ampler-ebikes-stout-stellar-neu-160
Ampler Hersteller Markt & Hersteller

Ampler E-Bikes Curt, Stellar und Stout komplett überarbeitet

Lesezeit etwa 6 Minuten

Der estnische Pedelec Hersteller Ampler überarbeitet die erfolgreichen Modelle für ein noch besseres Fahrerlebnis.

Mit der Markteinführung der neuen Modelle Ampler Axel und Ampler Juna Anfang März gibt sich Ampler nicht zufrieden. Doch auch wenn die Namen der neuen Modelle vertraut klingen, haben Curt, Stellar und Stout der zweiten Generation nur noch wenig mit ihren Vorgängern gemeinsam. 

ampler-ebikes-stout-stellar-neu

Neue Elektronik

Alle neuen Ampler-E-Bikes verfügen über eine neue Elektronikplattform. Sie umfasst ein in das Oberrohr integriertes Display zur bequemen Überprüfung der Reichweite oder der Fahrtstatistiken, der Batteriereichweite sowie eine Schnittstelle zur Steuerung der Motorunterstützung und der Beleuchtung. Die Einschalttaste – der Power Button – befindet sich auf der Unterseite des Oberrohrs, direkt unter dem Display. Das sorgt für einfache Bedienbarkeit und einen cleanen Look.

Der überarbeitete Akku mit intelligentem Batteriemanagementsystem ist im Unterrohr versteckt und kann für Wartungsarbeiten entnommen werden. Die Fahrräder haben eine Reichweite von etwa 70 km für die täglichen Fahrten und lassen sich in nur 2,5 Stunden vollständig aufladen. Die magnetische Ladebuchse ist diskret im unteren Teil des Sattelrohrs untergebracht und verfügt über eine Staubschutzabdeckung, damit sie sauber bleibt. Die Schaltzüge und Bremsschläuche sind integriert und komplettieren das minimalistische Design.

ampler-ebike-stellar-power-on

Ampler hat vor kurzem eine eigene, brandneue Lackieranlage in Tallinn mit 1.300 m2 Fläche eröffnet, um eine optimale Qualität der haltbareren Pulverbeschichtung der Fahrradrahmen zu gewährleisten.

GPS-Ortung und Diebstahlsicherung dank neuer App

Alle neuen Ampler-E-Bikes sind mit einer integrierten GPS-Funktion ausgestattet, die es den Besitzer:innen ermöglicht, ihre Fahrräder jederzeit zu orten und aus der Ferne darauf zuzugreifen. Ampler-Räder können nach wie vor ohne Smartphone genutzt werden, aber die App – die im Unternehmen entwickelt wurde und bald für alle Ampler Modelle verfügbar sein wird – hat ein großes Upgrade erfahren, das Statistiken, eine umfassendere Kontrolle und Sicherheitsfunktionen bietet, zum Beispiel die Sperrung des Einschaltknopfes und damit des Motors vor unbefugter Nutzung.

Ampler Curt

Die sportliche Geometrie des Ampler Curt ist für schnelle Fahrten ausgelegt und der gerade Lenker macht das Rad sehr reaktionsschnell. Dank der Carbongabel und dem minimalistischen Design wiegt das Curt mit Carbon-Riemen nur 14,4 kg (voll montiert) und ist damit eines der leichtesten, wenn nicht sogar das leichteste Pendler-E-Bike der Welt.

ampler-ebike-curt-action

Unter der minimalistischen Hülle bietet das Curt dennoch alles, was man für den täglichen Arbeitsweg braucht – ein neues, leistungsstärkeres Frontlicht und in die Sattelstütze integrierte helle LEDs, Vollschutzbleche und einen optionalen Gepäckträger. Das Rad ist entweder als Single-Speed Variante mit Carbon-Riemen oder mit 11-Gang-Schaltung (15,7 kg) erhältlich und kommt in mattschwarzer Farbe in drei Rahmengrößen, die für Körpergrößen zwischen 160 und 198 cm ausgelegt sind.

Ampler Stellar

Das Ampler Stellar vereint Leichtigkeit, Fahrkomfort und Bedienungsfreundlichkeit. Die halbaufrechte Sitzposition, die ergonomischen Griffe und der Sattel bieten hohen Komfort, aber dennoch ein aktives Gefühl.

Ausgestattet mit 9-Gang-Schaltung und Amplers drehmomentstarkem Hinterradmotor, ist das Bergauffahren ein Kinderspiel. Der neue Rahmen kommt in kleineren Rahmengrößen, die das Fahrrad für eine größere Gruppe von Fahrern erlebbar machen.

ampler-ebike-stellar-action

Die jetzt breiteren 47 mm Top Contact II Reifen von Continental bieten eine hohe Pannensicherheit, um das Risiko eines platten Reifens unterwegs zu minimieren. Leistungsstarke hydraulische Shimano Deore-Scheibenbremsen und andere hochwertige Komponenten sorgen dafür, dass das Stellar alles hält, was man von ihm erwartet – wie es sich für ein echtes Allroundtalent gehört.

Vorstellung E-Bike BZEN Brussels: F...
Vorstellung E-Bike BZEN Brussels: Farbenfrohes Gute-Laune-E-Bike

Das Stellar ist in den Farben Racing Red oder Deep Blue, in zwei Rahmengrößen erhältlich, die für Fahrer:innen mit einer Körpergröße von 160 bis 185 cm geeignet sind. Voll montiert wiegt es federleichte 17,8 kg.

Ampler Stout

Stout und Stellar sind in Sachen Komponenten überwiegend identisch ausgestattet. Das Stout mit neu designtem Diamantrahmen, nimmt als treuer Begleiter für die täglichen Fahrten zur Arbeit oder in der Freizeit seinen eigenen Platz ein.

ampler-ebike-stout-action

Mit 17,8 kg ist das Stout viel leichter als die meisten E-Bikes auf dem Markt und lässt sich auch dann noch gut fahren, wenn der Akku einmal leer sein sollte. Das Fahrrad ist in den Farben Forest Green oder Pearl Black und in zwei Rahmengrößen erhältlich, die für Personen mit einer Körpergröße von 170 bis 200 cm geeignet sind.

E-Bikes der 2ten Generation

„Die Einführung der zweiten Generation ist ein großer Meilenstein für Ampler. Es ist das Ergebnis jahrelanger Entwicklung, die auf unseren eigenen Erfahrungen beim Fahrradfahren basiert. Sie vereint die Erkenntnisse aus der Wartung und der Montage sowie das gesamte Feedback, das wir von Tausenden von Ampler-Fahrer:innen gesammelt haben. Wir nennen es die zweite Generation, weil fast alles neu ist, einschließlich der vollständig selbst entwickelten Rahmen und Elektroniksysteme, die das volle Ampler-Erlebnis bieten. Es ist unsere Leidenschaft, Elektrofahrräder für den städtischen Pendelverkehr zu entwickeln – Fahrräder, die aufregend, langlebig, sicher und verantwortungsvoll gebaut sind. Ich glaube, dass wir unserem Ziel mit der neuen Generation einen großen Schritt nähergekommen sind“, kommentiert Ardo Kaurit, CEO und Mitbegründer von Ampler.

Ampler e-Bikes erleben

Ampler wird Testfahrten mit den neuen Rädern in seinen Showrooms in Berlin, Köln, Amsterdam, Tallinn und bald auch in Zürich anbieten. Darüber hinaus werden Markenbotschafter:innen in mehr als 30 Städten in ganz Europa, einschließlich eines neuen Partnergeschäfts in Norwegen, ab April Probefahrten anbieten.

Mehr zum Hersteller der innovativen E-Bikes sind online zu finden.

[Test & Fotos: Ampler]

newsletter-abo-motiv-fatbike

Alexander Theis
Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.