coboc-e-bike-merano-vesterbro-trapez-160
Coboc Markt & Hersteller

E-Bike Neuheiten von Coboc zur Eurobike

Lesezeit etwa 6 Minuten

Coboc aus Heidelberg zeigt auf der Eurobike zwei neue E-Bikes.

Vom Außenseiter zum etablierten Hersteller – was vor etwa 10 Jahren begann ist jetzt ein etabliertes Unternehmen im E-Bike-Markt. Sicherlich hat dazu auch beigetragen, dass sich Coboc auf clevere Art und weise vom Nischenanbieter zum Vollsortimenter entwickelt hat. Ein Beispiel dafür ist das multifunktionale Urban-E-bike Bristol, das vor kurzem bei VeloStrom zeigen konnte, was es drauf hat.

Aber Coboc versteht es auch geschickt, vorhandenes mit cleveren Änderungen in neue Produkte zu verwandeln, die den Kundennutzen noch schärfer im Blick haben. Zwei Beispiele dafür sind die beiden überarbeiteten Modelle “Merano” und “Vesterbro”, bei denen man genau hinsehen muss, um die Unterschiede festzustellen – die aber trotzdem nicht Selbstzweck sind.

Werbung

Coboc Merano

Schlanke Silhouette, smarte Ausstattung – mit dem neuen Merano TPZ stellt Coboc der Damenwelt nun einen eleganten Begleiter vor, um stilvoll auf Entdeckungsreise zu gehen. In leuchtendem Rot oder edlem Riesling-Silber sowie in drei Größen brilliert das Merano TPZ durch seine reise- und alltagsfreundliche Ausstattung, die auch optisch viel hermacht.

coboc-e-bike-merano-trapez

Dank komfortablem Trapezrahmen und der geländetauglichen Ausstattung mit breiter WTB-Byway-Bereifung ist das E-Bike nämlich genau für Abstecher über Waldwege oder Wiesen gemacht, um auf abwechslungsreichen Routen neue Gegenden zu erkunden.

Die neue Coboc-Sattelstütze sorgt beim Merano TPZ mit ihrer integrierten Beleuchtung für ein aufregendes Heck. Vorne hingegen verschmilzt die winzige Supernova-Frontleuchte mit dem Vorbau. Charakteristisch für Coboc verschwinden auch beim Merano TPZ der Akku sowie das Gros der Kabel im Rahmen. Ebenso entzieht sich der neue und hauseigene CBC01-Motor zwischen Bremsscheibe und Schaltkranz der 11-fach-Kettenschaltung dem ersten Blick und treibt auch bei Steigungen harmonisch und überaus leistungsstark an. Vom 380Wh-Akku im Unterrohr ist ebenfalls so gut wie nichts zu sehen.

Hinzu kommt, dass beim Heidelberger E-Bike-Spezialisten von Haus aus nicht nur das aufgeräumte Design, sondern auch wenig Gewicht Devise ist. So lässt sich der leichtfüßige Ausflügler mit seinen15,6 Kilogramm genauso gut auch ohne elektrische Unterstützung fahren. Aber wer will das schon, wenn das individuell konfigurierbare Antriebssystem mit Leistungsspitzen von 500 Watt für jede Steigung Flügel verleiht.

Ebenso diskret wie bei allen Modellen des Herstellers verhalten sich die Alltagskomponenten: Der von Coboc speziell konzipierte, abnehmbare Gepäckträger schmiegt sich wie die Schutzbleche eng an die Linie des Hinterrads an. Apropos Gepäck: Längere Ausflüge erfordern oft mehr Stauraum. Wie bei der Herrenvariante mit Diamantrahmen, stilvoll passend übrigens in blau und schwarz, kann man auch beim Merano TPZ getrost einen Anhänger nutzen, denn auch dafür ist der Tourer gerüstet.

Ob also allein oder in Gesellschaft, das Merano TPZ ist ein beachtliches Multitalent, das sämtliche Freizeit- und Alltagswege zum kurzweiligen Erlebnistrip macht.

