Porsche eBike SPORT_side-view-right-160
Markt & Hersteller Porsche

E-Bikes von Porsche in Zusammenarbeit mit ROTWILD

Lesezeit etwa 4 Minuten

Das Porsche eBike Sport und das Porsche eBike Cross entstanden in intensiver Entwicklungskooperation mit ROTWILD.

Es gehört wohl gerade zum guten Ton: Nach BMW hat jetzt auch Porsche E-Bikes im Programm. Das Porsche eBike Sport und das Porsche eBike Cross wurden gemeinsam mit ROTWILD entwickelt und werden in Dieburg bei Darmstadt gefertigt. Was auf jeden Fall schonmal für die beiden Bikes spricht.

Porsche eBike SPORT_side-view-right

Laut Porsche diente bei beiden E-Bikes “der sportliche Charakter des Porsche Taycan als Inspiration”. Der Carbon-Rahmen der E-MTB soll die Dachlinie des Taycan zitieren. Mit etwas Phantasie klappt das beim weißen Rahmen des eBike Sport meiner Meinung nach besser als beim schwarzen eBike Cross. Das vom Studio F.A. Porsche entwickelte Design soll optimale Lichtreflexion bieten – was immer das auch heißen soll.

E-MTB Porsche eBike Sport

Porsche eBike SPORT_Super Nova_front light

Das Porsche eBike Sport soll mit straßentauglichen Eigenschaften der Begleiter für den Alltag sein. Dafür soll der vollgefederte Carbon-Rahmen (vorne: Magura Boltron Upside-Down Federgabel, hinten Fox Float DPS-Dämpfer) und Shimanos wirklich gut funktionierende elektronische Di2-Schaltung bürgen, die 11 Gänge sortiert.

Als Antrieb setzt Porsche auf den neuen Shimano EP8 – was mich überrascht. Ich hatte schon alleine angesichts der räumlichen Nähe von Porsche auf einen Antrieb von Bosch getippt. Das Cockpit ist besonders clean, da der Lenker die integrierten Magura MCi Hochleistungsbremsen verbirgt.

Zusätzlich für puristisches Aussehen sorgen die im Lenker bzw. der Sattelstütze eingelassenen M99 LED-Leuchten von Supernova.

Das Porsche eBike Sport ist in drei Rahmen-Größen (“S”, ca.1,56m-1,70m, “M”, ca.1,68m-1,82m, und “L” , ca.1,80m-1,94m verfügbar. In Rahmengröße “M” soll das Bike ohne Pedale 21,2 kg auf die Waage bringen, das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 120 kg. Preis: 9.999€ (UVP).

Mir persönlich fehlt für den alltäglichen Einsatz mindestens mal ein Gepäckträger und Schutzbleche. Beispielsweise wie am Trek Powerfly FS4. Hier wurde meiner Meinung nach Potential verschenkt. Denn so bleibt im Zweifel nur das Nachrüsten, was optisch selten so gut gelinkt, als wenn die Komponenten direkt bei der Entwicklung bedacht worden wären.

Porsche eBike Cross

Im Gelände und auf unbekannten Pfaden soll das Porsche E-Bike Cross sich mit dem vollgefederten Carbon-Rahmen besonders wohl fühlen. Motorseitig setzt es ebenso wie das eBike Sport auf den Shimano EP8-Antrieb, antriebsseitig aber auf die mechanische Shimano XT 1×12-Schaltung. Auch bei den Bremsen gibt es Unterschiede: Das eBike Cross verzögert mit Magura MT Trail. Passend zum Einsatzzweck ist am Cross eine Vario-Sattelstütze (Crankbrothers Highline) verbaut.

Porsche eBike CROSS_side-view-right

Das Porsche eBike Cross ist ebenso in drei Rahmen-Größen (“S”, ca.1,56m-1,70m, “M”, ca.1,68m-1,82m, und “L” , ca.1,80m-1,94m verfügbar. In Rahmengröße “M” soll das Bike ohne Pedale 21,7 kg wiegen, das zulässige Gesamtgewicht liegt ebenso bei 120 kg. Zum Preis von 7.999€ (UVP) ist es wohl die günstigste Möglichkeit, sich einen neuen Porsche in die Garage zu stellen.

Beide vollgefederten E-MTB sollen ab Frühjahr 2021 in den Porsche Zentren, online sowie bei ausgewählten Fahrrad-Fachhändlern verfügbar sein.

Damit die E-Bikes auch auch standesgemäß am Porsche Taycan transportiert werden können, wurde für den Taycan Gran Tourismo ein spezieller Heckträger entwickelt. Mit langen Radschienen und der Nutzlast von 50 kg können beide Bikes mitgenommen werden. Die Heckklappe soll sich auch im beladenen Zustand öffnen lassen. Eine dritte Schiene ermöglicht es, noch ein drittes Bike mitzunehmen – angesichts der Nutzlast kann das aber dann kein E-Bike mehr sein.

[Text:[at], Fotos: Porsche]

Alexander Theis

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.