team-swobbee
Ladeinfrastruktur

Aus GreenPack wird Swobbee, Ansmann übernimmt Lizenzrechte

Lesezeit etwa 5 Minuten

Nachdem der Batteriespezialist Ansmann  die Lizenzrechte am GreenPack-Akku übernommen hat und diesen künftig eigenverantwortlich weiterentwickelt, ist GreenPack konsequent den nächsten Schritt gegangen: Am 31.08.2020 erfolgte die Umbenennung der GreenPack mobile energy solutions GmbH in Swobbee GmbH.

Ansmann ist ein führender Spezialist für mobile Energielösungen und E-Bike-Technologien mit Hauptsitz in Assamstadt in Baden-Württemberg. Künftig übernimmt die Ansmann AG eigenständig Produktion und Vertrieb des GreenPack-Akkus, während sich die GreenPack GmbH voll auf ihre Infrastrukturlösung Swobbee konzentrieren wird. Der GreenPack-Akku bleibt weiterhin Bestandteil des Swobbee-Systems. So werden beide Systeme fortan von den jeweiligen Spezialisten im gegenseitigen Austausch weiterentwickelt – eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Wachsender Mikromobilitäts-Markt erfordert professionelle Lösungen

team-swobbee
Swobbee-Team v.l.n.r. Thomas Duscha, CEO, Tobias Breyer, COO, Ludwig Speidel, CFO

Der Mikromobilitäts-Markt boomt, gleichzeitig wachsen die Anforderungen in den professionellen Bereichen wie Sharing und Logistik, wo zunehmend E-Lastenräder und andere E-Kleinfahrzeuge eingesetzt werden. Die Akkus unterliegen hier, ebenso wie die gesamte Technik, deutlich höheren Belastungen und müssen auf die spezifischen Anforderungsprofile, wie z. B. höhere Zuladungen, zugeschnitten sein.

“Die zunehmende Ausdifferenzierung des Mikromobilitätsmarktes macht maßgeschneiderte Lösungen erforderlich, insbesondere für den stark wachsenden Teil der gewerblichen Anwender. Mit Ansmann haben wir den besten Partner gefunden, um den GreenPack-Akku weiterzuentwickeln und insbesondere an die hohen Anforderungen professionell genutzter Lastenräder und Mikro-E-Trucks anzupassen. Diese werden künftig in der urbanen Logistik eine entscheidende Rolle spielen”, erklärt Thomas Duscha, operativer Leiter von GreenPack.

GreenPack 2.0 wird Sharing und Lastenrad-Logistik auf neues Niveau heben

Ansmann wird künftig auch für die Weiterentwicklung des GreenPack-Akkus zuständig sein. Bereits im kommenden Jahr soll der “GreenPack 2.0” präsentiert werden, der zahlreiche Optimierungen aufweisen wird. So wird der Wechselakku nicht nur über eine höhere Recyclingfähigkeit verfügen, sondern auch über eine bessere Usability, ausgebaute Connectivity-Anwendungen und noch bessere Lade-/Entladeraten.


Weiterlesen

ANSMANN präsentiert innovative Akkusysteme auf der Eurobike 2019

 


“Mit dem GreenPack 2.0 werden wir den perfekten Akku für Sharing- und Lastenrad-Konzepte vorstellen. Mit seiner Jahrzehnte gewachsenen Antriebs- und Speicher-Expertise ist Ansmann der ideale Entwicklungspartner, um die spezifischen Anforderungen professionell eingesetzter Lastenrad-Flotten zu erfüllen. Die Anbindung an die Swobbee Wechselinfrastruktur sorgt für eine weitere Effizienzsteigerung und eine zukunftsfähige Lösung der Ladeinfrastrukturfrage”, so Thilo Hack, Projektleiter bei Ansmann.

Umbenennung: GreenPack mobile energy solutions GmbH wird Swobbee GmbH.

