverlässigen Betrieb der Pedelec-Akkus zulassen.” teilten die Projektpartner auf Anfrage mit.

Stationsnetz für Elektromobilität

Voraussichtlich Anfang 2018 wird der zweite Realisierungsabschnitt des Projekts eMobil abgeschlossen sein. Dann stehen den Kunden insgesamt sechs eMobil-Stationen im Offenbacher Stadtgebiet zur Verfügung.

Die Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) aus dem Geschäftsfeld Mobilität der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) erweitern damit das bereits seit 2011 bestehende Angebot. Hierbei handelt es sich um ein vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL) gefördertes Projekt zur Vermietung von Elektroautos und Pedelecs.

Ziel der Erweiterung des Stationsnetzes ist es, das bereits bestehende elektromobile Sharing-Angebot nutzerfreundlicher zu gestalten, das Angebot eng an das öffentliche Nahverkehrssystem in Offenbach anzubinden und eine weitere Mobilitätsoption zu schaffen. eMobil wird somit künftig integraler Bestandteil eines intermodalen Mobilitäts-Portfolios und damit zur Blaupause für das RMV-Verbundgebiet.

Weitere Informationen: www.emobil-rheinmain.de

[Text: Stadtwerke Offenbach Holding GmbH, Foto: Alex Habermehl Fotografie]

Jetzt wöchentlichen Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.