Bike Butler von Vadolibero
Neues aus der Szene

Vadolibero: Pedelec als Designermöbel

Lesezeit etwa 2 Minuten
Bike Shelf von Vadolibero
Klicken zum Vergrößern

[at] Vadolibero, ein Sart-Up aus dem italienischen Mailand baut exklusive Möbelstücke für den Radfahrer-Lebensstil.

Vadolibero (italienisch, in etwa” freie Fahrt”) erhebt den Anspruch, hochwertiges Design mit meisterhafter Fertigung zu verbinden um damit einmalige Produkte zu schaffen, die des Radfahrers Leben einfacher, leichter und schöner machen.

Ride Home

Die erste Kollektion von Vadolibero trägt den Namen “Ride Home”. Damit soll, so Antonella Grua, Co-Gründerin von Vadolibero, “Radfahren die Welt der Innenarchitektur betreten um somit die Leidenschaft für das Radfahren auch ins Haus zu bringen.”

Bike Butler, Bike Butler+ und Bike Shelf

Bike Butler von Vadolibero
Klicken zum Vergrößern

Die beiden Butler sind ca. 1,30cm hoch und zwischen 85 und 45 cm breit. Sie wiegen rund 35 kg und nehmen in zwei Schubladen alles auf, was man(n) so zum Radfahren braucht. Der Clou ist jedoch: In einer pfiffig konstruierten Aufnahme findet das Rad, am Oberrohr eingehängt, Platz.

Das Bike Shelf (zu deutsch in etwa “Radregal”) macht das Rad dann entgültig zum Bestandteil der Wohneinrichtung:

Bike Shelf von Vadolibero mit Schubladen
Klicken zum Vergrößern

Dort wo sonst möglicherweise die Klassiker der Literatur ihr staubiges Dasein fristen sorgt Bike Shelf für eine völlig andere Art der Präsentation: Das Rad wird integraler Bestandteil des Wohnzimmers. Vielfältige Ablage- oder Hängemöglichkeiten sorgen dafür, dass alles seine Ordnung hat, das Gewicht von 135 kg dafür, dass wohl auch Pedelec sicher stehen.

Die Preise zwischen 1.350 € (Bike Butler) und 5.410 € (Bike Shelf im “Vollausbau”) sowie der Platzbedarf dürften in den meisten Fällen, zusätzlich zum wahrscheinlichen Veto der Partnerin, für eine gewisse Exklusivität bürgen.

Weitere Informationen gibts auf der Eurobike oder auf der Website vadolibero.com/, leider nur in englisch oder italienisch, zu finden.

 

Jetzt wöchentlichen Velostrom-Newsletter abonnieren:

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.