Die bisherige GreenPack-Marke Swobbee wird nun zu einem eigenständigen Unternehmen, das sich voll und ganz auf Battery-as-a-Service (BaaS) sowie die Weiterentwicklung intelligenter Batterie-Wechsellösungen für die Mikromobilität konzentriert und den nationalen sowie internationalen Ausbau des Swobbee-Netzes in Angriff nimmt. Der GreenPack-Akku bleibt weiterhin Bestandteil des Swobbee-Systems. Zudem werden weiterhin alle GreenPack-Akkus im Swobbee-Mietsystem vom Swobbee-Team (ehem. GreenPack GmbH) gemanagt – für Swobbee-Kunden bleibt also alles beim Alten.


Weiterlesen

Ladeinfrastruktur: GreenPack gewinnt Mobility Circle Startup Pitch


Neues Führungs-Trio stellt die Weichen für Swobbees Zukunft

Die wesentlichen strukturellen Änderungen wurden genutzt, um auch die Firmenleitung neu aufzustellen. Dr. Christian Speidel tritt als CEO zurück und wechselt in den Beirat der Gesellschaft. Das neue Führungsteam von Swobbee besteht aus Thomas Duscha als CEO und Tobias Breyer als COO – beide hatten bereits zuvor die operative Leitung der GreenPack mobile energy solutions GmbH inne und haben maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens beigetragen. Neu hinzu kommt Ludwig Speidel als CFO der Swobbee GmbH. Der studierte Betriebswirt hat die Entwicklung der Greenpack mobile energy solutions GmbH in den vergangenen Jahren eng begleitet und wird nun seine Erfahrungen aus dem Finanz- und Bankenbereich nutzen, um die anstehenden Finanzierungsrunden erfolgreich zu betreuen.

“Mit der Umbenennung in Swobbee verfolgen wir künftig noch konsequenter unseren bereits eingeschlagenen Weg als führender Battery-as-a-Service-Provider”, erklärt der neue Geschäftsführer Thomas Duscha. “Wir sind das weltweit einzige Unternehmen, das eine herstellerunabhängige Batterie-Wechselstation mit intermodalem Ansatz für die boomende Mikromobilität entwickelt hat. Nach erfolgreichen Pilotprojekten werden wir nun gemeinsam mit starken Partnern im In- und Ausland wachsen”, so Duscha.


Weiterlesen

Swobbee und Velotaxi: Erste Akkuwechselstation in Frankfurt am Main


Über Swobbee

Die Swobbee GmbH unterstützt als führender Battery-as-a-Service (BaaS) Provider Unternehmen im Bereich Mikromobilität dabei, eine effiziente und nachhaltige Energieinfrastruktur zu realisieren. Swobbee hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein mobiles und nachhaltiges Energienetzwerk zu etablieren, um die Energie- und Mobilitätswende aktiv mitzugestalten. Neben umfassenden BaaS-Dienstleistungen bietet Swobbee mit seinem Battery Swapping System (BSS) das weltweit erste herstelleroffene Akku-Sharing-System mit intermodalem Ansatz für die Mikromobilität. Dies ermöglicht den Unternehmens- und Standortpartnern einen risikofreien, Kosten-Nutzen-optimierten Einsatz zahlreicher elektromobiler Anwendungen, bspw. E-Cargobikes, Elektro-Roller, E-Kickscooter und Gartenbaumaschinen.

Mehr Informationen finden Sie unter https://swobbee.de/

Über Ansmann

Spezialisten für mobile Energielösungen: 1991 gegründet, gehört die ANSMANN AG heute mit ihren Geschäftsbereichen „Consumer” und „Industrial” zu den international führenden Unternehmen für Batterie-, Akku-, Lade-, Antriebstechnik und Lichttechnologie. Mit ihren fünf Tochtergesellschaften in Großbritannien, Frankreich, Schweden, China und Hongkong beschäftigt die ANSMANN AG insgesamt über 400 Mitarbeiter – unter anderem in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb. Am Firmenhauptsitz in Assamstadt betreibt das Unternehmen einen Produktionsbereich, die zentrale Logistik und zudem ein UN-Testzentrum, das alle notwendigen Tests und Versuchsreihen für die Transporttauglichkeit von Lithium Akkus durchführt.

Mehr Informationen finden Sie unter https://www.ansmann.de

[Text & Fotos: Swobbee]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

 

Alexander Theis