BIKETRANSALP_2018-Bergpanorama
Urlaub

BIKE Transalp 2019: Erstmals auch offen für Einzelfahrer

Lesezeit etwa 3 Minuten

Nicht nur das die BIKE Transalp 2019 eine neue Route bietet, erstmals können auf der legendären Alpenüberquerung auch Einzelfahrer starten.

BIKETRANSALP_2018-BergpanoramaDer Startschuss für die 22. Auflage der BIKE Transalp fällt am 14. Juli 2019 erstmals in Tux im Zillertal. Doch nicht nur der Startort der Transalp feiert 2019 Premiere bei der Mutter aller Mountainbike-Etappenrennen der Welt: auch der neue Etappenort Molveno in Trentino-Südtirol, in dem am 20. Juli bis zu 1.000 Mountainbiker eintreffen, löst Riva del Garda erstmals als Zielort in der Transalp-Historie ab.

Zudem wird es im kommenden Jahr neben der traditionellen Teamwertung auch zum ersten Mal eine Einzelwertung geben. Die Transalp-Route umfasst 2019 sieben Etappen sowie eine Gesamtstrecke von 550 Kilometern und 18.500 Höhenmeter. Sie gilt als erstes Mountainbike-Etappenrennen der Alpen und genießt in der internationalen Radsportwelt ein hohes Renommee.

Im nächsten Jahr findet die BIKE Transalp (14. bis 20. Juli 2019) zum 22. Mal statt.

Europas führendes Mountainbike-Magazin BIKE ist Namensgeber und Ausrichter des legendären Alpenklassikers. Seit Beginn haben viele Tausend Mountainbikerinnen und Mountainbiker den Mythos Transalp erfahren können, viele von ihnen sind Wiederholungstäter – bislang immer im Zweierteam. Dies wird sich 2019 ändern.

BIKETRANSALP, StartDenn unter den 1.000 Startplätzen wird es ein auf 200 Startplätze limitiertes Einzel-Starter-Kontingent für die fünf Wertungskategorien Herren, Damen, Herren Masters ab 40 Jahren, Herren Grand Masters ab 60 Jahren und U23-Wertung geben.

Die Startgebühr für Team- und Einzelfahrer beträgt 899 Euro pro Person. U23-Fahrer erhalten einen Startplatz für 699 Euro.

Drei neue Etappenorte

Die von Renn- und Streckenchef Marc Schneider akribisch ausgearbeitete Route mit den drei neuen Etappenorten Tux, Welschnofen in Südtirol und Molveno ist mit zahlreichen Trail-Passagen gespickt, die bislang bei noch keiner Transalp befahren wurden. Ein ganz besonderes Highlight erwartet das internationale Teilnehmerfeld schließlich bei der Zieleinfahrt am Ufer des Lago di Molveno mit seiner beeindruckenden Bergkulisse.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Die Transalp beinhaltet alles, was die Alpen Mountainbikern zu bieten haben: Ganz neue Panorama-Trails im Hochgebirge wie der neue Weg vom Tuxer Joch ins Schirntal oder Spaßbahnen wie die flowige „Jerry-Line“ im Bikepark Brixen oder der Carezza-Trail in Welschnofen“, erläutert Marc Schneider einige der neuen Streckenabschnitte im kommenden Jahr.

„Die Transalp führt durchs Herz der Dolomiten, auf Pfaden inmitten des Panorama-Kinos im Unesco-Weltnaturerbe und auch nach den Dolomiten bietet das Trentino noch einige Trail-Schätze“, schwärmt Marc Schneider von der BIKE Transalp Strecke 2019.

Alle weiteren Informationen und Details zu den einzelnen Etappenabschnitten, zum Reglement sowie zu den Anmeldemodalitäten stehen auf www.bike-transalp.de.

[Text Delius Klasing Verlag, Fotos: Delius Klasing Verlag/Martin Sass]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

 

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis