convercycle-unfolds_3sec
Lastenrad Markt & Hersteller

Convercycle Bike: Finanzierung über Crowdinvesting-Kampagne bei WIWIN

Lesezeit etwa 5 Minuten

Die Convercycle Bikes GmbH entwickelt und produziert eine völlig neue Art von Fahrrädern: Ein City Bike und Cargo Bike in einem, das ermöglicht, Lasten spontan und einfach im Alltag zu transportieren. Den Start der Serienproduktion finanziert das Startup unter anderem durch eine Crowdinvesting-Kampagne über die Online-Plattform für nachhaltige Investments WIWIN.

convercycle-unfolds_3sec
Zum Lastenrad in drei Sekunden: Convercycle (klicken zum Vergrößern).

Covercyle ist zwei Räder in einem: Ein cleverer Faltmechanismus verlängert das Rad und schafft hinter dem Sattel bei Bedarf eine Ladefläche. Der Hauptvorteil liegt auf der Hand: Ein Convercycle ist genauso kurz wie jedes andere Rad und passt dementsprechend auch in Fahrradständer oder in den Keller.

Im März 2019 konnte ich auf einer Fahrradmesse in der Nähe von Frankfurt einen Prototypen besichtigen und sogar zur Probe fahren. Das Ergebnis überraschte mich positiv. Denn das Gewicht der Ladung, in diesem Fall ein Wasserkasten, ist praktisch nicht zu spüren, das Bike fährt sich fast wie unbeladen. Grund dafür dürfte der tiefe Schwerpunkt der Ladefläche sein. Bei Kurvenfahrten war beim Prottypen im entfalteten Zustand etwas Unruhe zu spüren, in der kurzen Version fuhr es sich wie ein normales Citybike.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die am 17.10.2019 beendete Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo brachte mehr als 429.000€ ein.

Die Teilnehmer, “Backer” genannt, konnten das Convercycle zu günstigen Konditionen erwerben. Am 29.10.2019 waren die  Convercycle Bikes-Gründer David Maurer-Laube und Björn Kister bei der “Höhle der Löwen” auf VOX. Ziel war es mit Hilfe eines Invests der “Löwen” die Serienfertigung des Convercycle zu starten. Ein Deal mit einem der Löwen in das nachhaltige Vorbild-Startup kam zwar nicht zustande, doch das hält Convercycle Bikes nicht vom weiteren Wachstum ab.

Der Gründer David Maurer-Laube dazu: „Wir haben ein Produkt, mit dem wir möglichst vielen Menschen die Möglichkeit geben wollen, das Auto stehen zu lassen und nachhaltige Mobilität zu leben. Daher lag es nahe, dass wir uns auch bei der Finanzierung an die Crowd wenden, sodass viele Menschen uns auch finanziell unterstützen können.“

Schon in wenigen Wochen soll nun die Crowdinvesting-Kampagne über WIWIN starten.

Dabei können sich interessierte Anleger ab 500 EUR an dem Startup beteiligen – und so vom Erfolg des Unternehmens profitieren. 650.000 Euro will Convercycle Bikes durch die Crowdinvesting-Kampagne bei www.wiwin.de einsammeln. Weiteres Kapital soll von institutionellen Investoren kommen. Das Geld ist vorrangig für den Start der Serienproduktion des Convercycle Bikes vorgesehen und wird für die Produktion des Rahmens und die Bestellung der Komponenten benötigt.

Für WIWIN-Gründer Matthias Willenbacher hängt der Erfolg der Mobilitätswende entscheidend von innovativen und nachhaltigen Ansätzen ab: „Das Convercycle Bike bietet einzigartige Möglichkeiten und wird noch mehr Leute dazu bewegen, das Auto für kürzere Strecken stehen zu lassen oder sogar gänzlich darauf zu verzichten. Das ist genau der richtige Ansatz, um die Luftqualität in unseren Städten zu verbessern und Emissionen zu reduzieren.“

Als Pedelec und mit reiner Muskelkraft

Das Convercycle Bike ist sowohl als Standardbike-Variante als auch als E-Bike-Variante erhältlich. Seine kompakten Maße unterscheiden sich im eingeklappten Zustand nicht von einem herkömmlichen Fahrrad. Und: Egal ob im Fahrradständer, dem Fahrradkeller oder im schmalen Hausflur – es lässt sich überall möglichst einfach abstellen.

Mehr Informationen sind online unter www.convercycle.com oder wiwin.de zu finden.

Über die Convercycle Bike GmbH

Das Team von Convercycle Bikes besteht aus Produktdesignern, Ingenieuren, Projektmanagern und Kreativen aus Frankfurt am Main und Offenbach, das die Zweiradmobilität im urbanen Raum revolutionieren möchte.

Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht die Mobilität nachhaltiger, platzsparender und flexibler zu gestalten, mit einem 2in1 Fahrrad, das dem individuellen Transport von Gütern neue Freiheiten eröffnet. Sie sind der Meinung, dass es an der Zeit ist, die Spontanität und Freiheit des Fahrradfahrens mit der praktischen Möglichkeit des Gepäcktransports in einem hochwertigen, nachhaltigen und langlebigen Fahrrad zu verbinden.

Alles begann mit Davids Idee ein Fahrrad zu entwickeln, das die Vorteile eines langen Cargo-Bikes mit denen eines kurzen, wendigen City-Bikes vereint. Nach langen Nächten, rauchenden Köpfen und viel Herzblut entstand ein Fahrrad, bei dem man mit einem einfachen Handgriff das Hinterrad ein- und ausklappen kann.

Die Reaktionen auf das Fahrrad waren überwältigend. Viele konnten sich direkt einen Nutzen für ihr alltägliches Leben vorstellen. Bestärkt durch das positive Feedback zog das Team von Convercycle Bikes mit der Idee los und präsentierte die ersten Prototypen des Convercycle Bike auf Events und viral der breiten Masse. Mit Hilfe von Crowdfunding Kampagnen und einem wachsenden Team konnte der erste Prototyp weiterentwickelt werden bis heute, zum fertigen Convercycle Bike.

Über WIWIN

WIWIN, die Online-Plattform für nachhaltiges Investieren, vermittelt als vertraglich gebundener Vermittler der Effecta GmbH Kapitalanlagen in den Bereichen erneuerbare Energien, nachhaltige Startups und energieeffiziente Immobilien. WIWIN wurde 2011 von Matthias Willenbacher mit dem Ziel gegründet, private Anleger stärker an der Energiewende zu beteiligen. Das Unternehmen entstand als Schwestergesellschaft der Juwi AG, einem seit fast 25 Jahren tätigen Projektentwickler für erneuerbare Energien. Mehr als 5.000 Anleger haben über die Online-Plattform WIWIN bereits über 59 Millionen Euro in nachhaltige Projekte investiert. Alle bislang abgeschlossenen Projekte sind erfolgreich verlaufen, mehr als 48 Millionen Euro sind in Form von Zinsen und Tilgungszahlungen bereits an die Anleger geflossen. Erfahren Sie mehr unter www.wiwin.de

 [Video: VeloStrom, Foto: Convercycle]

Jetzt VeloStrom-Newsletter abonnieren und kostenloses E-Book-sichern:

Alexander Theis

Begeisterter Pedelec-Fahrer. Bloggt seit 2011 über seine Erfahrungen mit Pedelecs und ist Herausgeber von VeloStrom.de
Alexander Theis