myvelo-e-mtb-denver-160
Hersteller myvélo

E-Bikes von myvélo, made im Schwarzwald

Lesezeit etwa 5 Minuten

myvélo fertigt E-Bikes in Deutschland und verkürzt Lieferketten massiv.

Die Corona-Pandemie hat vieles verstärkt: Die schon seit Jahren ständig wachsende Nachfrage nach E-Bikes – aber auch die Probleme mit langen Lieferketten. Ein Start-Up aus der Schwarzwaldregion hat die Lösung für das Problem: Fertigung von attraktiven E-Bikes vor Ort

myvelo-e-mtb-denver
E-MTB “Denver” von myvélo.

Die Lieferkettenprobleme bei Fahrrad- und E-Bike-Rahmen waren fast vorauszusehen: Seit langer Zeit schon verlagerten praktisch alle Fahrradhersteller die Rahmenproduktion nach Asien. Das muss kein Qualitätsverlust sein, denn es gibt in Asien hochqualifizierte Fertigungsbetriebe, die hochwertige Fahrradrahmen günstig herstellen.

Über die Jahre hinweg wurde es deshalb versäumt, in Europa und Deutschland Fertigungskapazitäten und Know-How im Bereich Fahrradrahmenbau aus- oder aufzubauen. Zusätzlich wurden Lagerkapazitäten abgebaut, man hat sich auf das Konzept der Lieferung “Just-in-time” verlassen.

Genau das sorgt nun, da die Lieferketten durch die Corona-Pandemie unterbrochen sind, für viel Frust bei Herstellern und E-Bike-Käufern. Die Lieferzeiten für E-Bikes erreichen aktuell Zeiträume, die vor drei Jahren noch unvorstellbar erschienen.

Gleichzeitig steigt das Bewusstsein für eine lokale Herkunft von Produkten der Preis ist bei vielen Kunden nicht mehr das hauptsächliche Kriterium – die “Geiz ist geil”-Mentalität scheint auf dem Rückzug zu sein.

myvélo

myvelo-team

Oftmals sind es gerade in solchen Umbruchszeiten kleine Unternehmen und Start-Ups, die die Zeichen der Zeit erkennen und mit passenden Produkten neue Kunden von etablierten Herstellern gewinnen. So gelingt das aktuell gerade myvélo aus dem Schwarzwald.

myvelo-fabian-vincent_rennrad_480x480

Die Gründer Fabian Huber und Vincent Augustin kennen sich schon lange seit gemeinsamen Rennradtagen. Durchaus erfolgreich waren beide im Wettkampf-Radsport unterwegs, unter anderem im Radsport-Team Rothaus, bekannt durch das fast schon legendäre „Tannenzäpfle“-Bier. Der Sprung ins Profi-Radgeschäft blieb beiden jedoch versagt.

In diesem Fall darf man sagen: Zum Glück. Denn mit dem im Radsport gesammelten Wissen beschäftigen sie sich seit 2018 mit dem Thema “E-Bike”.

Was mit charakterstarken, faltbaren Fat-E-Bikes begann führte zum Plan, selbst E-Bikes zu entwickeln. Diese E-Bikes sollen aber nicht nur hohen Design- und Qualitätsansprüchen entsprechen, sondern auch in Deutschland gefertigt und trotzdem zu einem erschwinglichen Preis erhältlich sein.

Hochwertige E-Bikes, in Deutschland produziert

“Wir wollen zeigen, dass sich hochwertige E-Bikes in Deutschland produzieren lassen”, sagt Fabian Huber. Um den Co2-Fußabdruck so gering wie möglich zu lassen, haben sich die beiden Gründer in ihrer Heimat, der Schwarzwaldregion, auf die Suche nach geeigneten Partnern für den Rahmenbau gemacht.

Schließlich fanden sie einen Hersteller, der auch Fahrradrahmen in kleineren Stückzahlen, aber hoher Qualität fertigen kann. Der Grundstein für die Entwicklung der E-MTB und Trekking E-Bikes aus eigener Produktion war damit gelegt. Damit enspricht myvélo dem Grundgedanken der kürzlich vom Bikebrainpool verabschiedeten Bike Charta für nachhaltiges Wirtschaften.


Weiterlesen


Die Modellpalettevon myvélo erstreckt sich mittlerweile auf verschiedene E-MTB und E-Trekking- Modelle. Stilprägend sind die breiten Reifen an den E-Bikes, und zwar sowohl an den Pedelecs mit Starrgabel als auch an denen mit Federgabel. Praxisgerecht ausgestattet mit qualitativ hochwertigen Komponenten sind die E-Bikes aus dem Schwarzwald von myvélo eine interessante Alternative zu den E-Bikes der etablierten Hersteller.

E-Bikes mit Shimano-Antrieb

Vor allem auch was den Antrieb angeht: myvélo setzt nicht nur bei Schaltung und Bremsen auf Shimano, sondern auch beim Antrieb. Die Japaner habe die große Erfahrung beim Bau von Fahrrad-Komponenten genutzt und mit dem Shimano Steps einen E-Bike-Antrieb entwickelt, der sich von der (schwäbischen) Konkurrenz nicht fürchten muss.

Bereits 2018 konnte ich die Qualitäten des Shimano Steps-E-Bike-Antriebs auf verschiedenen E-Bikes auf der Shimano-E-Bike-Experience im wahrsten Wortsinn erfahren.

Lieferzeit: 14 Tage

Da Fabian Huber und Vincent Augstin auf den Bau von E-Bikes im Schwarzwald setzen, ist auch ein gut gefülltes Lager an Komponenten erforderlich. Beides kommt den Unternehmern jetzt zugute. Denn während viele andere Hersteller nicht liefern können, sind die E-Bikes von myvélo aktuell innerhalb von 10 bis 14 Tagen lieferbar.

“Neue Chancen geben”

Das ist der Grundgedanke, den Fabian und Vincent antreibt. So wie es für die beiden eine neue Chance außerhalb des Profi-Radsports gab, so wie ein E-Bike vielen Menschen wieder Lebensqualität zurückgibt, so sollen auch anderen Menschen eine neue Chance erhalten. Aus diesem Grund arbeitet myvélo seit 2019 mit der ASHA Primary School in Nepal zusammen. Ziel ist es, Kindern vor Ort eine Möglichkeit zur Bildung und mindestens einer warmen Mahlzeit pro Tag zu geben.

Um das möglich zu machen, spendet myvélo von jedem verkaufen E-Bike 10 € an die ASHA Primary School. Darüber hinaus kann jeder Kunde freiwillig 50 € spenden, die von myvélo dann auf 100 € verdoppelt werden.

Mehr zu den Bikes gibt es online unter “myvelo.de”.

[Text[at], Fotos: myvélo]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.