Highlights Merano TPZ:

  • Leise & leistungsstark: CBC01-Motor und 380-Wh-Akku
  • Für jedes Terrain: 11-fach-Kettenschaltung, 11-42
  • Über den Asphalt hinaus: breite WTB-Bereifung 47×548
  • Sehen und gesehen werden: Supernova-Frontlicht, Coboc-Rücklicht in der Sattelstütze beim
  • Trapezrahmen (TPZ), Coboc-Rücklicht im Rahmen integriert in der Diamantversion (DMT)
  • Größen TPZ: S, M, L

Coboc Vesterbro

Benannt nach dem Kopenhagener Szeneviertel Vesterbro stellt das komplett alltagstaugliche E-Bike
so manches Vorurteil auf den Kopf und macht die tägliche Fahrt zur Arbeit zum stress- und emissionsfreien Ride mit Wow-Effekt.

Umfrage: Würde dir etwas fehlen, wenn es VeloStrom nicht mehr gäbe?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...
coboc-e-bike-vesterbro-trapez

Das Vesterbro wird in den beiden Rahmenformen TPZ (Trapez) und DMT (Diamant) und insgesamt sieben Größen angeboten. Somit gibt es zuverlässig die ergonomisch passende Ausführung des E-Bikes für alle. Voll ausgestattet mit Scheibenbremsen, Schutzblechen, schicken BROOKS-Cambium Komponenten und einem smarten Gepäckträger, der sich optisch dezent der Form des Hinterrades anpasst, ist das Coboc Vesterbro ein Elektrorad für all jene, die neben reinem Fahrvergnügen das gewisse Etwas an Style und Komfort suchen.

Ein Highlight im wahrsten Sinne ist das Rücklicht: In der Diamant-Version ist es formschön im Rahmen verbaut. Die Damen hingegen kommen beim Trapezrahmen in den Genuss der neuen Coboc-Sattelstütze, die dank integrierter Beleuchtung für ein aufregendes Heck sorgt.

In beiden Varianten entfaltet auch der neue und hauseigene CBC01-Motor seine Kraft, der in Kombination mit dem 380Wh-Akku leise, aber überaus leistungsstark antreibt. Sieht man nicht, spürt man aber umso mehr.
Nur fünf dezente LEDs am Oberrohr deuten auf die Power im Inneren hin. Sie geben Auskunft über
den Ladestand und zeigen farbig an, in welchem der beiden Fahrmodi man durch die Stadt rauscht.

Die stattliche Übersetzung mit einer 11-fach-Kettenschaltung und sichere Schwalbe-Reifen runden das Vesterbro als urbanen Blickfang ab. Zwei elegante Farben oder ein cooles Factory-Finish in mattem Aluminium tun ihr Übriges, sodass man – gleich ob im Business- oder Casual-Look – einen rundum glanzvollen An- bzw. Auftritt hinlegt.

Highlights Vesterbro:

  • Leise & leistungsstark: CBC01-Motor und 380-Wh-Akku
  • Übersetzung: 11-fach-Kettenschaltung, 11-36
  • Sicherer Komfort: Schwalbe Bereifung 44×548
  • Griffige Hingucker: BROOKS-Cambium-Komponenten
  • Sehen und gesehen werden: Supernova-Frontlicht, Coboc-Rücklicht in der Sattelstütze beim
  • Trapezrahmen (TPZ), Coboc-Rücklicht im Rahmen integriert in der Diamantversion (DMT)
  • Größen TPZ: S, M, L; DMT: S, M, L, XL
coboc-brixton-app

Werbung

Smartphone-App für iOS und Android

Die coboc-eigene Smartphone-App für iOS und Android liefert das Dashboard während der Fahrt zusätzliche Informationen Neben der aktuellen Geschwindigkeit sieht man den exakten Ladestand oder die zurückgelegte Distanz. Außerdem kann man einfach zwischen den beiden Fahrmodi wechseln und diese individuell konfigurieren.

Ganz gleich ob im Business-Look oder in Freizeitkleidung, wer auf elegantes Design in Verbindung mit herausragender E-Bike-Technologie „Engineered in Germany“ abfährt, kann getrost vom Auto auf den Sattel umsteigen und erlebt puren Fahrspaß mit durchdachtem Komfort.

[Text: Coboc, [at], Fotos: Coboc (3), VeloStrom (1)]

Alexander Theis
Letzte Artikel von Alexander Theis (Alle anzeigen)