Motor-Schutz aus Neopren für Pedelec-Mittelmotoren
Alltag Neues aus der Szene

Zubehör für’s Pedelec: Nachhaltig, regional, sozial

Bild eines Bosch-Akkus der in einer Neopren-Hülle verpackt ist
Warm& trocken eingepackt: Akku im Akku-Cover von Fahrer

[at] Der Berliner Hersteller „FAHRER“  produziert individuelle Fahrrad-Accessoires nachhaltig, regional und sozial – und auch für Pedelecs

„FAHRER“ verwendet für die Herstellung der Produkte überwiegend gebrauchte Materialien wie LKW-Planen, Werbebanner oder Persennings. Dadurch alleine schon wird jedes Produkt zu einem Unikat. Darüber hinaus besitzt jedes Produkt eine eigene Seriennummer und gibt somit Informationen über seine Herkunft preis. So entstehen aus Abfallprodukten neue, hochwertige Produkte. Für’s (Bosch-) Pedelec ist zum Beispiel eine Akku-und eine Motorhülle im Angebot.

Das Akku-Cover besteht aus 4,5mm starkem Neopren und ist passend für die Bosch-Modelle Power Pack 300 & 400 Classic +, Active-/Performance Line, jeweils in einer Ausführung für Rahmen- oder Gepäckträgerakkus. Das Cover bietet Schutz gegen Steinschlag und, wichtig vor allem im Winter, gegen Kälte und leistet somit einen Beitrag für mehr Reichweite beim Pedelec.

Bild eines Motors, eingepackt in ein Motor-Cover aus Neopren
Das Motor-Cover: Schutz vor Wasser

Die Motorhülle ist ebenfalls aus Neopren gefertigt und universell für Mittelmotoren einsetzbar. Sie verhindert zuverlässig das Eindringen von Spritz- oder

Wirbelwasser, auch beim Transport des Pedelec am Auto. Außerdem schützt sie die Akku-Kontakte zuverlässig vor Wasser, wenn der Akku abgenommen und das Rad ungeschützt m Freien steht.

Bild des Display-Sleeve von Fahrer
Schutz für Display und Radcomputer: Display-Sleeve von Fahrer

 

Beim „Display Sleeve“ handelt es sich um eine Tasche für Bordcomputer und Display. Mit einem weichen Innenfutter versehen schützt sie Displays optimal gegen Kratzer. Besonders praktisch: Während der Fahrt kann sie einfach um Lenker oder Rahmen gewickelt werden.

Bei der Herstellung der Produkte arbeitet „FAHRER“ mit Werkstätten für behinderte Menschen in Berlin und Brandenburg zusammen. Aus dieser Kooperation entstehen Produkte mit Namen wie BAND, SPITZEL, SCHLINGEL, KURIER, AGENT, HOOD oder AKKU COVER.

Weitere Informationen sind unter www.fahrer-berlin.de zu finden.

 

 

Alexander Theis

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VelΩstrΩm.
Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.